Was sollte man in einem Auto in Frankreich mitfuehren?

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
martinaf
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 19:43

Montag 7. Dezember 2009, 19:46

Hallo,
Wir werden Anfang Januar nach Grenoble ziehen und wollen natuerlich unser Auto mitnehmen. Gibt es Dinge, die man in Frankreich im Auto unbedingt mitfuehren muss (wie das Warndreieck und den Verbandskasten in D)?
Danke,
Martina
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1345
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Montag 7. Dezember 2009, 20:28

Hallo Martina
Willkommen im Forum.
Besonders wichtig sind die gelben Warnjacken, deren Fehlen im Auto der auslaendischen Touristen sehr unangenehm ist.
salut
Herbert

WARNWESTENPFLICHT
Ab 1. Juli 2008 muss in jedem Kraftfahrzeug mindestens eine reflektierende Warnjacke mit dem Kontrollzeichen EN471 mitgeführt werden. Verlässt jemand nach einer Panne oder einem Unfall das Auto, ist er verpflichtet, eine solche Weste anzulegen. Diese Regelung gilt für Fahrer sämtlicher Kraftfahrzeuge, somit auch für Motorradfahrer. Wer diese Vorschrift nicht befolgt, riskiert eine Geldbuße von mindestens 90 Euro.

siehe auch
http://www.frankreich-info.de/service/r ... frankreich
0 x
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Montag 7. Dezember 2009, 21:05

herbertp hat geschrieben:Hallo Martina
Willkommen im Forum.
Besonders wichtig sind die gelben Warnjacken, deren Fehlen im Auto der auslaendischen Touristen sehr unangenehm ist.
Wirklich Herbert?
Schon klar, diese Westen sind Pflicht... aber iss hier im Forum schon jemand kontrolliert worden?

Vielleicht sogar ein Motard... :lol:

Ne Martina keine Angst, solange dein Auto ein deutsche Kennzeichen hat und dein Tuev gueltig ist... bist du ueberversorgt in France :D
0 x
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Dienstag 8. Dezember 2009, 00:01

Salut,
wolle hat geschrieben: Ne Martina keine Angst, solange dein Auto ein deutsche Kennzeichen hat und dein Tuev gueltig ist... bist du ueberversorgt in France :D
diesem Kommentar muss ich etwas widersprechen!

Man hat zwar mit einem deutschen Kennzeichen eine gewisse "Narrenfreiheit" (ich spreche aus Erfahrung!), jedoch sollte man auf sämtliche Eventualitäten gefasst/gerüstet sein!
Also Warnweste, Warndreieck, Verbandskasten und mindestens 3 Flaschen guten Rotwein (ich weigere mich hier eine Empfehlung zu geben, geschweige denn den Grund dafür! :mrgreen: ) sind auf jeden Fall Pflicht!
Zum Vorzeigen der erstgenannten 3 Artikel bin ich trotz D-Kennzeichen schon mehrmals aufgefordert worden :!:
Es gelten in Frankreich ebensolche Vorschriften wie sie in Deutschland eine Gültigkeit haben. Diese zu respektieren und zu befolgen sollte eine Selbstverständlichkeit sein wenn man sich in diesem Land niederlassen oder aufhalten will :!: :!:

Es mag sein, dass die Kontrollen im wenige Meter von mir entfernten Var anders sind,
hier in Sophia Antipolis (ca. 30.000 Pendler täglich!) ist jeden Tag mit Kontrollen zu rechnen - die auch statt finden!

Gruß
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 8. Dezember 2009, 07:29

Salut,
Rush schrieb: ......und mindestens 3 Flaschen guten Rotwein
:?: :?: Den Rotwein, um über die Macken hinweg zu trösten, die einem der freundliche Parknachbar mit der Tür ins Auto haut? Oder?
Nur, schmeckt denn der durchgeschüttelte Rotwein?

Und warum gibst Du keine Wein- Empfehlung?
Ein Beaujolais zum Beispiel ist recht ambivalent, er wäre unbedingt auch zur Entkalkung des Kühlsystems zu gebrauchen, vielleicht auch zur Scheibenreinigung. Dabei sollte man allerdings darauf achten, daß auf der Karrosse keine Rückstände bleiben. Aus Korrosionsgründen. :mrgreen:

Nee, nee, es gibt auch gute. :wink:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
martinaf
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 19:43

Dienstag 8. Dezember 2009, 11:41

Hallo und Danke fuer die Antworten.

