Urlaub mit pubertierenden Teenagern, Empfehlungen?

Reiseziele, besondere Urlaubsformen (z.B. FKK, Reiterferien), Sehenswürdigkeiten...
Antworten
michaellebeau
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 14:49

Sonntag 11. Januar 2009, 15:13

Liebe Frankreichfreunde :D ,

wir lieben unsere Kinder (15 w, 13 m) aber pubertierende Teenager muss man auch wirklich lieben, sonst wird der Urlaub leicht zur Belastungsprobe. Unsere letzten beiden Urlaube in Irland (oooch schon wieder eine Klippe :evil: ...) und Cornwell (oooch schon wieder ein Herrenhaus :evil: ...) waren für uns zwar wunderschön, aber die Kiddies hatten etwas andere Vorstellungen und ließen uns das auch immer wieder deutlich spüren. Da wir Sorge haben, dass unsere beiden Jüngsten wenn wir nichts anderes bieten den gemeinsamen Urlaub bald aufkündigen und (wie ihre beiden älteren Geschwister) lieber die „sturmfreie Bude“ zuhause genießen :shock: , soll der nächste Urlaub wieder etwas mehr für die Kinder zu bieten haben. Die Fiktion von einen zweisamen Urlaub reizt zwar. Trotzdem wollen wir uns an den Gedanken, nun so ganz ohne Kinder in den Urlaub zu ziehen, doch noch nicht so recht gewöhnen. Daher sollte unser diesjähriges Urlaubsziel wieder etwas mehr für die Hobbies unserer Tochter (Pferd, Pferd und Pferd) und unseres Sohnes (Tischtennis, E-Games, Erlebnisbad/Meer) bieten sowie die Möglichkeit für Jugendliche, sich unter Gleichaltrigen zu treffen und etwas gemeinsam zu unternehmen (echte Animation allerdings eher unerwünscht).
Am besten geht das voraussichtlich in einem Feriendorf oder einer Anlage, wo sich mehrere Häuser einen Pool teilen. In der Vergangenheit haben wir (damals noch mit 4 Kindern unterwegs) ganz gute Erfahrungen mit „Pierre et Vaccances“ Feriendörfern am Meer gesammelt und dort ein Haus (vorzugsweise mit 3 Schlafzimmern) gemietet. Wenn uns nichts besseres einfällt wir es wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder auf so etwas hinauslaufen. Aber vielleicht können wir ja von den Erfahrungen in diesem Forum profitieren und irgendjemand mit ähnlichen Problemen kann uns eine Empfehlung geben.
Erfahrungsgemäß klappt der Kontakt zu „Einheimischen“ nur bei den Erwachsenen, weil die Hemmungen der Kinder, sich in fremder Sprache zu unterhalten, zu groß sind. Daher wäre ein zumindest teilweises „deutsches“ Umfeld nicht unwillkommen. Meer muss nicht sein aber Wasser in der Nähe wäre Klasse. Zeitlich sind wir privilegierte Baden-Württemberger mit langen 14 Tagen Pfingstferien (Ende Mai, Anfang Juni) in der „Vorsaison“, was wir auch gerne ausnützen möchten. Vom Preis/Leistungsverhältnis sollte der Urlaub dem gestressten Familienbudget gerecht werden. Unter Umständen wären wir sogar bereit mit anderen „Leidensgenossen“ eine Zweckgemeinschaft für einen gemeinsamen Urlaub zu bilden und uns zeitlich abzusprechen.
Soweit unsere Situation. Das Brainstorming ist hiermit eröffnet und über Tipps oder Empfehlungen würden wir uns riesig freuen.
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Montag 12. Januar 2009, 10:09

