Liber-T - Aktuelle Erfahrungen

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Benutzeravatar
grand-palais
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 6. September 2007, 16:07

Montag 2. Juni 2014, 16:11

Napoleon51 hat geschrieben:Mit einem Foto kann ich aktuell nicht dienen, schau mal auf die Seite einer Autobahngesellschaft. Bei der Montage musst Du wissen, ob Dein Auto eine beschichtete Windschutzscheibe hat. In den Fällen, die ich kenne, ist das Badge vor dem Innenspiegel am Besten aufgehoben.
Danke für die Auskunft, dann werd ich mir das Teil mal bestellen :)
0 x
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Juni 2014, 01:10

Ich durfte es gerade auch wieder ausprobieren, in den 30km/h- Spuren konnte ich mit der Geschwindigkeit auch durchfahren, so wie bei Aperdurus beschrieben wurde das Badge rechtzeitig erkennt und mir das auch signalisiert. Beim ersten Mal habe ich bei dem Pieps- Ton schon kurz gezuckt.

In einer von 2 Télépéage- Spuren (Einfahrt in eine gebührenpflichtige Autobahn) stand ein Fahrzeug und blockierte die Spur. In der 2. Spur hatte ich einen GB- Range Rover vor mir, der dann auch noch stehen blieb - und sich ein Ticket zog. Hatte ich noch nicht gesehen, ist für die, die sich falsch eingeordnet haben, sicherlich eine Lösung, allerdings dann nicht mehr, wenn es ums Bezahlen geht :shock:.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
cyberdog
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2014, 08:37

Donnerstag 3. Juli 2014, 08:51

Tolles Forum, auf das ich hier gestossen bin! :D
Ich bin neu hier und klinke mich einfach mal ganz frech in diesem Thread ein :wink:

Ich hab den Batch erhalten und aktiviert. Nun frage ich mich auch noch wegen der Montage zwei Sachen:

Das ist ja ein Funkdingens, nehme ich an. Die schwarzen Punkte oben an der Scheibe, stören die tatsächlich? Zitat bipandgo.com: "Im Allgemeinen sollten Halterung und Badge oben links hinter dem Rückspiegel befestigt werden. Wenn dieser Bereich schwarze Punkte enthält, muss der Pass hier angebracht werden". Wo zum Henker ist "hier"...? Ich nehme an, einfach direkt unterhalb der schwarzen Punkte?

Das Ding klebt ja dann mehr oder weniger am oberen Rand der Frontscheibe. Jetzt brennt da den ganzen Tag die Sonne drauf. Macht das dem Plastikding nichts oder nehmt ihr den Batch generell weg, wenn ihr nicht auf Autobahnen unterwegs seid?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Matts
0 x
Joe
Beiträge: 137
Registriert: Montag 6. September 2004, 11:43
Wohnort: Bonn

Donnerstag 3. Juli 2014, 13:16

Hallo Matts
nein, die schwarzen Punkte hindern Dich nicht, Dein Kästchen anzukleben. Wofür diese Pünktchen eigentlich gut sind, konnte mir auch noch keiner erklären, manche sagen, um Kleberreste einer unsauber eingeklebten Scheibe zu tarnen. Aber das ist ein anderes Thema. Das Funksignal wird dadurch nicht gestört. Die Empfehlung, das Ding hinter den Spiegel zu kleben, kommt m.W. daher, dass es da a) am wenigsten stört und b) vor allem bei metall-bedampften Sonnenschutzscheiben dort ein "Loch" in der Metallschicht ist und daher eine bessere Funk-Verbindung nach außen besteht. Jetzt frag mich nicht, bei welchen Wagen es metall-bedampfte Sonnen-Schutz Scheiben gibt, vielleicht in einer Klasse, die ich nicht fahre!
Was die Sonneneinwirkung betrifft: wir fahren seit x Jahren mit so einem Kästchen auch im Hochsommer nach S-Frankreich und der Wagen steht zwangsläufig auch mal längere Zeit in der direkten Hitze - bislang hat es noch nie Probleme gegeben, auch nicht mit dem Kleber, dass der sich aufgelöst hätte.
Gute Fahrt
Joe
0 x
Bellie
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 8. September 2007, 10:37

Donnerstag 3. Juli 2014, 14:34

Also bei Ford ist das so, dass der badge innerhalb des Feldes mit diesen schwarzen Punkten geklebt werden MUSS
Als ich letztes Jahr mit dem neuen nach F kam, hab ich mit nem einfachen Prit-Klebestreifen den badge erst mal angebracht--- außerhalb der schwarzen Punkte... mit dem Erfolg, dass es nicht piepste!
Dann schnell abgenommen, Schiebedach geöffnet und piepssssssss


Unser neuer Focus hat für mich eine Vollbremsung ausgelöst... da ich immer näher an / unter die Schranke gerollt bin , dachte er (......) halt stop!!!!!
War "lustig"... .. Jetzt weiß ich das beim Focus....