Wir werden auf jeden Fall mindestens eine Schutzweste erwerben und auch fuer einen ausreichenden Vorrat an Rotwein sorgen :D

Bis bald (mir fallen bestimmt noch mehr Fragen ein) :)

Martina
0 x
Benutzeravatar
Bernd und Heide
Beiträge: 101
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 12:23
Wohnort: Gard
Kontaktdaten:

Dienstag 8. Dezember 2009, 13:08

Ich meine, man müsse ein Kästchen mit einem Satz Ersatzglühbirnen mitführen,
oder täusche ich mich da?

Salut, Bernd.
0 x
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Dienstag 8. Dezember 2009, 14:23

Salut,
Aperdurus hat geschrieben:Und warum gibst Du keine Wein- Empfehlung?
ich habe bewusst den Bergerac nicht erwähnt, um eventuelle Rückschlüsse auszuschliessen :!: :mrgreen:
Den Tip mit dem Kühlsystem möchte ich lieber nicht ausprobieren, bin mir da beim Gefrierpunkt des Beaujolais nicht so sicher :!:

Gruss
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Gero
Beiträge: 474
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 13:37
Wohnort: Kehl / Aude

Dienstag 8. Dezember 2009, 15:16

Bernd und Heide hat geschrieben:Ich meine, man müsse ein Kästchen mit einem Satz Ersatzglühbirnen mitführen,
oder täusche ich mich da?

Salut, Bernd.
Die Ansicht hält sich hartnäckig in Frankreich, ist aber nicht vorgeschrieben, sondern lediglich empfohlen. Fakt ist, dass Dir ein flic wegen Lichtdefekt das Auto stilllegen kann. (was in F zu erheblichen Staus führen würde.. :mrgreen: )

Code de la route Artikel 313-2
III.-La nuit, ou le jour lorsque la visibilité est insuffisante, en cas d'absence, de non-conformité ou de défectuosité des feux de route, l'immobilisation peut être prescrite dans les conditions prévues aux articles L. 325-1 à L. 325-3. :|

Heutzutage vollkommen schwachsinnig, weil man bei manchen modernen Autos die Lampen gar nicht mehr selbst wechseln kann....
0 x
Lilo
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 30. August 2002, 21:03
Wohnort: Ardèche plein sud

Mittwoch 9. Dezember 2009, 01:05

Salut,

kürzlich stellte ich fest, daß es ganz gut ist, einen Ersatzreifen dabei zu haben, einen netten Franzosen, der Werkzeug und Kompressor hat, findet man meistens.
Ansonsten bin ich noch nie in eine Kontrolle geraten und nehme einfach mal so an, daß die "deutsche Grundausstattung" genügt.

Gruß
Lilo
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Mittwoch 9. Dezember 2009, 21:55

Salut,

übrigens muß die Warnweste, soweit mir bekannt, vom Innenraum aus ohne Aussteigen erreichbar sein. Das Mitführen im Kofferraum ist also nicht erlaubt.
Viele Franzosen haben die Warnweste der Sitzlehne als Schutzüberzug übergestreift.
Lilo schrieb:........einen netten Franzosen, der Werkzeug und Kompressor hat, findet man meistens.
Als autofahrender Mann hat man es sicherlich schwerer. Da muß man schon mit dem Rad eine Panne haben, damit einem ein hübsche Französin weiterhilft. Als ich vor kurzem einige Kilometer von meinem Haus entfernt mit dem Rad auf der Schulter und einer crevaison im Reifen heimwärts stapfte, hielt doch tasächlich eine Französin und fuhr mich samt Rad mit ihrem klapprigen Autochen bis vor die Haustür. In D wär das nie passiert.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Uli Wenisch
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 20. April 2002, 22:21
Wohnort: Oberpfalz/Aude

Donnerstag 10. Dezember 2009, 00:13

Hallo Aperdurus

"... und fuhr mich samt Rad mit ihrem klapprigen Autochen bis vor die Haustür."

Du hast sie doch dann als "Gentleman alter Schule" sicherlich auf ein Glas ins Haus gebeten, oder?

Und hier für alle einige Infos zur französischen Etikette:

http://www.hku.hk/french/dcmScreen/lang ... m#manieres

Sonnige Grüße
Uli Wenisch
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 10. Dezember 2009, 09:43

Salut Uli,
Du schriebst:
Du hast sie doch dann als "Gentleman alter Schule" sicherlich auf ein Glas ins Haus gebeten, oder?
Na klar. Die folgende Essenseinladung mußten wir allerdings vor ihrem Freund geheimhalten. :D "Er sei rasend eifersüchtig."