Salut,

ist natürlich auch die Frage, was die Eltern im Urlaub machen wollen. Trotzdem, viele Teenager freuen sich, wenn sie mal gefordert werden, wenn sie etwas Neues lernen, um das sie ihre Klassenkameraden beneiden und wenn sie mal mit ihren Eltern gemeinsam etwas Neues beginnen :D :wink:
Wie wäre es mit Freeclimbing im Grésivaudan? Siehe
http://www.promo-grimpe.com/version_de/presles_de.htm
In der Auberge de Presles
http://www.auberge-presles.com/03_grimpe/
herrscht der charismatische Ezio, Wirt, Kletterlehrer, Radfahrer, Koch und Unterhalter in einer Person. Er und das Klettergebiet rundherum waren der "ZEIT" vor ca. 2 Jahren einen ganzseitigen (!) Reisebericht wert.
http://www.zeit.de/2006/18/Frankreich_Klettern_xml
Die Unterkunft ist sehr einfach. In Reichweite sind z.B. die "Grotte de Choranche"
http://www.grottes-de-choranche.com/ ,
der Naturpark Vercors
http://www.m-klueber.de/mk/vercors ,
und unglaublich viele andere atemberaubende Sehenswürdigkeiten.

Dies als Diskussionsgrundlage.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Napoleon51
Beiträge: 612
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Samstag 17. Januar 2009, 15:02

michaellebeau hat geschrieben: ...Am besten geht das voraussichtlich in einem Feriendorf oder einer Anlage, wo sich mehrere Häuser einen Pool teilen. In der Vergangenheit haben wir (damals noch mit 4 Kindern unterwegs) ganz gute Erfahrungen mit „Pierre et Vaccances“ Feriendörfern am Meer gesammelt und dort ein Haus (vorzugsweise mit 3 Schlafzimmern) gemietet. Wenn uns nichts besseres einfällt wir es wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder auf so etwas hinauslaufen. Aber vielleicht können wir ja von den Erfahrungen in diesem Forum profitieren und irgendjemand mit ähnlichen Problemen kann uns eine Empfehlung geben.
...
Soweit unsere Situation. Das Brainstorming ist hiermit eröffnet und über Tipps oder Empfehlungen würden wir uns riesig freuen.
Dann will ich mal hier das "Cap Estérel" ins Rennen werfen, speziell für Jugentliche bietet man dort viel Programm, allerdings auch mit nennenswerten Kosten verbunden.
Aber die Lage, die Größe und die Möglichkeiten dort sind schon erwähnenswert. Und in den Pfingstferien ist es dort noch erträglich, nicht die extremen Beeinträchtigungen im Juli/August (Kosten/Menschenmengen/Hitze).

Ich empfehle aber trotzden, unabhängig von dem gewählten Ziel, sich dieses vorher bei "Holiday Check" anzuschauen, man kann ja seine eigenen Prioritäten setzen :!:
0 x
Napoleon51
michaellebeau
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 14:49

Samstag 17. Januar 2009, 18:14

Hallo Leute,

recht herzlichen Dank schon mal für die Tipps :D . Allein beim Durchstöbern der Seiten läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich kann mir gut erklären, wieso Frankreich zu unserem Lieblings-Urlaubsziel geworden ist.

Freeclimbing traue ich meinen Kids (und mir) als Flachlandtiroler eigentlich nicht wirklich zu :? und bei meiner Frage: Was haltet ihr von Freeclimbing? Habe ich keine richtige Begeisterung bei meinen Kindern erkennen können. Auch wenn die Bilder malerisch sind und ich mir einen Aktivurlaub in den Bergen als gute Alternative zum geruhsamen Strandaufenthalt vorstellen könnte ist der Rest der Familie eher der Typ "lass uns mal lieber am Strand die Sonne auf den Bauch strahlen 8) und wenn es dann langweilig wird muss die Action her: also Papa mach mal :roll: ".

Chartreusette scheint mir wiederum zu wenig "auf Familie" eingestellt. Das sieht toll aus aber ich glaube, ich hebe mir den Tipp auf bis zu der Zeit, wo ich mal wieder mit meiner Ehefrau zu zweit unterwegs sind.

Am interessantesten erschein mir Cap Esterel, zumal wir mit den Anlagen von Pierre et Vaccances wie gesagt bisher sehr gute Erfahrungen gemacht haben :D . Mal ans Mittelmeer und nicht an den Atlantik: wieso nicht und näher ist es allemal. Ich werde mich mal durch die Bewertungen und Tipps durcharbeiten und den Vorschlag mit der Familie beratschlagen.

