APRR + ABO LiberT nicht mehr mit Credit Karte?

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Mittwoch 5. Januar 2011, 22:46

Hi Folks,

habe heute Post bekommen, von der APRR. Abo LiberT wurde zum 31.01.11 gekündigt mit der Aussage, die dt. Kreditinstitute würden keine Abrechnung mehr über die Kreditkarten erlauben.
Ich soll denen eine Abbuchungserlaubnis auf mein Konto und meine IBAN angeben, dann würde das Abo weiterlaufen.

Ist das wirklich so, oder ist das ein Fake, und das Schreiben kam gar nicht von der APRR, sondern nur von nem Abzocker der an mein Konto will?

Das Schreiben kam in deutscher Sprache (zum ersten Mal von der APRR), so schlecht übersetzt, als wärs durch den Google Translator über den weg: Französisch- Englisch-Deutsch geschickt worden.

Hat von Euch auch einer das Schreiben erhalten?

Bis denne

genne
Zuletzt geändert von genne am Donnerstag 6. Januar 2011, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 6. Januar 2011, 16:33

Salut genne,

schätze mal, die wollen Deine Kontonummer und den dazugehörigen Geheimcode :mrgreen:
Schicke das doch mal weiter an Aprr. Die sollen Stellung nehmen.

Gruß aus ah!
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Donnerstag 6. Januar 2011, 19:03

Hi Aperdurus,

hab dort schon angefragt.
Du wohnst schön, ist das Dein 3er touring?

bis denne

genne
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
wolfgangundmartina
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 21:07
Wohnort: Hessen und oft 34450 Vias plage/Herault
Kontaktdaten:

Donnerstag 6. Januar 2011, 19:18

Hallo,
das Schreiben ist vollkommen korrekt. Die Franzosen haben schon auf den EU-Zahlungsverkehr mit IBAN und BIC (Swift-Code) umgestellt. Bei mir wurden ab July die Beträge auch nicht mehr von der Kreditkarte abgebucht. Habe heute auch ein solches Schreiben erhalten und die BIC und IBAN meiner Hausbank auf das Formular geschrieben und sende es morgen ab. KEINE SORGE, das Schreiben ist wie berichtet ok. In spätestens 2 Jahren werden wir in D auch im normalen Überweisungs-zahlungsverkehr nur noch mit IBAN und BIC umgehen (so will es die EU).
Gruß
wolfgang
0 x
www.suedfrankreichurlaub@info.
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Donnerstag 6. Januar 2011, 19:55

Hm,

ich verstehe nicht, wieso der Umstand, daß es mit der Kreditkarte nicht mehr gehen soll. Ich meine bevor ich die LiberT hatte, habe ich ja auch mit der Kreditkarte bezahlt.
Als Begründung stand drin, daß die deutschen Kreditunternehmen (muss in meinem Fall ja VISA sein), diese Bezahlung ablehnen.

Also verstehen tu ich es nicht. Ich muss mal mit meiner Bank klären, wie es sich mit Auslandsabbuchungen bzgl. der Kosten verhält.

bis denne

genne
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
doreau
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 03:08

Donnerstag 6. Januar 2011, 21:56

die franzosen haben schon auf den eu-zahlungsverkehr mit IBAN und BIC (swift-code) umgestellt ???
hier mal ein beispiel:
http://community.ebay.de/question/Verka ... 900011788&
und das ist mit sicherheit nicht der einzige franzose der sich weigert so zu zahlen....hab schon mal von einer französin gelesen die sich bei ihrer bank direkt vorkam wie eine ausserirdische als sie eine eu-überweisung tätigen wollte/sollte.
seit wann ist es denn dort umgestellt?
0 x
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Freitag 7. Januar 2011, 00:31

Salut,

ist ja interessant. Bis jetzt habe ich noch keine Post bekommen, ich habe denen aber auch eine Bescheinigung meiner Bank mit den int. Kontonummern seinerzeit mitgeschickt. Die Abbuchungen erfolgten im letzten Jahr aber über die Kreditkarte. "Geht nicht" oder "ablehnen" halte ich für unwahrscheinlich, ich denke, dass das mehr ein Kostenproblem ist, da die Kreditkartenzahlung deutlich teurer ist als eine Lastschrift. Jedenfalls in Deutschland und um deutsche Karten handelt es sich ja meist hier.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Freitag 7. Januar 2011, 08:36

Salut,
Genne schrieb:........Du wohnst schön, ist das Dein 3er touring?
Ja. Danke. Der BMW ist das Auto meines damaligen Haushüters. Aufnahme war vor fast 3 Jahren.

