französischen Wohnwagen vom F nach D bringen

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Antworten
Provencealist
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 11. März 2009, 16:34

Mittwoch 11. März 2009, 17:01

Hallo alle,

ich habe in Frankreich einen gebrauchten Wohnwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 1000kg gekauft.
Der Wohnwagen war zuvor in Frankreich zugelassen und hat ein franz. Kennzeichen, er ist BJ 1983 aber in guten technischen Zustand und hat auch noch eine aktuelle technische Controlle.

Wie bringen ich nun diesen Wohnwagen von F nach D?
Welche Möglichkeiten gibt es bezgl. Kennzeichen / Versicherung?

Ursprünglich wollte ich mir ein deutsches Kurzzeitkennzeichen besorgen, habe aber nun das Problem, dass mir die 5 Tage zu kurz sind.
Ich müsste das Kennzeichen am Freitag holen, da ich am Samstag runter fahren will.
Montag und Dienstag habe ich noch in F zu tun und könnte erst wieder am Mittwoch heimfahren, was dann genau der sechste Tag währe - also zu spät.

Hat jemand Erfahrung mit dem Thema?
0 x
Benutzeravatar
Floralys
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 20:16
Wohnort: westliches NRW

Montag 16. März 2009, 19:58

Hallo Provencealist,
frage doch mal bei Deinem Straßenverkehrsamt nach, ob die nicht am Samstag geöffnet haben. In Aachen haben sie z.B. eine samstags Service Zeit für Privatleute. Finde ich sehr angenehm. Wenn sowas bei Deinem Amt im Angebot ist, so hättest Du den fehlenden Tag drin.
Gruß
Floralys
0 x
Alles beginnt mit der Sehnsucht.
Nelly Sachs
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Mittwoch 18. März 2009, 21:15

Salut Provencealist,

Du kannst doch das Kurzzeitkennzeichen im Voraus für den benötigten Zeitraum beantragen:
Kurzzeitkennzeichen dürfen nur für verkehrssichere und nicht zum Verkehr zugelassene Fahrzeuge vergeben werden. Außerdem werden sie maximal 30 Tage im Voraus zugeteilt. Trotzdem darf das Fahrzeug erst ab Beginn des Gültigkeitszeitraums genutzt werden.
Das steht hier
http://www.autowebsite.de/sonstiges/kur ... eichen.htm

Also dann steht einer Überführung nichts mehr im Wege.

Provokative Frage: Warum überführst Du den WW nicht einfach so? In verkehrsarmen Zeiten dürfte das kein Problem darstellen.

Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Provencealist
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 11. März 2009, 16:34

Mittwoch 13. Mai 2009, 11:03

Spät aber doch hab teile ich euch jetzt kurz meine Vorgehensweise mit.

Leider hat meine zuständige Zulassungsstelle am Samstag nicht geöffnet.
Kurzzeitkennzeichen sind ab Tag der Zulassung für fünf Tage gültig (laut der Dame von der Zulassungsstelle).

Somit ist das alles für mich leider nicht in Frage gekommen.

Ich hab also einfach das alte schwarze Kennzeichen drangelassen und bin mit dem Gespann von F über die Schweiz nach Hause gefahren.
Und das ganze ohne Probleme.

Wer lang fragt ist halt doch meistens der Dumme.
0 x
Antworten