Ansonsten warte ich mal, ob sich nicht noch eine weitere Alternative auftut.

merci et a bientot
michaellebeau
0 x
Napoleon51
Beiträge: 612
Registriert: Freitag 21. Juli 2006, 17:27
Wohnort: Westfalen & (oft) FR83700 Saint-Raphael
Kontaktdaten:

Montag 19. Januar 2009, 01:03

Hallo michaellebeau,

ich habe die Aktivitäten der Kinder- und Jugenclubs im Cap Estérel selber gesehen und war beeindruckt, was dem Nachwuchs geboten wird. Sicher, auch diese "Kurse" kosten Geld, ob es Euch das wert ist, könnt Ihr selber beurteilen. Aber als Eltern habt Ihr dann auch mal ein paar Stunden für Euch Zeit und könnt Euch die meistens auch scheinende Sonne "auf dem Pelz" scheinen lassen. Schaut Euch mal das Angebot an, da sollte doch etwas bei sein. Und Kontakt über die Sprachgrenzen ist garantiert, so sollte Europa sein:
http://www.pv-holidays.de/scripts/fiche ... i_passe=2#
0 x
Napoleon51
anne48
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 17:12

Samstag 31. Januar 2009, 17:24

Bei uns ist das auch immer sehr schwierig. Dieses Jahr werden wir alleine mit unserer 14 Jährigen Tochter allein unterwegs sein. Bis jetzt macht sie keine Anstalten, eine Freundin mitzunehmen. Vom Cap Esterel habe ich mir ein Angebot machen lassen und fand es sehr teuer. Auch die anderen Fereindörfer von Pierre et vacances kommen mir sehr teuer vor. Ich orientiere mich jetzt mehr auf das Gebiet um Perpignan. Kennt jemand dort eine Ferienanlage, Feriendorf... das für Teenis gut geeignet ist. Das Meer und die Umgebung sollen auch noch schön sein.
0 x
michaellebeau
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 14:49

Samstag 28. Februar 2009, 16:09

Hallo Frankreichfans,

wir haben nach längeren Diskussionen nun doch endlich unseren Frankreichurlaub gebucht - aber nicht im Cap Esterell sondern es hat uns halt doch wieder an den Atlantik verschlagen. Nicht weit weg von St Nazair haben wir 7 Kilometer vom Meer entfernt in einer Ferienhaussiedlung mit gemeinsamem Pool für 14 Tage ein 90 qm großes Haus gemietet. Das sieht idyllisch aus und hat vom Preis-Leistungsverhältnis doch so einige Vorteile im Vergleich zum Cap zu bieten, insbesondere einen Faktor 2,5 an Lebensraum und einen Faktor 0,6 am Preis. Als dann auch ausgerechnet noch in den Pfingstferien ein Sonderangebot angeboten wurde ging der "Schwabe" mit mir durch und ich habe "Nägel mit Köpfen" gemacht :D .

Schön ist auch, dass wir uns bei der günstigen Ferienkonstellation in Baden- Württemberg noch eine 2-tägige Bummel-Anreise über Paris (Versailles?) und durch das Loiretal gönnen können. Das entsetzte "was - schon wieder ein Schloss" meiner Kinder habe ich diesmal einfach nur so weggesteckt :mrgreen: .

Was nun natürlich etwas fehlt ist die organisierte Action für die Kids drum herum. Aber man muss halt mal schaun, was die Vorsaison in dieser Gegend so alles zu bieten hat (hat jemand einen Tipp?). Erfahrungsgemäß ist Ende Mai/ Anfang Juni halt noch nicht viel los.

Ansonsten habe ich mich schon mal vorab erkundigt wo man Tischtennis spielen kann (sollte mit meinen Französischkenntnissen durchaus machbar sein) und wo der nächste Reiterhof liegt. Insgesamt hoffen wir halt, dass vielleicht doch der eine oder andere pubertierende Jüngling oder ein entsprechendes Mädchen auch mit seinen Eltern dort Urlaub macht, damit die Chance besteht, dass die Kinder zu Gleichaltrigen mit ähnlichen Hobbies Kontakt bekommen. Schaun mer halt mal. Wenn jemand Lust hat auch da hin zu fahren kann ich jedenfalls mit meinen (neuen) Erfahrungen gerne behilflich sein.

