Kreditkarten nur noch mit Chip an Mautstellen?

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Benutzeravatar
frank_reich
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 23. September 2005, 12:36
Wohnort: Leucate im Languedoc und manchmal auch noch Leipzig in Sachsen
Kontaktdaten:

Freitag 14. September 2007, 11:38

Noch zur Ergänzung:

Weil ich das in einem anderen Thread gerade gelesen habe, will ich meinen Beitrag noch präzisieren, damit keine Mißverständnisse aufkommen:
Akzeptanz der (deutschen) Kreditkarte an Tankstellen meinte hier nur an den besetzten Kassenhäuschen der Tankstellen.
Wenn man außerhalb der Öffnungszeiten (Mittagszeit / Nacht / Sonntag) tanken will (7/7, 24/24h), so braucht man unbedingt eine (französische) Carte bleu, carte bancaire.
0 x
"Every man has two nations, and one of them is France"
(Benjamin Franklin)
correze
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 3. Juni 2006, 21:57
Wohnort: D Ostfildern

Freitag 14. September 2007, 13:21

Hallo Rolf,

danke, dass Du uns Deine Erfahrungen mitgeteilt hast. Dann können wir ja nächstes Wochenende mit wenig Bargeld starten.
Wie war bei Euch das Wetter?

Corrèze
0 x
Benutzeravatar
frank_reich
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 23. September 2005, 12:36
Wohnort: Leucate im Languedoc und manchmal auch noch Leipzig in Sachsen
Kontaktdaten:

Freitag 14. September 2007, 15:31

Hallo Corrèze, Mitte August war das Wetter zwischen Perpignan und Narbonne etwas "durchwachsen", ein wenig Wind, Bewölkkung und Sonne abwechselnd, keinesfalls heiß. Es wurde dann besser, aber dann gab es einige Tage kräftigen Tramontane. Die erste Septemberwoche war die beste, sonnig, nur leichte, angenehme Brise, so daß man die Sonne nicht flüchten mußte. Dieses Wetter setzte sich in der Ardèche bei Lilo, wo wir auf der Rückreise Station machten, fort. Insgeamt war der ganze Sommer wie in Deutschland auch im Süden Frankreichs nicht der übliche.

Aber wir sind dafür wohl hier im falschen "Faden".

Euch bonne route et bonnes vacances!
Rolf
0 x
"Every man has two nations, and one of them is France"
(Benjamin Franklin)
Benutzeravatar
gittachen
Beiträge: 493
Registriert: Samstag 8. Januar 2005, 18:46

Freitag 14. September 2007, 16:18

frank_reich schrieb
Insgeamt war der ganze Sommer wie in Deutschland auch im Süden Frankreichs nicht der übliche.


Rolf
das kann wohl sagen. Heute hat es geregnet.
Aber- wir haben Hoffnung, es soll wieder besser werden
0 x
aus dem (meistens) sonnigen Südfrankeich
gittachen
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Dezember 2007, 01:38

Ein nach-weihnachtliches "Hallo" an alle, die noch da sind !

Gibt es inzwiwschen eigentliche gesicherte Informationen zur Akzeptanz von (deutschen) Kreditkarten an den Autobahn- Zahlstellen :?: :?: :?:
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Dezember 2007, 08:34

Salut Napoleon,

diese gesicherten Informationen gab es schon immer. Da hat sich auch nichts geändert. Es sind alle Cartes de crédit mit der " piste magnetique". Im Einzelnen:
* Cartes bancaires (sauf Electron et Maestro) / Cartes accréditives et pétrolières (GR Total, UTA, Shell, Cofinoga, Ressa, Esso, Eurotrafic, American Express, DKV, Diners Club) / Cartes d’abonnement autoroutes (CAPLIS, CIA)
Der Hintergrund zur angedachten Umstellung auf Karten mit dem Chip (puce) ist, daß zuviel betrogen wird. Man glaubt, mit den Chip- belegten Karten diese Betrugsversuche eindämmen zu können.
Im Moment allerdings würde der "puce" zur Betätigung der Gültigkeit die telefonische Verbindung mit der Bank erfordern. Dies ist wohl derzeit noch zu zeitaufwendig, also macht man es aus praktischen Gründen nicht.
Actuellement, l'acceptation des cartes de crédit aux péages est faite par lecture de la piste magnétique. Or, les cartes MONEO, ELECTRON ou MAESTRO nécessitent la lecture et l'écriture de la puce : pour valider la transaction, une demande d'autorisation téléphonique fait suite à la saisie du code confidentiel par le client. Ce système n'est pas encore en place sur les autoroutes, mais nos services étudient cette possibilité.
Fazit:
Alle Kreditkarten mit Magnetstreifen funktionieren

Ausnahmen sind Maestro ohne Magnetstreifen und Moneo, sowie die Karten mit eventuell beschädigtem Magnetstreifen.
Und gesperrte Karten :D

Alles klar?

