Radarkontrollen

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Antworten
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Samstag 5. Juli 2008, 01:39

Bekannte Radarkontrollen:
Da hier ja noch einige ihren Frankreich- Aufenthalt vor sich haben, möchte ich Euch auf die Seite mit den bekannten Radarkontrollen hinweisen:
http://www2.securiteroutiere.gouv.fr/in ... liste.html
Und nicht vergessen: hinter einer bekannten Meßstation folgt schon mal eine unbekannte Meßstation nach einigen 100 Metern. Und gelegentlich steht dann am Rand mal ein Bike oder ein blauer Subaru mit einer Laserpistole. Am Besten: Tempomat einschalten und nicht schneller als 135km/h, auch wenn's feige aussieht.

Und aktuell ab 1.Juli 2008 (für in Frankreich zugelassene Fahrzeuge): Warndreieck und Warnweste(n) sind Pflicht und werden verstärkt kontrolliert. Also bereit halten, auch als Ausländer!
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Samstag 5. Juli 2008, 16:02

Zu diesem Thema habe ich gleich einen aktuellen Bericht der
Riviera-Côte d'Azur Zeitung (http://www.rczeitung.com/:

Heimliches Blitzgewitter

Polizei inkognito unterwegs in den Alpes-Maritimes

Verkehrssünder haben es derzeit schwer, ungestraft über Frankreichs Straßen zu brettern. Wer bislang noch rechtzeitig auf die Bremse treten konnte oder das Handy unauffällig in den Schoß fallen ließ, sobald eine Uniform in Sicht kam, kann sich jetzt nicht mehr auf sein wachsames Auge verlassen. Denn immer häufiger stehen Polizeibeamte in ziviler Kleidung am Straßenrand und messen die Geschwindigkeiten mit einem mobilen Radargerät. Ein anderer Trick ist die heimliche Verfolgung von Rasern im 08/15-Auto. Ohne ihren markant-berüchtigten Streifenwagen bleiben die Beamten meist so lange unerkannt, bis sie den Verkehrsbösewicht an den Straßenrand winken.



Und ich denke, das wird in anderen Départements nicht anders sein!?

Gute und "blitzfreie" Fahrt!
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Dienstag 21. September 2010, 23:30

Ein schon älterer Beitrag, aber dank Suchfunktion...

Kann es denn sein, dass man auf der Autobahn in Stadtnähe bei erlaubten 80km/h schon bei unter 85km/h geblitzt wird (Tacho + GPS 83km/h) ? Ich hatte circa 300 Meter Abstand zu dem stationären Blitzer und mein Navi meldete mir den Blitzer Sekunden vorher. Da war zwar noch ein anderes Auto, ich bin aber der Meinung, der war schon an dem Kasten vorbei :oops: .
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Yoyo
Beiträge: 700
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Mittwoch 22. September 2010, 10:02

Hallo Napoleon51,

geblitzt werden kannst Du wohl, aber es wird keine Strafe geben wenn Du wirklich bei einem radar fixe unter 85 kmh warst:

http://www.controleradar.org/tolerance- ... tomatiques

Es gab Gerüchte, dass die "marge technique" auf 3 kmh oder 3% herabgesetzt worden ist, aber die scheinen nicht zu stimmen.

Bis 2012 sollen an die 100 "radars tronçons" auf französischen Autobahnen aufgestellt werden, die die Durchschnittsgeschwindigkeit über eine größere Strecke messen. Es gibt schon einen seit 2003 probehalber bei Orleans auf der A10.

http://www.controleradar.org/radar-tron%C3%A7on
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Donnerstag 23. September 2010, 01:00

Danke, dann kann ich ja noch hoffen :wink: ,
ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Ein Erlebnis hatte ich im letzten Jahr und an gleicher Stelle auch in diesem Jahr. Im "Großraum Aperdurus" ist wohl eine Teststrecke, in der die Kennzeichen der Fahrzeug digital erfasst werden. Und in beiden Jahren stand dann plötzlich quer über 4 Fahrstreifen "... .. 83 vous êtes trop vite". Auch dort war ich nur 2 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Yoyo
Beiträge: 700
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Donnerstag 23. September 2010, 08:44

Napoleon51 hat geschrieben: Im "Großraum Aperdurus" ist wohl eine Teststrecke, in der die Kennzeichen der Fahrzeug digital erfasst werden. Und in beiden Jahren stand dann plötzlich quer über 4 Fahrstreifen "... .. 83 vous êtes trop vite". Auch dort war ich nur 2 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.
Ja, das ist ein "radar tronçon", der den Durchschnitt über x km ermittelt - das können gerne mal 12 km sein - und nicht an einer präzisen Stelle. Noch hat das dort keine ernsthaften Folgen, da die Testphase wohl erst nächstes Jahr zu Ende geht. :?:
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 23. September 2010, 13:16

Salut,

die angesprochene Kennzeichenerkennung ist auf der A7 in Süd- Nord - Richtung zwischen Montélimar Süd und Montélimar Nord. Tatsächlich funktioniert die Anzeige auf der Schilderbrücke schon bei der geringsten Geschwindigkeitsüberschreitung. WWenn ich gelegentlich dort unterwegs bin, zeige ich es meinen Freunden, die mit im Auto sitzen. Und die ob der fortschrittlichen Überwachung auf Frankreichs Autobahnen baß erstaunt sind.
Bisher hatten die geringfügigen Überschreitungen für mich noch keine Konsequenzen. :D
Ob diese Meßstelle allerdings mit "radar tronçon" bestückt ist, weiß ich nicht. Ich hielt sie seither eigentlich eher für eine wirksame Warnung an die Adresse von "Rasern".

Gruß aus dem nördlichen "Großraum Aperdurus" :lol:
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Yoyo
Beiträge: 700
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Donnerstag 23. September 2010, 15:17

Aperdurus hat geschrieben: Ob diese Meßstelle allerdings mit "radar tronçon" bestückt ist, weiß ich nicht. Ich hielt sie seither eigentlich eher für eine wirksame Warnung an die Adresse von "Rasern".
Hallo Aperdurus,

im Link in meinem Beitrag oben im letzten Kommentar wird "Euer" Radar tronçon erwähnt, der aber anscheinend etwas länger ist. Noch ist das nur eine Warnung, aber irgendwann nicht mehr - dann wird es für manche teuer. Falls der kommentierende Franzose keinen Verfolgungswahn hat, stehen wohl die Gendarmen mit Motorrädern ab und zu bei den Anzeigen und verfolgen angezeigte Raser dann.
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Antworten