Gruß an alle Frankreichfahrer
michaellebeau
0 x
Tonton
Beiträge: 489
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Mittwoch 15. April 2009, 08:06

Fahrt an die Atlantikküste - irgendwo zwischen Nantes und Biaritz.

da sind schön viele Dünen, wo man sich als Jugendlicher gut "zwischen verdrücken" kann.
(habe ich selbst gemacht, als ich 15 war :) )
0 x
Galadriel
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 18:07

Donnerstag 16. April 2009, 18:19

Lieber michellebeau,
wir sind in ganz ähnlicher Situation, unsere Mädels sind 17 und 14 und möchten gerne noch mit uns verreisen. Da wir alle Frankreich und das Meer lieben, sollte es angesichts der vielen Küsten nicht so schwierig sein. Doch zum einen haben wir schon von der Normandie bis zur Cote d'Azur einiges gesehen, auch Cap Esterel war dabei, zum anderen haben wir keine günstigen Pfingstferien - und leider auch keinen Goldesel im Garten. Den braucht man, wenn man für Mitte/Ende Juli ein Ferienhaus sucht.

Die Beschreibung der Anlage bei St. Nazaire klingt recht gut, wo genau ist sie denn? Ich weiß nicht, ob hier Links erlaubt sind, aber mit dem genauen Namen könnte ich sie sicher googlen. Ihr würdet uns sehr helfen mit dieser Info, denn allmählich wird es Zeit was geeignetes zu finden.
Ein merci aus dem Saarland
Galadriel
0 x
petilui
Beiträge: 183
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 07:34

Montag 20. April 2009, 05:16

Im Juli sich "so nebenbei" Versailles angucken und cool die Loire entlangbummeln ? Die Kinder sollen dies wollen, wirklich ?
Wenn ihr die Kinder nicht für allemal vergraulen wollt, dann keine 2 tägige Anreise mit Abstecher nach Paris und sonstwo. Jedenfalls bei geschilderter Ausgangslage.

Meine Kinder werfen sich ein Handtuch über die Schulter, Gartentor auf, gleich hinter dem Haus, kleines Wäldchen, dann beginnt schon die Düne. Der Strandweg führt zu einer Klippe. Die trennt zwei Strände (rechts 2, links 3 km). Sohnemann geht nach links, zum Surfen (bei Flut), oder Strand-Tennis auf dem größten Hartplatz, den ich kenne. Der wird auch 2 mal am Tag von "Mutter Meer" zwei mal gefegt. Mädels rechts, zum Muschel und Strandhölzchen sammeln. Mit zunehmenden Alter dann doch eher mit nach links, Tennis und Surfkünstler gucken :D . Wer will, bleibt am Strand, wer nicht möchte, geht ins Haus, oder kommt später nochmal. Ansonsten lesen, fernsehen, Memoiren schreiben :D Gleiches gilt für die Erwachsenen.
Kein Auto packen, kein Gruppenbleibezwang, Kein Pastis-Verzicht so zwischendurch.
Dienstags gibt´s Freiluftdisco mit Life-Gruppen im Hafen (Fußmarsch 45 Minuten, Daumen evtl. schneller, die Surfer wollen ja auch auf die Party :roll: Eintritt 0,0€
Täglich Markt vor der Kirche, Wochenmarkt in der ganzen Stattmitte, Monatsmarkt in der ganzen Stadt.(4km)
Gegend: Bretagne
Konkreter: Halbinsel von Crozon
Haus: Penty, geschlossenes Grundstück "mit" Parkplätzen (mind2) auf dem Grundstück und "ohne" Nachbarn mit Wegerechten bis zu 8 mal am Tag. Wir lieben an dem Haus die Hufeisenform, da kann man im Sommer eine Art "Innenhofleben" praktizieren.
Einrichtung zwar schlicht, aber "hat was".Wichtig für uns. Extra Badezimmer mit Wanne und getrenntes WC (ist ja bei manchen bretonischen Hütten problematisch. Vor allen Dingen ist das Haus mit Naturbaustoffen (Wände mit Kalkfarben, Hölzer geölt) renoviert, wichtig für unsere beiden Allergiemädels, die bei einem Hauch von Konservierungsmitteln aussehen wie Fliegenpilze.
Bezahlt haben wir zuletzt in der Hauptsaison so ca. 7 - 800 Euro bei 5 Personen (hab ich jetzt nicht greifbar und "Liebling" schläft noch, .....psssssssst. Vom Nachbarhaus ist mir bekannt (geht über eine ehem. holländische Agentur, bei etwas kleinerem Haus ca. 900 Euro in der HS. Häuser findet man sicher hier auch über den Link rechts oben.
Der Besitzer lebt so zwischen Fr und D und vermietet normal nicht professionell. War halt Zufall. Auch für ein paar "Freunde" haben wir mal Kontakt hergestellt.
Nach meiner Erfahrung braucht man sich keine großen Gedanken um die Kinder zu machen. Im Gegenteil, gerade in dem "kritischen" Alter wollen sie keine Zwänge.
Ach ja,.....bitte jetzt nicht in Massen kommen, sonst tut es mir leid, dass ich das jetzt verraten habe. :wink:
Ansonsten allen "Suchenden" viel Glück mit Ihrer Wahl und schöne Ferien.

