Autourlaub Frankreich - Sprachdefizit

Reiseziele, besondere Urlaubsformen (z.B. FKK, Reiterferien), Sehenswürdigkeiten...
Antworten
Traveler
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. Dezember 2009, 11:28

Montag 19. April 2010, 11:42

Hallo Leute,

wir sind in der Endphase unserer diesjährigen Urlaubsplanung. Im September wollen wir drei Wochen mit dem PKW das Loiretal bereisen und entdecken. Übernachtungen haben wir keine gebucht, wir möchten uns spontan vor Ort ganz individuell um die Zimmer kümmern.

Unser Defizit ist die Sprache. Wir sprechen kein Wort französisch. Natürlich werden wir einen Sprachführer mitnehmen und den Gesprächseinstieg in Französisch probieren, später dann gern auf englisch wechseln.

Was meint ihr, wie schwierig ist es sich ohne französische Sprachkenntnisse auszudrücken? Wir möchten uns ja nicht durchkämpfen müssen und im Bistro beispielsweise kein Wort der Speisekarte verstehen. Wie wir hörten, sind die Franzosen sehr stolz auf ihre Sprache und können dahingehend sehr stur sein, wenn man es auf englisch versucht.


Gruß
Traveler
0 x
Benutzeravatar
Floralys
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 20:16
Wohnort: westliches NRW

Montag 19. April 2010, 16:46

Hallo Traveler

gar keine fr.Kenntnisse schwierig. Etwas reicht zumeist aus. Plus Hände und Füsse :wink:
Jeder Versuch in der fr. Sprache wird eigentlich immer positiv aufgenommen. "Stilles" gemecker oder gar deutlicher (nach dem Motto, verd.. der muss mich doch verstehen) ist ein absolutes no go. Dann kannst Du auch genau so gut aufstehen und eine andere Bleibe suchen. Denn wir sind die Gäste in diesem Land. Ansonsten mit bonjour und au revoire bist Du immer gern gesehen. Wir haben jedenfalls auf diesem Weg keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Gruß
Floralys
0 x
Alles beginnt mit der Sehnsucht.
Nelly Sachs
Traveler
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. Dezember 2009, 11:28

Dienstag 20. April 2010, 07:54

Danke für deine Infos.

Natürlich versuchen wir das möglichste uns in französisch zu artikulieren. Jedoch kommen wir über das Bonjour Madame, Salut und bestimmten Standardsätzen aus dem Sprachführer nicht hinaus. Dann müssen wir einfach ins englische wechseln. Der Ruf der Franzosen, ungern ins Englisch zu wechseln, eilt ihnen voraus. Daher möchte ich gern wissen, welche Erfahrungen ihr gemacht habt.


Viele Grüße
Traveler
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 20. April 2010, 08:37

Salut traveler,

also bei Deiner positiven Einstellung den Franzosen und dem Land gegenüber brauchst Du Dir überhaupt keine Gedanken machen, daß man Dich hier nicht versteht oder gar verstehen will.
Du gehst ja in eine touristisch hocherschlossene Region. Da wird man Euch auf jeden Fall -egal in welcher Sprache- helfen, die vorhandenen touristischen Attraktionen zu finden, zu genießen und auch zu bezahlen :mrgreen: . Keine Bange deswegen.
....und von Fremdsprachenfeindlichkeit ist in Frankreich schon lange nicht mehr die Rede ("ordinateur" und Internet sei Dank!).
Dies hat nichts damit zu tun, daß sich die Franzosen die Eigenständigkeit ihrer Sprache trotzdem mit aller Macht erhalten wollen.

Viel Spaß und schönen Urlaub
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Traveler
Beiträge: 18
Registriert: Montag 14. Dezember 2009, 11:28

Donnerstag 22. April 2010, 11:27

Super, danke für die Infos. Wir sind gespannt und freuen uns auf den Urlaub, wird sicher abenteuerlich werden. Hoffe mal das Wetter wird optimal.

Viele Grüße
Traveler
0 x
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Samstag 1. Mai 2010, 17:04

Traveler hat geschrieben: ... und im Bistro beispielsweise kein Wort der Speisekarte verstehen.
Keine Bange! Im Bistro gibt's keine Probleme. Dort findet man immer oefter Speisekarten englisch untertitelt.

Sollte es aber in ein Restaurant gehen, vielleicht etwas abseits... Speisekarte auch noch handgeschrieben... koennte zwischen dem was du glaubst bestellt zu haben und letzendlich auf deinem Teller landet, Welten liegen. :mrgreen:
Wobei auch Franzosen manches nicht verstehen aber dann eben nachfragen...
Das sollte dich aber nicht abhalten es trotzdem zu probieren.
Denn an die Loire zu fahren und nur im Bistro oder bei McDoof zu essen waer echt doof.
Vor vielen Jahren hat mir ein Buch gute Dienste geleistet. Vielleicht auch was fuer dich, falls du noch oefters in France Urlaub machst und es das Buch noch gibt.

"Sprachfuehrer fuer Gourmets" von Cédric Dumont.
Das Buch hat auch ein Kapitel ueber Sprachschatz und Redewendungen bezogen auf Restaurants, Unterkunft ect. Musst mal googeln...

salut wolle
0 x
frank.gz
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 17. April 2007, 16:45
Wohnort: Blaustein + Ulm

Dienstag 4. Mai 2010, 10:34

Hallo!

Ich fahre schon seit 2003 jedes Jahr nach Frankreich in den Urlaub und behersche nur ein paar Brocken Französisch. War bis jetzt nie ein Problem. Mir Händen, Füßen und ganz wichtig, mit Lächeln, geht es immer.

Gruß Frank
0 x
gittachen
Beiträge: 493
Registriert: Samstag 8. Januar 2005, 18:46

Donnerstag 3. Juni 2010, 20:58

Traveler hat geschrieben:Hallo Leute,

wir sind in der Endphase unserer diesjährigen Urlaubsplanung. Im September wollen wir drei Wochen mit dem PKW das Loiretal bereisen und entdecken. Übernachtungen haben wir keine gebucht, wir möchten uns spontan vor Ort ganz individuell um die Zimmer kümmern.

Unser Defizit ist die Sprache. Wir sprechen kein Wort französisch. Natürlich werden wir einen Sprachführer mitnehmen und den Gesprächseinstieg in Französisch probieren, später dann gern auf englisch wechseln.

Was meint ihr, wie schwierig ist es sich ohne französische Sprachkenntnisse auszudrücken? Wir möchten uns ja nicht durchkämpfen müssen und im Bistro beispielsweise kein Wort der Speisekarte verstehen. Wie wir hörten, sind die Franzosen sehr stolz auf ihre Sprache und können dahingehend sehr stur sein, wenn man es auf englisch versucht.


Gruß
Traveler
macht Euch mal keine Sorgen!

Bei meinem französich wechseln die Franzosen auch immer gleich freiwillig zum englisch :D :D

Es reicht, wenn Ihr nach einem Zimmer fragen könnt. Bei der Speisekarte nützen franz. Übersetzungen meistens nichts. Man kann oft nur die grobe Richtung erkennen.
Meine Erfahrung: außer Triple kann man fast alles probieren.,.


Nur Mut und schönen Urlaub.
0 x
aus dem (meistens) sonnigen Südfrankeich
gittachen
Antworten