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
HeinBlöd
Beiträge: 441
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 21:19
Wohnort: Ceret
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Dezember 2007, 10:46

Aperdurus hat geschrieben:
Ausnahmen sind Maestro ohne Magnetstreifen und Moneo, (...)
Und nicht zu vergessen Visa Elektron!
Im Prinzip ist es so , das eben keine "Debit" Karten akzeptiert werden, also alle, die eine Verbindung mit der Bank erfordern. Oder die in keinem Fall ohne die Eingabe eines Pins zu gebrauchen sind. Das ist im Prinzip das Gleiche an den meissten Tankstellen, obwohl sich dort langsam etwas tut.
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Dezember 2007, 17:43

Da hast Du recht. Die Visa- Electron ist allerdings im eigentlichen Sinn keine Kreditkarte. Das ist eine Guthabenkarte, die nur über das Geld verfügen kann, das im Voraus einbezahlt wurde und auf dem Konto verfügbar ist. Das Guthaben wird nicht auf der Karte wie bei der Geldkarte, sondern bei der Bank geführt. Also ist bei jedem Bezahlvorgang eine Rückkopplung mit der Bank notwendig.

Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
HeinBlöd
Beiträge: 441
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 21:19
Wohnort: Ceret
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Dezember 2007, 23:23

Ja, eine Visa Elektron funktioniert in Frankreich (also im Inland) als "Debitkarte", d.h. ich benutze zum bezahlen den Chip und muss den Pin eingeben. Das funktioniert eben nur, solange Guthaben auf dem Konto ist oder man sich im Rahmen des Dispos bewegt.
Also ist sie an Mautstellen und an den meißten Tanken nicht zu gebrauchen.
Überm Berg in Spanien ist sie allerdings eine "Creditkarte" und ich könnte sie bis 300€ belasten, auch wenn kein Geld auf dem Konto wäre (was natürlich nie passiert :wink: ).
Ich D hatte ich vor Jahren eine Volksbank Kundenkarte, die(zumindest bei der inländischen Variante) genauso funktionierte.
0 x
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Freitag 28. Dezember 2007, 01:18

Danke,

also können wir die Gedanken an dieses Problem streichen und zumindest diesen Vorgang ganz entspannt angehen. Aber in dem Beitrag hier ging's zuletzt nicht mehr um die Erfahrungen zu diesem Thema. Aber so ist halt ein Unterhaltung :lol:
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Benutzeravatar
HeinBlöd
Beiträge: 441
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 21:19
Wohnort: Ceret
Kontaktdaten:

Freitag 28. Dezember 2007, 12:59

Ja , war auch nur ein gedankliches Problem und kein reelles :mrgreen:
0 x
Benutzeravatar
sportkegler
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 14. Februar 2008, 16:42
Wohnort: F-44600 St. Marc sur Mer + D-40764 Langenfeld

Donnerstag 14. Februar 2008, 18:29

hallo,
meine französische visa hat auch chip, meine deutsche nicht.
war über karneval in F, keine probleme mit visa ohne chip, ca 10 mautstellen angefahren.
das können die sich auch garnicht leisten, denn ausser GB und F haben die anderen visa karten meistens keinen chip.
aber es wird auch in D der chip kommen!
gruß
sportkegler
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 14. Februar 2008, 19:29

Carnaval ist übrigens hier in Romans sur Isère am Samstag, 16.2.08. Wer nochmal feiern will…….
Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
salchow
Beiträge: 324
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 11:58
Wohnort: DE30559 Hannover; 52.3728°N,9.86134°E

Dienstag 26. Februar 2008, 11:00

Hallohooo!

Ich hab jetzt nicht nochmal ALLE Antworten durchgelesen, und hoffe, dass nicht schon jemand anders diese Info angebracht hat… ansonsten - doppelt genäht hält besser:


Aaaaalso,

bei uns ging es gerade vor 3 bis 4 Wochen großartig durch die Nachrichten, dass nun endgültig und offiziell das Projekt SEPA gestartet ist
(siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/SEPA)

DAS HEISST…
… Die Vereinheitlichung des Zahlungsraumes "Euroland" rückt in greifbare Nähe. Wie das?