Gruß
petilui
0 x
Je schmaler die Küstenstraßen, desto fetter die Wohnmobile
mico
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 15:46
Wohnort: Überlingen

Dienstag 28. April 2009, 09:09

Lieber Michaellebeau

wir waren vor einigen Jahren mit unseren drei Kindern - 1 x 14, 2 x 12 - in den Pfingstferien in der Vendee. Aus genau den gleichen Gründen haben wir uns ebenfalls in einer Anlage ein Haus gemietet, Nähe "Les Sables d'Olonnes". Ausschlaggebend für die Anlage war der beheizte Außenpool und ein vorhandenes kleines Innenschwimmbad und das Recht, die Anlagen des benachbarten Campingplatzes zu benutzen. Das wurde leider durch einen Besitzerwechsel des Campingplatzes dann doch nicht gestattet. Wir haben es aber auch nicht vermisst. Es waren 5 Minuten Fußweg zum Meer und da waren wir dann fast täglich.
Am ersten Tag sind wir auf das Fremdenverkehrsbüro und haben uns Unterlagen geholt, was alles angeboten wird und auch einiges besichtigt und unternommen.

Zur Anreise über Paris - genau das gleiche haben wir auch gemacht. Die Pfingstferien in BW bieten sich einfach dazu an.
michaellebeau hat geschrieben:Schön ist auch, dass wir uns bei der günstigen Ferienkonstellation in Baden- Württemberg noch eine 2-tägige Bummel-Anreise über Paris (Versailles?) und durch das Loiretal gönnen können. Das entsetzte "was - schon wieder ein Schloss" meiner Kinder habe ich diesmal einfach nur so weggesteckt :mrgreen: .
Auch unsere Kinder haben sich zuerst :evil: so verhalten.
Aber einmal im Trubel von Paris - die Mädchen waren begeistert.
Versailles gefiel ihnen sehr gut, Paris mit Quartier Latin, Sacre Coeur, Eifelturm etc. fanden sie im nachhinein ebenfalls faszinierend.

Wir hatten allerdings vorher versprochen, dass wir auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Disneyland machen. Fazit - Europapark Rust ist besser.

Sie schwärmen heute noch von dem "Gesamturlaub" und in Paris waren wir auch nochmals.
Danach haben wir 3 Jahre lang mit einer befreundeten Familie zusammen den Urlaub gebucht.

Und die Zeiten ändern sich - irgendwann freut man sich, wenn sie von sich aus mit uns in den Urlaub gehen möchten.

