Hausboot Ferien am Canal du Midi, Wer weiss was?

Reiseziele, besondere Urlaubsformen (z.B. FKK, Reiterferien), Sehenswürdigkeiten...
Antworten
pastis
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2010, 19:02

Mittwoch 13. Januar 2010, 19:37

hallo

ich möchte mit meinem Freund per Ende Mai/Anfang Juni für eine Woche ein Hausboot mieten. Ich habe diesbezüglich überhaupt keine Erfahrung. Die vielen Bootanbieter im Internet überfordern mich. Was ich mir vorstelle: eine Rückfahrstrecke auf dem Canal du Midi, nicht übermässig viele Schleusen, ein älteres Boot (Typisch Hausbootflair) am liebsten mit Terasse und nicht zu teuer. Ich hätte so viele Fragen, auch in Bezug auf die Preise.
Streckenmässig liegt mir Bezier-Toulouse, oder Agde oder evt die Pyrenäen im Kopf.

Hat jemand Erfahrung/Infos, Tips?? Ich wäre sehr, sehr froh! Vielleicht ich kann ja jemandem andere Tips/Erfahrungen aus meinen Frankreichferien an Land weitergeben.:)
0 x
Joe
Beiträge: 137
Registriert: Montag 6. September 2004, 11:43
Wohnort: Bonn

Mittwoch 13. Januar 2010, 21:56

Hallo Pastis
im Prinzip eine tolle Idee. Wir haben diese Art von Ferien schon viele Male auf verschiedenen Revieren gemacht und ich wüßte keinen Urlaub, bei dem ich mich besser erholt hätte. Durch das langsame Tuckern durch die schönen Gegenden muß man einfach zur Ruhe kommen. Ende Mai/Anfang Juni ist sicher die schönste Zeit für einen solchen Urlaub im Süden, noch nicht zu heiß, nicht zu überlaufen...
Ich persönlich würde (auch wenn wir in der Gegend inzwischen fast heimisch geworden sind) für einen Bootsurlaub (und nur davon spreche ich jetzt!) den Canal du Midi nicht so unbedingt empfehlen. Aus einem einfachen Grund: das ist ein technisches Bauwerk und wurde nach technischen Gesichtspunkten gebaut. Das heißt, der Kanal führt nicht unbedingt immer an den Dörfchen vorbei. Uns haben die Urlaube auf dem Boot viel besser gefallen, die an kleinen ausgebauten / kanalisierten Flüssen statt fanden. Dort gibt es herrliche Reviere. Für mich das schönste für Bootstouren: der Lot im Südwesten, Alternativ die Charante bei Cognac. Traumhaft! Der Lot hat allerdings viele Schleusen. Aber keine Angst, es ist kinderleicht und macht viel Freude, selber zu schleusen. Der Boottyp, den Du vermutlich meinst, heißt übrigens "Penichette".
Zu den Preisen kann ich allerdings nur sagen, dass ich mich erst mal hingesetzt habe, als ich die Preise nach der Euro-Umstellung gesehen hatte. Ich hatte das Gefühl, dass man der Einfachheit halber lediglich das Währungssymbol getauscht hat.
Wenn Du weitere Infos brauchst, sag Bescheid. Wir haben auch eine Freundin, die im Touristenbüro eines Dörfchens am Canal du Midi arbeitet, das direkt an einer Marina liegt.
Gute Fahrt!
Joe
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Sonntag 17. Januar 2010, 08:42

Salut Pastis,

vielleicht nur eine Randerscheinung.......vielleicht!?
Freunde von mir sind während eines Landspaziergangs zum nächsten Café beklaut worden. Diebe haben sämtliches Wertvolle, also auch Kleidungsstücke, geraubt. Natürlich Pässe etc. inklusive.
Die Freunde behaupten, das hätte System und manche Schleusenwärter steckten mit dem Diebesgesindel unter einer Decke....... :roll:
Einen anderen Freund haben wir vorher eindringlich gewarnt -er trat seine Fahrt 2 Monate später an- trotzdem war er so leichtsinnig, sich ausrauben zu lassen. :cry:
Das Fazit: Wenn Ihr einen Landspaziergang macht, nehmt alles Wesentliche und für Euch Wichtige mit. Wenns auch schwer fällt, zu glauben, daß so mitten in der Prärie etwas passieren könnte. Oder laßt einen Kumpel zurück.
Auf jeden Fall: Abschließen der Kajüte nützt gar nichts.
Laß Dir trotzdem den Spaß nicht verderben.

Gruß Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
leo71
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 13. Dezember 2007, 21:22
Wohnort: Herne

Dienstag 16. Februar 2010, 17:47

Hallo Pastis!
Wir wollen auch mal mit dem Hausboot in Südfrankreich Urlaub machen. Darauf sparen wir ... :wink: Ist halt seehr teuer.
Wo man fahren möchte, hängt wirklich ab, was man möchte. Wir haben uns jahrelang den Canal du Midi vom Ufer aus angesehen (zwischen Agde-Narbonne), nun wollen wir diese Strecke in ein paar Jahren auf dem Wasser zurück legen.
Wir haben uns z.B. von der Fa. Locaboat einen Prospekt zukommen lassen. Da gibts aber noch andere Anbieter. Einfach mal die Prospekte bestellen und in Ruhe durchlesen. Das hilft ungemein, da werden viele Fragen beantwortet. Wir freuen uns auf jeden Fall auf diesen Urlaub, auch wenn er erst in ein paar Jahren stattfinden soll :cry:
0 x
Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehen!
vivalafrance
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 12:26

Mittwoch 10. Juli 2013, 13:06

Du könnest dir als Alternative auch mal Wochentouren in Deutschland ansehen. Da gibt es wirklich für alle Gebiete und Regionen Möglichkeiten einen Urlaub auf einem luxuriösen Hausboot anzugehen. Ich selbst habe mal diese Wochentour Mirow & Templin gemacht. War wirklich ein schöner ruhiger Urlaub mit etwas Abenteuer als Kapitän :-)
0 x
Antworten