Optimale Reiseroute Ruhrgebiet - Fecamp (Le Havre)

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Antworten
jim
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2010, 17:30

Mittwoch 6. Januar 2010, 18:48

Hallo Allerseits , ein Frankreich - Neuling bittet um Hilfe ...

Wir wollen mit unserem Wohnwagengespann während der Osterferien unseren Urlaub in Fécamp auf dem ortsansässigen Campingplatz verbringen . Zwecks Anreise bin ich auf der Suche nach der besten Anreiseroute ab Dortmund . Prinzipiell möchten wir gebührenpflichtige Streckenabschnitte meiden , falls es jedoch auf gewissen Abschnitten Sinn macht , würden wir diese natürlich nutzen . Diverse Routenplaner haben verschiede Routen bzw. Kosten angegeben , deswegen bitte ich hier um Hilfe und sage schon mal vielen Dank im Vorraus ...

LG Jim :wink:
0 x
h0lger
Beiträge: 4
Registriert: Montag 15. Februar 2010, 22:32

Samstag 6. März 2010, 23:47

Hallo Jim

da anscheinend niemand Deine Strecke fährt bzw gefahren ist versuche ich mal Dir bisschen zu helfen. Allerdings habe ich noch nie einen Wohnwagen hinten dran gehabt, deswegen kann ich nicht beurteilen, wie lästig das auf Strecken abseits der Autobahn sein kann.

Wenn Du Mautgebühren sparen möchtest, würde ich an Deiner Stelle via Eindhoven - Antwerpen - Lille - Arras fahren und von hier die Route Nationale nach Abbeville fahren. Nur mit dem Auto würde ich dann vermutlich an der Küste (Eu - Dieppe - Fecamp) weiterfahren, aber mit einem Wohnwagen würde ich ab hier die Autobahn nehmen (das erste Teilstück ist mautfrei, erst ab der Abzweigung bei Rouen kostet es Geld).
Mit dem Auto (ohne Wohnwagen) fahren wir ab Düsseldorf in die Normandie und Bretagne komplett Autobahn über Aachen - Lüttich - Valenciennes - Amiens. Die Kosten bis Le Havre sind ca. 20 Euro, mit Wohnwagen also ca. 30 Euro (wobei ihr nicht bis Le Havre fahren müsstet). Damit die Fahrt um einiges entspannter - gerade mit Wohnwagen - wäre, würde ich insgesamt doch die Autobahn bevorzugen.

Auf jeden Fall wünsche ich schon mal einen schönen Urlaub - ist ja schon bald.
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Sonntag 7. März 2010, 11:02

Salut,
ich nütze für Reisen, bei denen sich wesentliche Teile in Frankreich abspielen, den Routenplaner viamichelin. Dieser scheint mir der zuverlässigste zu sein.
http://www.viamichelin.fr/web/Itineraires

Hier kannst du verschiedene Routen einstellen, bezahlte Autobahnen vermeiden, oder auch generell Autobahnen vermeiden, die Art Deines Fahrzeugs einstellen ( also auch Caravan). Kurz: Du hast viele Optionen, Deine individuell gewünschte Strecke zu finden.

Dann mal viel Spaß an Ostern, vor allem keinen Schnee. Derzeit wirbeln bei uns in der Drôme die Flocken vom Himmel!!:mrgreen:

Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
jim
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2010, 17:30

Freitag 12. März 2010, 17:39

Vielen Dank , Holger und Aperdurus ...

" aber mit einem Wohnwagen würde ich ab hier die Autobahn nehmen (das erste Teilstück ist mautfrei, erst ab der Abzweigung bei Rouen kostet es Geld).
"


Wo genau ist diese Abzweigung ?

LG Jim :wink:
0 x
Antworten