Und: wir sind das ganze Jahr hier in der Vendée und nehmen unsere badges nie ab....
0 x
Viele Grüße, Bellie
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 3. Juli 2014, 15:34

Metallbedampfte Scheiben erkennt man meist an der violett-silbrigen Tönung/ Spiegelung, wenn man schräg auf die Scheibe schaut.
Im Bereich der schwarzen Punkte ist die Scheibe immer funkdurchlässig. Also den Badge immer auf die schwarzen Punkte kleben. Letztendlich egal wo in diesem Bereich. Ich habe ihn hinter den Rückspiegel geklebt. Kenne Leute, die haben den Badge irgendwo zwischen Lippenstiften, Parkmünzen, Fishermints, Schlüsseln, Kugelschreibern, Alktestern, Hörbüchern, Portemonnaies und anderen wichtigen Dingen herumliegen - und es funktioniert auch :| :mrgreen: . Wenn nicht, wird mit dem Badge schnell vor dem Kopf herumgefuchtelt.
Abfallen tut der Badge nicht, auch nicht bei stärkster Sonneneinstrahlung. Das weiß jeder, der schon mal versucht hat, die Halterung wieder wegzuhebeln. :) .
Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
cyberdog
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2014, 08:37

Freitag 4. Juli 2014, 10:00

Vielen Dank euch allen für die schnellen und ausführlichen Antworten!

Mein Kuga hat auch solche Punkte, jedoch keine metallbedampfte Scheibe. Ich werde das Ding mal dort hinter, bzw. vor dem Spiegel auf die Punkte pappen. Vermutlich überlege ich mir eh viel zu viel zu diesem Badge und er funzt mehr oder weniger überall, wie Aperdurus bei Bekannten schon festgestellt hat.

Heute Nacht gehts los und schon bald weiss ich mehr. Nochmals ganz herzlichen Dank euch!
:D

Grüsse aus der Zentralschweiz. Matts
0 x
Esteban290
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 17:59

Samstag 5. Juli 2014, 18:04

Hallo erst einmal von mir. Ich werde mich noch was weiter im Forum orientieren, möchte mich aber hier erst einmal bzgl. Maut erkundigen.

Wir fahren heute in 14 Tagen in die Normandie.
Ich habe nun gesehen, dass es die Möglichkeit mit dem Badge gibt.

1) Lohnt sich der Badge "nur" für einen Urlaub?
2) Ich habe zwei Seiten gefunden (BIP&GO und tollticket.com), auf welcher sollte man das Badge bestellen? Oder eine dritte?
3) Ist es zeitlich noch ausreichend, dass mir alles zugestellt wird?

Danke euch =)
0 x
Volkmar
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 13. Mai 2003, 11:42
Wohnort: Ingolstadt

Sonntag 6. Juli 2014, 08:16

Wieviel Autobahnfahrten sind vorgesehen?
Wieviel Mautstellen sind zu druchfahren?
Bei nur einem Urlaub ist die Kreditkarte wohl einfacher. Sie funzt an jedem Kassenhäuschen ( außer "T") und geht relativ schnell.
Bonne route
Volkmar
0 x
Esteban290
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 17:59

Sonntag 6. Juli 2014, 09:00

Ich konnte das noch nicht genau rausfinden leider. Gibt es irgendwo eine gute Übersicht über die Mautstellen?
Es geht von Höhe Lille bis Caen und zurück. Glaube es sind um die 30€ Maut pro Strecke.
0 x
Yoyo
Beiträge: 688
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Sonntag 6. Juli 2014, 09:11

Ich schließe mich Volkmar an. Für nur einen Urlaub lohnt sich meines Erachtens der Aufwand nicht, weder finanziell noch zeitlich. Wenn Du auf Autobahnen ganz um Frankreich herumfahren würdest, könnte man es in Erwägung ziehen, aber nicht für knapp 700 km.

Eine schöne Zeit wünsche ich Euch jedenfalls.
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Volkmar
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 13. Mai 2003, 11:42
Wohnort: Ingolstadt

Sonntag 6. Juli 2014, 18:56

Es geht von Höhe Lille bis Caen und zurück. Glaube es sind um die 30€ Maut pro Strecke.
Die Maut ist ja mit oder ohne Badge immer gleich.
Zuletzt geändert von Bine am Sonntag 6. Juli 2014, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur Zitat
0 x
cyberdog
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2014, 08:37

Sonntag 6. Juli 2014, 21:36

Ich schalte mich auch nochmals schnell dazwischen...

