Mautgebühr für Wohnmobile über 3,5 t

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Antworten
ainsche
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 1. August 2008, 22:05

Freitag 1. August 2008, 22:10

Hallo!

Kann mir bitte jemand weiterhelfen:

Möchten im September für 2 Wochen nach Frankreich mit dem Wohnmobil! Die Vermietung unseres Vertrauens hat leider nur noch eines mit einem Gesamtgewicht über 3,5t. Was für Mehrkosten vorallem bei der Maut kommt auf uns da zu? Gibt es auf den WoMo-Stellplätzen bzw. Campingplätzen sonst noch Benachteiligungen?

Sollten wir uns lieber doch ein kleineres unter 3,5 t suchen?

Bin über jede Information sehr Dankbar

Gruß
Ainsche
0 x
murena
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 1. August 2008, 08:07

Samstag 2. August 2008, 10:25

Hallo Ainsche, ich habe ein Wohnmobil unter 3,5 t, das nützt aber mautmäßig gar nichts, ich zahle immer den höheren Preis. Mit einer Höhe von über 2m muss ich ja immer an eine Zahlstelle mit Kassierer und da werde ich wie Auto mit Anhänger eingestuft. Über Campingplätzen weiß ich leider nichts - Trotzdem viel Spaß in Frankreich!
0 x
Benutzeravatar
gittachen
Beiträge: 493
Registriert: Samstag 8. Januar 2005, 18:46

Montag 4. August 2008, 00:27

0 x
aus dem (meistens) sonnigen Südfrankeich
gittachen
womo2006
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 16:46

Sonntag 17. August 2008, 16:56

Hallo ainsche,

fahre doch Mautfrei. Die Fernverbindungen in Frankreich sind doch per Route National super schön zu fahren. Außerdem sieht man so viel mehr von diesem schönen Land.
0 x
Benutzeravatar
Floc
Beiträge: 276
Registriert: Samstag 17. April 2004, 00:03
Wohnort: Süd-West

Dienstag 19. August 2008, 16:56

Salut,

wir fahren mit unserem Womo (über 3,5 t) auch mautfrei, soviel schneller ist man ist man auf der Autobahn nicht. Die Nationalstraßen sind durchweg gut ausgebaut und man sieht auch viel mehr. Nachteile auf Campingplätzen hast du mit nem Womo über 3,5 t nicht. Wir wurden nur einmal abgewiesen, es hatte dort vorher tagelang geschüttet und der ganze Platz war ein Sumpf. Unter vielen entschuldigungen und das es ihm leid tut hat uns dann der Platzbesitzer den nächsten Platz empfohlen.
Ab und zu sind mal kleine Sträßchen über 3,5 t gesperrt aber das ist eher die Ausnahme.
Ein Womo mit mehr wie 3,5 t hat meist den Vorteil das die Zulandung ordentlich ist und die braucht man in F für die ganzen Souvenirs und Mitbringsel....


Grüße
0 x
thomask
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2007, 16:25

Montag 13. Oktober 2008, 10:53

sorry,

aber was für ein müll: ich brauche mit meinem sprinter von luxemburg nach nimes etwa 7 stunden via autobahn. landstrasse etwa das doppelte- je nach verkehr auch noch mal deutlich mehr- ich machs schon seit jahren nicht mehr.
seeeehr viele touristisch interesannte strecken sind über 3,5t gesperrt, zb george du tarn, verdon, ortsdurchfahrt vallon pont d'arc fällt mir spontan ein.
0 x
Benutzeravatar
Floc
Beiträge: 276
Registriert: Samstag 17. April 2004, 00:03
Wohnort: Süd-West

Sonntag 19. Oktober 2008, 20:10

@ tomask:
könntest du deine Ausdruckweise vieleicht etwas mäsigen ???
Nur weil sich deine Erfahrungen nicht mit meinen Decken so ist das noch lange kein Müll !!!

Wie fahren schon seit Jahren nur "über Land" im Gegensatz zu dir wie du ja selbst schreibst.......
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Sonntag 19. Oktober 2008, 21:14

Salut floc,

von der Form her muß ich Dir absolut recht geben.

Inhaltlich neige ich eher zur Ansicht von thomask. Sprinter sind doch diejenigen Lastwagen, die mit 190 km/h über die Autobahnen "wedeln" . Die allerdings beim kleinsten Luftzug von der Seite zwei Fahrbahnen brauchen, um dann endlich auf der Seite liegend zur "Ruhe" zu kommen. Was natürlich eher wieder für Deine Theorie spräche. :D :mrgreen:

Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
thomask
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2007, 16:25

Freitag 28. November 2008, 11:21

na,

dann möchte ich mal für den "müll" entschuldigen. war auch nicht bös gemeint, sondern nur flapsig-direkt.
sprinter ist eine modellbezeichnung und kein gattungsbegriff. ich hätte auch transporter schreiben können (oder von mir aus auch camionette). was ich damit ausdrücken wollte: mit einem pkw wäre ich etwas schneller.
(190 fährt kein transporter, da ist die physik vor, und ich persönlich bevorzuge reisegeschwindigkeiten bis 120 km/h. in frankreich fahre ich niemals schneller als 135).
wo ich aber zu stehe: urlaub in interessanten (berg)regionen frankreichs mit mehr als 3,5t bedeutet schon eine reelle einschränkung der möglichkeiten.
0 x
Benutzeravatar
HeinBlöd
Beiträge: 441
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 21:19
Wohnort: Ceret
Kontaktdaten:

Freitag 28. November 2008, 14:49

womo bis 3.5t und zwischen 2 und 3 m Höhe : Klasse 2
womo über 3.5t oder über 3m Höhe : Klasse 3
also ca 10-20 % teurer.

Die meissten Betreiber haben einen Gebührerechner z.B http://www.asf.fr
0 x
Antworten