Auch danke für die Benimmregeln. Ich habe mir die Seite gleich abgespeichert. Ab und zu reinschauen schadet ja nix. Zumal es doch einiges an deutschem Benimm gibt, mit dem man in Frankreich anstößt. Und manches Unverständliche für uns in Frankreich .

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
salchow
Beiträge: 324
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 11:58
Wohnort: DE30559 Hannover; 52.3728°N,9.86134°E

Sonntag 13. Dezember 2009, 13:25

… und dann sollte man da noch an eventuelle Transitländer denken:

Wer z.B. Belgien auch nur streift muss außerdem einen Feuerlöscher an Bord haben ;)

Und was für mich auch zur Grundausstattung gehört sind natürlich
administrativ gesehen:
- Fahrzeugpapiere
- grüne Versicherungskarte
- Führerschein

und auch ganz praktisch :P
- EC Karte für die Maut
- ADAC-Karte und Scheckheft für Auslandsunfälle
- bei exotischem Fahrzeug: Liste der kompetenten Werkstätten des Herstellers
- WISCHTISCH: Unfallberichtsvordrucke!

Gute Fahrt!
0 x
Gruß, Christian / Palaiseau (91)
» seit 01/2004 in Frankreich
Lilo
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 30. August 2002, 21:03
Wohnort: Ardèche plein sud

Montag 14. Dezember 2009, 23:43

Salut,
Aperdurus hat geschrieben: übrigens muß die Warnweste, soweit mir bekannt, vom Innenraum aus ohne Aussteigen erreichbar sein. Das Mitführen im Kofferraum ist also nicht erlaubt.
Mir ist nur nicht ganz klar, was ich mit der Warnweste im Auto soll?! :roll:

Ein Tipp nebenbei: für Urlaubsreisende ist es sinnvoll, sämtliche Papiere zu kopieren und bei sich zu führen, das kann manchen Ärger ersparen.

Gruß
Lilo
0 x
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Dezember 2009, 01:14

Lilo hat geschrieben:Salut,
Ein Tipp nebenbei: für Urlaubsreisende ist es sinnvoll, sämtliche Papiere zu kopieren und bei sich zu führen, das kann manchen Ärger ersparen.
Gruß
Lilo
Ja, nur habe ich die Dokumente auf einen kleinen USB-Stick gespeichert, einen USB- Anschluß findet man im Notfall ja überall.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
herbertp
Moderator
Beiträge: 1345
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Dienstag 15. Dezember 2009, 04:11

salchow hat geschrieben:… und dann sollte man da noch an eventuelle Transitländer denken:
Wer z.B. Belgien auch nur streift muss außerdem einen Feuerlöscher an Bord haben ;)
Neeh! Ne? Meinst Du das ernst? Ich hab gegoogelt und gefunden, dass belgische Autos so ein Ding brauchen. Aber auch Touristen??? :?: :?: :?:
Salut
Herbert
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 15. Dezember 2009, 20:37

Salut,
Lilos Frage war:
Mir ist nur nicht ganz klar, was ich mit der Warnweste im Auto soll?! :roll:
Ist doch klar: die anderen warnen vor der Frau am Steuer. :mrgreen:

:idea: Wenn Du aus Deinem Pannenfahrzeug ohne Weste aussteigst und wirst überfahren, trägst Du ne Teilschuld an Deinem Tod. :evil: Wenn Du mit Weste aussteigst, wirst Du hoffentlich nicht überfahren. :roll: So einfach ist das.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Dienstag 15. Dezember 2009, 21:00

Lilos Frage war:
Mir ist nur nicht ganz klar, was ich mit der Warnweste im Auto soll?! :roll:
Mir eigentlich auch nicht :P
Aperdurus hat geschrieben: :idea: Wenn Du aus Deinem Pannenfahrzeug ohne Weste aussteigst und wirst überfahren, trägst Du ne Teilschuld an Deinem Tod. :evil:
Achso?... na gut, damit kann ich leben :mrgreen:
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Freitag 18. Dezember 2009, 12:56

Salut,
wolle schrieb:Achso?... na gut, damit kann ich leben :mrgreen:
:D :lol: :D

Ja. Und was sollte man noch mitführen: Derzeit in der Drôme Schneeketten. :roll:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

PS: Sollte die Klimaerwärmung jetzt doch für weiße Weihnachten sorgen?
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Antworten