@alle
Das mit der Nutzung der IBAN und SWIFT leuchtet ein. Meine Bank, die Banque populaire, hat keine Probleme damit. Und meine deutsche Bank , die Commerzbank, auch nicht.

Gruß aus ah!
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Freitag 7. Januar 2011, 09:50

Napoleon51 hat geschrieben:Salut,

ist ja interessant. Bis jetzt habe ich noch keine Post bekommen, ich habe denen aber auch eine Bescheinigung meiner Bank mit den int. Kontonummern seinerzeit mitgeschickt. Die Abbuchungen erfolgten im letzten Jahr aber über die Kreditkarte. "Geht nicht" oder "ablehnen" halte ich für unwahrscheinlich, ich denke, dass das mehr ein Kostenproblem ist, da die Kreditkartenzahlung deutlich teurer ist als eine Lastschrift. Jedenfalls in Deutschland und um deutsche Karten handelt es sich ja meist hier.

Hallo,

aber genau das finde ich unlogisch, weil die meisten aller deutschen Urlauber ziehen ihre Visa oder Mastercard an der Mautstation. Beim LiberT kommt ja im Abrechnungsmonat immer 1,5€ dazu, das haben die beim normalen mit Kreditkarten zahlenden Autofahrer nicht.
Ich kenne ein einige Franzosen, die immer noch und nur bar bezahlen, weil, man dann nicht feststellen könne, wo sie rumfahren. Habe sie alle gefragt, ob sie was zu verbergen hätten, anscheinend aber nicht. :D

Wegen der Kosten, mit dem mir zugesendeten Vertrag werden 20€ Verwaltungskosten und 10€ Jahreskosten erhoben! Und das finde ich schon sehr viel, da gehe ich lieber Essen, und zahle dann aus Protest wieder bar, in Münzen, das ist dann bestimmt kostensparend für die Franzosen! Dafür erhalte ich dann französische Arbeitsplätze, hat auch was.

bis denne

genne
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
Lecorse1
Beiträge: 1
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 19:18

Montag 10. Januar 2011, 19:46

APRR bietet für Privatiers mit französischem Bankkonto u.a. den Tarif Liber-t Mensuelle an. Hierbei werden 2 € Gebühr für jeden Monat berechnet, in dem man die französischen Autobahnen benutzt. Dies kann je nach Nutzung z.B. in den Ferien billiger sein als die 10 € Jahresverwaltungsgebühr, die man jetzt deutschen Abonnenten in Rechnung stellen will. Ich habe heute APRR dazu angeschrieben und auf diese Ungleichbehandlung hingewiesen. Dies dürfte mit dem europäischen Recht nicht vereinbar sein. Wer seine deutsche IBAN mit BIC/SWIFT angibt, kann davon ausgehen, dass APRR bei entsprechender Abbuchung der Autobahngebühren keinerlei Gebühren bezahlen muss. ich bin gespannt, wie die Reaktion ausfallen wird und teile Euch das Ergebnis mit. Salut, le Corse1
0 x
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Montag 10. Januar 2011, 23:37

Ich habe die APRR per Internet angeschrieben, aber die brauchen immer lange um zu antworten. Fakt ist, daß die mir einen neuen Vertrag zugesendet haben, und wenn ich das Formblatt ausfülle und mit iban und Swift zurücksende, anerkenne ich auch die zusätzlichen Gebühren! Und das sehe ich nicht ein, da quäle ich dann doch lieber die Mädels mit meinem breitesten badisch an der Zahlstation.