Ich wünsche Euch ganz tolle Ferien

Grüße

Conny
0 x
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery
tinehh
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:34

Sonntag 3. Juni 2018, 22:47

Hallo Ihr, Jahre später.... ;-)
Hierzu würde ich zu gerne den Link oder einen anderen Tipp (holländische Agentur?) erfahren. Das ist genau das was wir suchen. Vielleicht meldest du dich nochmal?


quote=petilui post_id=22940 time=1240200966 user_id=888]
Im Juli sich "so nebenbei" Versailles angucken und cool die Loire entlangbummeln ? Die Kinder sollen dies wollen, wirklich ?
Wenn ihr die Kinder nicht für allemal vergraulen wollt, dann keine 2 tägige Anreise mit Abstecher nach Paris und sonstwo. Jedenfalls bei geschilderter Ausgangslage.

Meine Kinder werfen sich ein Handtuch über die Schulter, Gartentor auf, gleich hinter dem Haus, kleines Wäldchen, dann beginnt schon die Düne. Der Strandweg führt zu einer Klippe. Die trennt zwei Strände (rechts 2, links 3 km). Sohnemann geht nach links, zum Surfen (bei Flut), oder Strand-Tennis auf dem größten Hartplatz, den ich kenne. Der wird auch 2 mal am Tag von "Mutter Meer" zwei mal gefegt. Mädels rechts, zum Muschel und Strandhölzchen sammeln. Mit zunehmenden Alter dann doch eher mit nach links, Tennis und Surfkünstler gucken :D . Wer will, bleibt am Strand, wer nicht möchte, geht ins Haus, oder kommt später nochmal. Ansonsten lesen, fernsehen, Memoiren schreiben :D Gleiches gilt für die Erwachsenen.
Kein Auto packen, kein Gruppenbleibezwang, Kein Pastis-Verzicht so zwischendurch.
Dienstags gibt´s Freiluftdisco mit Life-Gruppen im Hafen (Fußmarsch 45 Minuten, Daumen evtl. schneller, die Surfer wollen ja auch auf die Party :roll: Eintritt 0,0€
Täglich Markt vor der Kirche, Wochenmarkt in der ganzen Stattmitte, Monatsmarkt in der ganzen Stadt.(4km)
Gegend: Bretagne
Konkreter: Halbinsel von Crozon
Haus: Penty, geschlossenes Grundstück "mit" Parkplätzen (mind2) auf dem Grundstück und "ohne" Nachbarn mit Wegerechten bis zu 8 mal am Tag. Wir lieben an dem Haus die Hufeisenform, da kann man im Sommer eine Art "Innenhofleben" praktizieren.
Einrichtung zwar schlicht, aber "hat was".Wichtig für uns. Extra Badezimmer mit Wanne und getrenntes WC (ist ja bei manchen bretonischen Hütten problematisch. Vor allen Dingen ist das Haus mit Naturbaustoffen (Wände mit Kalkfarben, Hölzer geölt) renoviert, wichtig für unsere beiden Allergiemädels, die bei einem Hauch von Konservierungsmitteln aussehen wie Fliegenpilze.
Bezahlt haben wir zuletzt in der Hauptsaison so ca. 7 - 800 Euro bei 5 Personen (hab ich jetzt nicht greifbar und "Liebling" schläft noch, .....psssssssst. Vom Nachbarhaus ist mir bekannt (geht über eine ehem. holländische Agentur, bei etwas kleinerem Haus ca. 900 Euro in der HS. Häuser findet man sicher hier auch über den Link rechts oben.
Der Besitzer lebt so zwischen Fr und D und vermietet normal nicht professionell. War halt Zufall. Auch für ein paar "Freunde" haben wir mal Kontakt hergestellt.
Nach meiner Erfahrung braucht man sich keine großen Gedanken um die Kinder zu machen. Im Gegenteil, gerade in dem "kritischen" Alter wollen sie keine Zwänge.
Ach ja,.....bitte jetzt nicht in Massen kommen, sonst tut es mir leid, dass ich das jetzt verraten habe. :wink:
Ansonsten allen "Suchenden" viel Glück mit Ihrer Wahl und schöne Ferien.

Gruß
petilui
[/quote]
0 x
Antworten