In mehreren Schritten zwischen 2008 und 2010 wollen alle Banken der Teilnehmerländer ihre Zahlungssysteme so umstellen, dass nun auch in der alltäglichen Nutzung Europa konkret wird.
- Zunächst werden in sämtlichen Ländern Chipkarten ausgegeben, für alle international nutzbaren Plastikkarten (EC, CB, Visa, MasterCard, etc.)
- Anschließend werden die nationalen Konto-Adressierungssysteme auch für Inlandsabwicklungen auf IBAN und BIC umgestellt. Also: Ade BLZ und Kontonummer - und dementsprechene Reduzierung des Formularwustes
- UND JETZT WIRDS SPANNEND: damit geht einher, die Möglichkeit auf jedwedem Konto in Europa das Lastschriftverfahren anzuwenden.
Konkret heißt das: Ich kann dann endlich den ADAC von meinen Société Générale Konto abbuchen lassen. IS DATT NISCH GLASSE ? (Womit dann auch dieses Thema beendet wäre - allerdings nicht vor 2010 ;) )
0 x
Gruß, Christian / Palaiseau (91)
» seit 01/2004 in Frankreich
Bellie
Beiträge: 763
Registriert: Samstag 8. September 2007, 10:37

Dienstag 26. Februar 2008, 16:37

Unsere neue, seit Februar 2008 gültige, deutsche, Mastercard hat jetzt einen Chip. Ich war aber noch nicht damit in F und konnte sie also auch noch nicht auf ihre Chiptauglichkeit in F testen. Vielleicht kann ich mir dann ja auch endlich an den Supermarktkassen den lästigen Hinweis "Karte hat keinen Chip" sparen. Nur dann muss ich mir die PIN einprägen.... :roll:
0 x
Viele Grüße, Bellie
Bellie
Beiträge: 763
Registriert: Samstag 8. September 2007, 10:37

Mittwoch 27. August 2008, 21:23

Kreditkarte, Eurocard, wurde bei Carrefour vom Gerät nicht akzeptiert

Seit dem Frühjahr habe ich meine neue Eurocard (Mastercard) mit einem Chip (eine Sparkasse in D)

Jetzt im August habe ich bei Carrefour in La Roche und La Rochelle eingekauft und diese Eurocard zum Zahlen ins Gerät gesteckt, mit Chip nachvorne, also nicht mit dem Lesestreifen.......

Ablehnung!!! Text: carte muette

1. Frage: was meint das Gerät mit "stummer" Karte? (nicht aktiv??)
2. Frage wie kommt es , dass NUR bei Carrefour die Karte nicht funktioniert? Leclerc, Decathlon, Intersport ohne Probleme, Restarurants fast ohne Probleme!!!


Die Kassierin in La Rochelle sah sich meine Karte an und meinte: mit diesen Karten haben wir meistens Probleme, die funktionieren nicht.........

Wenn ich sonst die Karte mit dem Chip nach vorne einsteckte, dauerte es einen Moment und auf meinem Gerät konnte ich in deutsch :mrgreen: lesen: bitte warten..... Karte wurde akzeptiert, oder Zahlung erfolgt, und dann Unterschrift....... Also ein PIncode, wie bei den Franzosen, wurde nicht abgefragt, obwohl die Karte einen hat und bei Geldabholung wohl auch eingegeben werden muss........

Leclerc verlangt, auch bei normalen Einkaufshöhen, ein Leginachweis (Perso..) und die Kassierin notiert auf den Kassenbeleg die wichtigsten Angaben des Persos..... obwohl meine Karte mit einem Foto versehen ist......
0 x
Viele Grüße, Bellie
evansclan
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 13:07

Freitag 29. August 2008, 07:29

Ich habe im Mai in Montpellier ähnliche Erfahrungen gemacht. Von einigen wurde meine Kreditkarte (Eurocard/Mastercard) angenommen, von anderen nicht. An den Kassen schienen sie das bereits zu kennen den sie fragten in der Regel postwendend nach meiner normalen EC-Karte. Eigenartigerweise schien in der Regel nur eine von beiden Karten zu funktionieren.
0 x
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Mittwoch 13. Mai 2009, 22:53

Dieses Thema ist zwar schon älter, deshalb auch nur zu Aktualisierung:

Im April 2009 haben alle Autobahnzahlstellen Kreditkarten ohne Chip akzeptiert. Nur eine Tankstelle am Géant in Fréjus wollte mir ohne Chip keinen Sprit geben. Bei der nächsten (elf-) Tankstelle aber ohne Chip kein Problem.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
huez
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 10. April 2010, 18:20

Samstag 10. April 2010, 18:27

Wollte nochmal nachfragen was passiert wenn die Karte nicht funktioniert oder irgendeine eingeschoben wird? Kommt nur ein Ticket kann man sich die Zahlung eigentlich sparen da sowas in D nicht eingetrieben wird, so meine Erfahrung auch aus Italien.
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Samstag 10. April 2010, 18:59

Salut huez,

mit einer nicht funktionierenden Karte kommst Du gar nicht durch die Zahlstelle. Die Schranke wird sich nicht öffnen. Dann hilft nur, den Klingelknopf zu drücken und an den Kassierer bar zu bezahlen.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Antworten