Bei meinem LiberT Balade (gibts das nicht mehr?) warens es bisher 1,50€ pro Abrechnungsmonat (zuletzt 09/2010), wurde das jetzt auf 2€ erhöht? D.h. i.d.R warens dann bei mir im Jahr max . 6€ an Zusatzgebühren, und das war mir das schnellere Fortkommen Wert, aber jetzt nochmal 20€ einmalig, und dann jedes Jahr fix 10€ ne Danke, so stehts geschrieben in dem Vertrag den man mir zusendete.
Auch kenne ich bisher IBAN/Swift nur für Zahlungen ins EU Ausland, aber nicht für Abbuchungen aus dem Ausland, ich geb doch keinem 'SORRY' Ausländer (wenn ichs schon beim Inländer nur da tue wo es wirklich nicht anders geht (Finanzamt)) keine Abbuchungserlaubnis auf mein Girokonto, da kann ich ja dem Geld immer hinterherrennen, nachdems abgebucht wurde.

Wie gesagt ich sehe nicht ein, wieso ein Kunde an der Peage ohne LiberT mit der Kreditkarte zahlen kann und darf, und ein Kunde mit LiberT nicht, wo ist da die Logik. Aber wie mache ich das als Ausländer nem Franzosen bei der APRR klar!

bis genne

genne
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
genne
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 29. Juli 2007, 17:56

Dienstag 11. Januar 2011, 00:00

So und ausserdem habe ich jetzt mal auf der aprr.fr Website versucht ein neues LiberT Balade zu bestellen (habs aber nicht abgeschlossen), und da kommen dann die üblichen Kreditkarten zur Zahlung zur Auswahl!

hab maln Screenshot hochgeladen, und nun? Doch ein Fake, oder weiss da die Linke nicht was die Rechte macht Sarkomzykomsa?
Dateianhänge
aprr.jpg
aprr.jpg (17.55 KiB) 10810 mal betrachtet
0 x
Jetzt fahr ich schon nen Franzosen: seit 23.12.2010: Renault Grand Espace 25th 2,0dci FAP Automatique! :-)
Verstehe gar nicht, wieso der 25th heisst und nicht 25me!
Affel1
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 21:24

Dienstag 12. Juli 2011, 21:39

Hallo,
Ich bin neu in diesem Forum. Somit möchte ich alle Frankreichliebhaber begrüßen.
Wir fahren jedes Jahr nach Süd Frankreich und stehen immer ewig in den
Schlangen vor den Bezahlstationen. Nun habe ich voller Begeisterung
diesen Beitrag gelesen.
Wer kann mir helfen so ein Liber-t Box für einen vernünftigen Preis zu besorgen.
Leider spreche ich überhaupt kein französisch.
Vielen dank schon im voraus.
Thomas
0 x
Benutzeravatar
Gero
Beiträge: 474
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 13:37
Wohnort: Kehl / Aude

Mittwoch 13. Juli 2011, 07:30

ohne Französisch wirds sehr schwer..
aber am einfachsten hier:

https://www.telepeagepourtous.fr/fr/par ... r&ns_fee=0


Du kannst auch auf dem Rasthof Villars sur Ecot (kurz/vor nach Montbeliard) fahren und den dortigen APRR Stand besuchen, um dir dort die Unterlagen geben zu lassen...auf französisch natürlich... :mrgreen:
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Mittwoch 13. Juli 2011, 10:28

Die erste Zahlstelle hinter Mulhouse heißt Fontaine. Dahinter gibt es einen Service-Point von APRR. Dort besteht die Wahrscheinlichkeit am ehesten, dass jemand deutsch spricht.
Bewaffne Dich mit IBAN und BIC Deines Kontos in D, Deinem Ausweis und einer Abbuchungsermächtigung, dann wirst Du sehr wahrscheinlich den funktionsfähigen Badge gleich mitkriegen. Bei mir klappte es damals so.
Ich habe seit mindestens 8 Jahren zwei und es ist noch keine Fehlbuchung vorgekommen. Jede Fahrt wird bei der Abrechnung mit Uhrzeit, Anfangs- und Endpunkt aufgelistet.
Außerdem ist Deine Bank verpflichtet, jede von Dir beanstandete Buchung sofort rückgängig zu machen ohne Prüfung. Das Risiko ist also relativ gering.
Vernünftiger Preis? Du zahlst Pfand, das Du wieder zurückkriegst, und je nach Tarif, den Du wählst, 1,5 - 2 €/Monat Miete.

