Chien trouvé - Hund gefunden

Alles zum Thema Leben, Arbeiten, Studieren etc. in Frankreich. (Keine Annoncen)
Antworten
herbertp
Moderator
Beiträge: 1326
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Samstag 10. März 2012, 09:27

Bonjour an alle Tierfreunde

Bevor ich jetzt stundenlang im WWW die Antwort auf meine Frage suche.
Schliesslich habe ich im Moment wenig Zeit bedingt durch meinen Fundhund.
"Sie " stand am Mittwochmorgen mitten auf der Strasse und hielt mich an, Kein Halsband, keine Taetowierung, ein zufaellig vorbeifahrender Nachbar - von dem es pro Quadratkilometer 5 gibt- meinte: " der laeuft da schon seit zwei Tagen hier rum". Also Tierarzt. Kein PUCE, nicht einmal mehrere, sonderbar! Gendarmerie, Buergermeisterreien der Umgebung, SPAs (" schon wieder einer, wir sind voll, Wir koennten den fruehesten Dienstag der naechsten Woche holen. 40km") Radio-lokalsender ... informiert. Was muss ich sonst noch tun?

Nicht zu vergessen: Noch sind Ferien in Nordfrankreich und dieses Waldgebiet ist hervorragendes Entsorgungsgebiet fuer Altlasten.
aber jetzt meine Frage.
Ab wann kann ich den Fundhund als mein Eigentum bezeichnen?
salut
Herbert
0 x
Gina
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 08:15
Wohnort: Im Breisgau und am Canal du Midi

Samstag 10. März 2012, 10:29

Du hast ja schon alles probiert.

Jetzt würde ich abwarten ob Jemand von sich aus den Hund sucht, aber nach 2 Wochen abwarten den Hund doch als meinen betrachten :-)))

Wünsche Dir viel Spaß als Hundebesitzer und wie sagt man:

"Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt"

Gruß
Gina
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1326
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Samstag 10. März 2012, 10:56

Gina hat geschrieben:Du hast ja schon alles probiert.
"Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt"
Gruß
Gina
Danke Gina
fuer Deine Antwort.
Aber wenn ploetzlich ZWEI Hunde da sind. Das ist schon eine zeitaufwendige Eingewoehnungsphase :shock: :evil: :twisted: :roll: :?: :wink: :mrgreen:
0 x
Carola&Carola
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 25. November 2011, 17:21
Wohnort: Hawaii

Samstag 10. März 2012, 11:44

herbertp hat geschrieben: Ab wann kann ich den Fundhund als mein Eigentum bezeichnen?
Supposé que l'animal ait été signalé en forme due aux organisation et administration (mairie de la commune dans les limites de laquelle l'animal a été appréhendé et était en état de divagation) compétentes,
au bout de 8 jours.

Das müßte sich aus dem Code Rural ergeben (m. m. E. Article L-211 mit alinéas).
0 x
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Samstag 10. März 2012, 11:53

hast Du keinen Chinesen in Deiner Umgebung, wo Du den loswerden kannst?
Unsere hier sind sehr tierliebe Menschen, und sind immer dankbar, wenn man diesen einen herrenlosen Hund vorbeibringt.
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Virginie
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2011, 21:39

Montag 12. März 2012, 18:33

Also erstmal toll, dass Du Dich der Hundedame angenommen hast. Ich denke mal, auch ein Hund sucht sich seinen Mensch aus. Und wer sie nicht vermisst...

Gratuliere, ich hoffe, das Rudel hat sich schon eingelebt.

A propos, ich muss meinen Hund noch registrieren lassen, er ist natürlich gechippt, aber Tasso wird hier ja nicht funktionieren. Weiß zufällig jemand, wie das geht??

Dankeschön.

Virginie
0 x
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Montag 12. März 2012, 20:29

Hallo Virginie,

schau mal hier, "da werden Sie geholfen" :lol:

Beste Grüsse
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Brigitte
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 22:23
Wohnort: Midi-Pyrénées

Mittwoch 14. März 2012, 00:25

Hallo Virginie,
ich bin gespannt ob eine Registrierung bei dir auf einfache Weise klappt. Die verlangten von mir, da es Hunde aus dem Ausland sind um sie registrieren zu können, ein vom TA schriftlicher Gesundheitsnachweis. Nicht einmal mein TA konnte es nachvollziehen, was eine Chipregistrierung mit der Gesundheit eines Hundes zu tun habe.