Alles hat auf der Fahrt bis in die Camargue einwandfrei geklappt mit dem Badge! Der finanzielle Aufwand hält sich ja in Grenzen und die Durchfahrten klappen wirklich sehr schnell. An einige Mautstellen hatte es doch recht viele Autos und wir konnten immer ohne anzustehen durchfahren. Deshalb muss ich sagen, ich würde das jederzeit wieder so machen. Passt perfekt! 8)

Grüsse. Matts
0 x
Esteban290
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 17:59

Dienstag 8. Juli 2014, 10:06

Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Wir werden das Risiko jetzt nicht eingehen, dass der Badge nicht rechtzeitig ankommt und machen das ganze mit Bargeld / Kreditkarte.
Dazu kurze Frage:

1) MUSS man das Geld passend haben? Also lieber Kleingeld mitnehmen oder gehen auch Scheine (bis 20€ zum Beispiel)?

2) Kreditkarte geht vmtl. nur mit PIN, richtig?... *dann muss ich den mal suchen... mhhh :D"
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 8. Juli 2014, 11:13

Salut Esteban,

Du kannst den Badge nach Deinem Grenzübertritt an der nächstgelegenen Servicestation (espace client) von APRR oder irgendeiner anderen Autobahngesellschaft bestellen und gleich funktionsfähig mitnehmen.

Was Du dazu brauchst:
- Pass
- Deine Kontodaten
- Abbuchungsermächtigung Deiner Bank

Das ist alles. Das dauert dann etwa 20 min , dann hast Du das Ding , es ist aktiviert und Du kannst beruhigt und ohne Stress alle Mautstellen passieren. Der Badge gilt in ganz Frankreich und in vielen DaVinci-Parkhäusern in Frankreich.

Bei manchen Gesellschaften nehmen sie auch die Kreditkarte als Zahlungsmittel. Nur würde ich mich im Falle des Badges nicht darauf verlassen. Nach jeder großen Péage gibt es übrigens ein Büro der Gesellschaft. Dort nehmen sie die von Dir gezogene Karte zurück und buchen die Daten gleich auf den Badge. Problemloser gehts nimmer. Du mußt Dich nur an die Geschäftszeiten halten, die per Internet auf der Seite der jeweiligen Gesellschaft zu erfahren sind.

Viel Spass und guten Erfolg
Aperdurus

http://www.aprr.fr/fr/services-sur-aire ... -telepeage
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Esteban290
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 17:59

Dienstag 8. Juli 2014, 11:49

Danke,
aber glaube, bevor ich dann noch die nächste Servicestation suchen muss und mich da anstelle, fahre ich einfach direkt durch ;)

Was mich nur interessieren würde: Gibt es eine GUTE Seite, wo man übersichtlich sehen kann, WO ich an eine Mautstelle komme und WIE VIEL ich zahlen muss?

Bisher habe ich immer nur einen Gesamtpreis für die Strecke sehen können ;)
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 8. Juli 2014, 12:35

Du gehst auf http://www.viamichelin.fr. Dort planst Du die Route. Bei der Zusammenfassung/Gesamtkilometerangabe gibt es ein Feld, blau unterlegt, das heißt "voir cette feuille de route". Anklicken, dann siehst du unterhalb der Karte das Routenlisting.
In diesem steht jede Péage und was Du bezahlen musst. Und zwar abschnittsweise. An den Kassenhäuschen kannst Du mit jedem Betrag zahlen, auch mit Scheck und Kreditkarte. Dort kriegst Du auch Wechselgeld. Bei den mit "CB" gekennzeichneten Spuren zahlst du mit Kreditkarte ohne Geheimzahl. Bei den Telepéagespuren fährst Du einfach stolz durch. :D

Im übrigen wartest Du bei der Beantragung des Badges ein einziges Mal, dann fährst Du durch jede Péage völlig ohne Wartezeit oft ohne anzuhalten. Ich bin der Meinung, die Investition lohnt sich auf jeden Fall.
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Esteban290
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 17:59

Dienstag 8. Juli 2014, 13:44

Danke =)
Die Sache ist die, dass wir "nur" eine Strecke von 58€ fahren werden. Da dann nochmal die Kosten drauf ist dann schon was.
Und hier wurde ja auch noch gesagt, dass es in der Normandie generell eher nicht zu nem Stau an den Mautstationen kommt. Wir machen es mal einfach mit klassischem Bargeld und Kreditkarte =)
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 8. Juli 2014, 14:59

Du kannst ja dann berichten.
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Freitag 11. Juli 2014, 00:49

Aperdurus hat geschrieben:Du kannst ja dann berichten.
Und wenn es nur ein einziges Mal wäre, ich möchte nie mehr darauf verzichten. Und die €1,60, die ich an Gebühren für den Monat bezahle, in denen ich das Gerät nutze, ist mir der Spaß wert. Und die Rechnung für den Juni betrug €180,00, da fällt das gar nicht auf.

PS: kein Neid, das Badge hatte ich verliehen :wink:
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Antworten