Verkehrsverbot für Eriba-touring?

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Antworten
textspecht
Beiträge: 548
Registriert: Dienstag 27. August 2002, 13:32
Wohnort: Ardèche Sud

Samstag 5. Oktober 2002, 22:10

Nachdem Wolfram Freiherr Eriba von Touring zu Gagern, der weithin geschätzte Moderator dieses Forums, an dieser Stelle mehrfach über unkontrolliertes Fahrverhalten von Campinganhängern berichtete ("Balzverhalten"), erwägen offenbar einige Präfekturen ein Einreiseverbot. Wie aus ungewöhnlich trüber Quelle verlautet, müssen alle motorradgeeigneten Straßen Südostfrankreichs ab Sommer 2003 von Wohnanhängern und ähnlich langsamen Verkehrshindernissen frei gehalten werden. Fahrzeuge mit Wohnanhängern werden ab Grenze konsequent ins Grüne Perigord geleitet.
hgs.
0 x
Wolfram Gagern
Beiträge: 183
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 14:46
Wohnort: Köln

Dienstag 8. Oktober 2002, 09:28

Bonjour M. le comte Pic de Texte.
Da hat Ihnen jemand nicht die ganze Wahrheit erzählt.
Wie mir vertrauensseelige Informanten mitgeteilt haben, werden ab nächstes Jahr sogenannte SETTF's eingerichtet -> Special Eriba Touring Tasks Forces. Diese dem WWF unterstehende, aus Veterinären, Großwildjägern, KFZ-Mechanikern und CRS-Männern bestehende Truppe steht dann jeweils für den Monat September an jedem Grenzübergang bereit, um einreisenden Eriba Tourings Geleitschutz anzubieten, um sie an jedes gewünschte Reiseziel in Frankreich zu begleiten. Ihre Aufgabe besteht vor allem darin, die Eribas von anderen Verkehrsteilnehmern - vor allem von tretenden Motorradfahrern (Codename: Moskitos) - abzuschirmen, damit die Balz nicht beeinträchtigt wird.

In diesem Sinne: Bon touring,
Wolfram
0 x
Antworten