Aufenthaltsgenehmigung

Alles zum Thema Leben, Arbeiten, Studieren etc. in Frankreich. (Keine Annoncen)
Antworten
KoKe
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 11. Dezember 2009, 16:09

Freitag 11. Dezember 2009, 16:12

Hallo,
wie ist es eigentlich wenn man als U.S. Bürger bereits seit 2,5 Jahren in Deutschland lebt und dann nach Frankreich zieht. Werden die Jahre mit angerechnet für die unbefristete Aufenthaltserlaubnis?
0 x
Benutzeravatar
salchow
Beiträge: 324
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 11:58
Wohnort: DE30559 Hannover; 52.3728°N,9.86134°E

Sonntag 13. Dezember 2009, 13:37

Hallo KoKe,

hm ich kann da nichts mit Sicherheit sagen,
aber im Gegensatz zu den USA ist die EU kein Nationalstaat bestehend aus "europäischen Gliedstaaten", sondern nur ein mehr oder weniger loser Verbund (in manchen Angelegenheiten mehr in anderen weniger).

Einwanderungspolitik ist Sache der Nationalstaaten. Denn sonst müssten ja nicht wir Deutsche in Frankreich auch die komplette "Zeit absitzen", bis wir eine Veränderung unseres Status (z.B. Einbürgerung) bewirken können. Eben so, wie andere Ausländer auch.

Ich denke allerdings in Sachen Freizügigkeit - also Sicherheitspolitik - sieht das schon anders aus.
Korrigiere mich jemand, aber wenn du ein Visum für Deutschland hast sollte das Umziehen in einen anderen Schenken-Staat bedenkenlos möglich sein. Aber wie gesagt, dass sind nur Vermutungen.

Aber wenn du ein paar fundiertere Antworten hast bin ich auch neugierig:
Meine Kinder sind Deutsch-Franzosen, die Kinder meines Schwagers werden Franco-Briten sein, und die Kinder mehrerer meiner Kusinen sind Deutsch-Amerikaner.
Also - alles wird gut, oder? :D
0 x
Gruß, Christian / Palaiseau (91)
» seit 01/2004 in Frankreich
Stefan Cilimba
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 13. April 2002, 22:38
Wohnort: St. Jory de Chalais Perigord Dordogne

Dienstag 22. Dezember 2009, 20:37

Naja, es gibt da schon Unterschiede. Als EU Europaeer hat man in F unbegrenzte Niederlassungsfreiheit, d.h. man darf nach F ohne Genehmigung umziehen, man darf (fast) jedes Geschäft eröffnen und (fast) jeden Beruf ausüben ohne Aufenthaltserlaubnis.
Das gilt auch für Schweizer und evtl. noch andere aber ich weiss nicht ob das auch für Amis gilt, glaube aber eher nicht.
Also einfach mal bei der Botschaft der Amis in Berlin nachfragen (damit die Befehlskette nicht so lang ist, liegt die auch relativ dicht beim Kanzleramt ;-))))) wie wir bei unserem diesjährigen Besuch in Berlin sehen konnten ).
Viele Grüsse
Stefan
0 x
Stefan Cilimba
St. Jory de Chalais Perigord Dordogne
Antworten