Somit habe ich es beim Versuch gelassen und bei TASSO lediglich die Adressänderung eingetragen und die Hunde tragen als zusätzliche Sicherheit die TASSO Halsband-Plakette.

Zu hoffen bleibt dabei lediglich dass hier bei Auffinden sie herausfinden, ob das Tier bei einem Register im Ausland gemeldet ist und über die internationale Metasuchmaschine PETMAXX suchen.

Dabei aber der FNC nicht mit ihrer database dort aufgelistet ist, welches ich als Manko erachte falls ein Tier im Ausland verloren geht.

Gruss
Brigitte
0 x
Virginie
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2011, 21:39

Freitag 27. April 2012, 19:57

Hi Ihr,
ich werde jetzt einfach das mal zum Anlass nehmen, hier den mir empfohlenen Tierarzt zu testen, man braucht ja eh einen, und dann werd ich ja sehen, was die mit mir und Hund tun. Werde berichten.

Schöne Grüße,
Virginie
0 x
Toutou
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 11:34
Wohnort: Espira de l'Agly

Freitag 17. August 2012, 22:44

Vor zwei Jahren saß in der Nähe von Perpignan ein kleiner Rehpinscher neben einer Tüte Frolic an einer Nebenstraße. Wir fuhren zum Einkaufen. 1 Stunde später kamen wir zurück: der Hund saß immer noch da. Nochmals eine Stunde später kamen wir wieder an der Stelle vorbei: Hund saß da und lief uns nach. Hund ins Auto und mit in die FEWO genommen. Tierheim angerufen. Die kamen nachts um 22 Uhr mit VW-Bully und nahmen den Hund mit.
Da wir Interesse angemeldet haben, wurde uns gesagt: der Hund wird tierärztlich untersucht, entwurmt, entfloht etc. und bleibt dann 4 Wochen im Tierheim, damit sich ggf. ein Besitzer meldet. Dem war dann nicht so und wir haben den Hund dann mit allen Impfungen und Papieren gegen eine "Spende" abholen können und nach Bayern umgesiedelt.

Und heute: kein Schritt mehr ohne unseren Foxy und wir sind happy. Mehrmals im Jahr besuchen wir wieder die "Fundstelle": der kleine Kerl hebt nicht mal ein Beinchen...
0 x
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Sonntag 19. August 2012, 12:23

Was ist jetzt eigentlich aus dem Hund geworden?
Verhungert? Ausgesetzt? An den Chinesen verkauft?
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Virginie
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2011, 21:39

Montag 20. August 2012, 22:32

Hallo Brigitte,
ja, ich brauchte tatsächlich ein Gesundheitszeugnis!
Was mich bisschen geärgert hat, in der Tierarztpraxis sagte man mir "klar, kein Problem, das Eintragen kostet 9,50, wir machen das eben hier für Sie" - als ich dann da war, gab es eine kleine Schreibestunde (letztens Endes füllen die ja nur meine Antworten aus), für die ich dann 33,- bezahlen durfte. Ich war echt sauer. Aber da mein Hund und ich neu sind, hab ich das gemacht, falls er doch mal verloren geht. Was ja nie passieren soll, aber deshalb nimmt man ja auch den Regenschirm mit, damit es nicht regnet!

Schöne Grüße,

Virginie
0 x
Brigitte
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 22:23
Wohnort: Midi-Pyrénées

Dienstag 21. August 2012, 22:30

Hallo Virginie,
wurde denn das Gesundheitszeugnis bei der Registrierung mit eingetragen oder musste dieses separat der Datenbank zugestellt werden?

Bei vier Hunden war mir deshalb das Ganze einfach zu teuer, da sie bereits auf zwei ausländischen Datenbanken mit hiesiger Adresse eingetragen sind und mir in all den Jahren noch nie einer abhanden kam.

Gruss
Brigitte
0 x
Antworten