Schönen Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Napoleon51
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Donnerstag 14. Juli 2011, 01:56

Meine Autobahngebühren werden problemlos über eine Kreditkarte abgerechnet und mein Badge ist aus 2010. Eine Kaution habe ich nicht bezahlt, die monatliche Nutzung wird mit €1,50 in Rechnung gestellt.
Zusätzlich hat APRR aber auch noch von mir einen von der Bank ausgestellte Bescheinigung mit der IBAN- und BIC- Nummer.

@Aperdurus: Wie lange halten eigentlich die Batterien? Ich habe (immer) Angst, dass ich mal vor der Schranke stehe und der Schlagbaum öffnet sich nicht, weil die Batterien des Badge leer sind.
0 x
Napoleon51

meine Homepage als Dank an meine "Lieblingsheimat" an der Côte: www.ledramont.eu
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 14. Juli 2011, 06:43

Salut Napoleon,

die Batterien hielten wenigstens 5 Jahre. Es wurden jeweils die ganzen Badges ausgetauscht. Das ging völlig problemlos an einem der Servicepunkte. Kostenlos natürlich.
Im Übrigen hat man das Schwächerwerden der Batterie schon vorher gut gemerkt, wenn man den Badge aus dem Fenster halten musste, damit die Schranke öffnete.

Schönen Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Uli Wenisch
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 20. April 2002, 22:21
Wohnort: Oberpfalz/Aude

Donnerstag 14. Juli 2011, 18:21

Hallo Napoleon

Wenn Dein Badge mal nicht geht, so ist das gar nicht so schlimm. Es gibt an der Durchfahrtsstelle einen gut sichtbaren Knopf und ein Mikro/Lautsprecher. Damit hast Du sofort Kontakt zu jemandem von Deiner Autobahngesellschaft. Auf der Rückseite Deines Badge ist eine Code-Nummer, die Du sprachlich eingibst und mit der können die Dich sofort erkennen, bedienen und damit auch durchlassen.

Sonnige Grüße
Uli Wenisch
0 x
Benutzeravatar
Bine
Moderator
Beiträge: 568
Registriert: Donnerstag 11. April 2002, 21:06
Wohnort: Nürnberg

Sonntag 17. Juli 2011, 14:29

Aperdurus hat geschrieben:Die erste Zahlstelle hinter Mulhouse heißt Fontaine. Dahinter gibt es einen Service-Point von APRR. Dort besteht die Wahrscheinlichkeit am ehesten, dass jemand deutsch spricht.
Bewaffne Dich mit IBAN und BIC Deines Kontos in D, Deinem Ausweis und einer Abbuchungsermächtigung, dann wirst Du sehr wahrscheinlich den funktionsfähigen Badge gleich mitkriegen. Bei mir klappte es damals so.
Hallo Aperdurus,
Wir sind ja auch am überlegen, ob wir uns nicht doch so einen badge anschaffen.... aber jetzt muss ich doch dumm nachfragen.... eine Einzugsermächtigung ist doch quasi eine Ermächtigung zur Lastschrift.... ich dachte, dass geht noch nicht auf ein ausländisches, hier deutsches Konto?
Liebe Grüsse

Bine
0 x
"Es ist wichtiger, daß sich jemand über eine Rosenblüte freut, als daß er ihre Wurzel unter das Mikroskop bringt." Oscar Wilde
"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick
Benutzeravatar
Manfred Heger
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2003, 20:47
Wohnort: D 64354 Reinheim und F 58230 Montsauche-Les-Settons
Kontaktdaten:

Montag 18. Juli 2011, 15:34

Aperdurus hat geschrieben:Die erste Zahlstelle hinter Mulhouse heißt Fontaine. Dahinter gibt es einen Service-Point von APRR. Dort besteht die Wahrscheinlichkeit am ehesten, dass jemand deutsch spricht.
Schönen Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Ja, stimmt! Aber leider nur von Montag 9:00 h bis Freitag 16:00 h geöffnet!!!!
:mrgreen: :twisted: :mrgreen:
0 x
Il suffit de passer le pont, c'est tout de suite l'aventure!
Laisse-moi tenir ton jupon, j' t'emmèn' visiter la nature!...
( Georges Brassens )
Antworten