Mensch ißt pro Woche eine Kreditkarte

Für alle Themen, die mit Frankreich in Zusammenhang stehen und die in keines der anderen Foren passen.
Antworten
Piroschka
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Sonntag 27. November 2022, 15:57

https://science.orf.at/stories/3212162/

Als ich diesen Artikel fand, habe ich von Sizilien aus Bekannte gebeten, ihrer Präzizonswaage ein Ergebnis bzgl. ihrer Konto- oder Kreditkarte abzuverlangen
Heraus kamen 4,5 und 6 gr.
Man möchte es nicht glauben
BlackCat
Beiträge: 30
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 06:24

Dienstag 29. November 2022, 00:27

Ist mir schon lange ein Rätsel, warum es in France keine Glasflaschen gibt :?:
Zum einen umweltfreundlicher, zum anderen schmeckt das Getränk einfach besser in Glas.
Piroschka
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Dienstag 6. Dezember 2022, 11:50

Selbst in Pappbechern: Nanopartikel

https://www.lemonde.fr/planete/article/ ... _3244.html
Piroschka
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Freitag 16. Dezember 2022, 09:57

Endlich ist nachgewiesen, was ich immer behauptet habe.
Mikroplastik im Meersalz
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 39178.html
BlackCat
Beiträge: 30
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 06:24

Samstag 17. Dezember 2022, 10:56

Piroschka hat geschrieben: Freitag 16. Dezember 2022, 09:57 Endlich ist nachgewiesen, was ich immer behauptet habe.
Mikroplastik im Meersalz
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 39178.html
Das weiss man aber schon länger. Hab ich schon vor 'nem Jahr, oder so, gelesen. :mrgreen:
Piroschka
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Samstag 17. Dezember 2022, 14:46

BlackCat hat geschrieben: Samstag 17. Dezember 2022, 10:56
Piroschka hat geschrieben: Freitag 16. Dezember 2022, 09:57 Endlich ist nachgewiesen, was ich immer behauptet habe.
Mikroplastik im Meersalz
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 39178.html
Das weiss man aber schon länger. Hab ich schon vor 'nem Jahr, oder so, gelesen. :mrgreen:
Es ist ja auch ganz logisch.
Ich habe mich nur immer "amüsiert", wenn Dorfbäckereien mit einem Sack Meersalz (Sel de Guérande) im Schaufenster warben oder in Foren selbsternannte Feinschmecker behaupteten, wenn sie kochten, gebe Meersalz ihrem "Schlamm" - ein Wort, das ich gerne für hochstilisierten, mit allem möglichen Unrat belasteten Fraß benutze - quasi den letzten Kick. Sie schreiben über sich, als würden sie demnächst die
drei Sterne * * * (oder sind es gar fünf * * * * *) erhalten.

In/Auf Sizilien belustigen mich stets die Touristen, die von den Salinen in TRAPANI Salz mitnehmen. TRAPANI liegt ganz im Westen der Insel und millionenfach gibt es Bilder vom Sonnenuntergang über dem Mittelmeer (Westen eben) bei Trapani.

Was den Leuten jedoch entgeht, ist die Tatsache, daß das Mittelmeer das verseuchteste Meer der Welt ist ("du alter Miesmacher, du!").

Dass diese Nanopartikel trotz ihrer geringen Größe in der Lage sind, Pestizide und Schwermetalle aufzunehmen, die sich in unseren Organen einlagern, wissen sie nicht.
Über die Blut-Hirn-Schranke sind diese wegen ihrer Winzigkeit auch hirngängig.

ich sinniere oft, ob ich deshalb bei vielen Begegnungen mit anderen Menschen schon mit den entsprechenden Auswirkungen konfrontiert bin.
Antworten