3 Wo. Languedoc im Juli/Aug - Hinterland ca. 30 km vom Meer

Reiseziele, besondere Urlaubsformen (z.B. FKK, Reiterferien), Sehenswürdigkeiten...
Antworten
Reisefamilie
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 14:09

Sonntag 6. Januar 2013, 14:34

Bonjour!

Wir (NR-Ehepaar 43/48 mit im Sommer 11-jährigem Sohn) möchten nach einigen Kroatienreisen nun endlich mal nach Frankreich, zumal unser Sohn nun in der 5. Klasse mit Französisch begonnen hat.
Reisezeit: ab dem 20.07. für 3 Wochen

Vor 20 Jahren war ich zuletzt im Languedoc-Roussillon in einem kleinen Dorf (Viols le Fort, ca. 40 km von Montpellier) und habe das Baden und Kanufahren auf dem Fluss in schönster Erinnerung...daher die Auswahl aufs Languedoc. Aber dies ist groß und je länger ich stöbere, umso schwieriger wird die Auswahl.

Ein bisschen was zu uns: Entdeckerfreudig, Selbstversorger und Gernkocher (private FeWo!), KEINE reinen Badeurlauber, auch interessiert an schönen Städten, natürlich lieben wir auch das Meer, aber ab 20.07. (+/- 1 Tag) wird es an der Küste sehr voll sein, daher können wir uns gut vorstellen, im Hinterland zu sein (Fluss oder See in der Nähe?), bis etwa 30-40 km entfernt vom Meer. Wir brauchen keinen Luxux, aber eine schöne Umgebung mit normaler Infrastruktur (Bäcker, Markt, Laden) wäre schön. Ruhe ist super, aber nicht total abgeschieden, da es nett wäre, wenn auch unser Sohn vielleicht mal jemande n zum Spielen (Fußball...) fände. Wir würden durchaus auch 2-3 verschiedene Aufenthaltsorteanpeilen, da wir mit dem Auto kommen und das in Kroatien immer schon gern gemacht haben und so viel kennen gelernt haben.

Für Anregungen sind wir sehr dankbar :D - und geben im Gegenzug gerne Tipps für einen vielleicht mal geplanten Kroatienurlaub

Herzliche Grüße von der Reisefamilie (aus Hessen)
0 x
Piroschka
Beiträge: 208
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Sonntag 6. Januar 2013, 20:01

Reisefamilie hat geschrieben:Bonjour!

Wir (NR-Ehepaar 43/48 mit im Sommer 11-jährigem Sohn) möchten endlich mal nach Frankreich, zumal unser Sohn nun in der 5. Klasse mit Französisch begonnen hat.
....
Vor 20 Jahren war ich zuletzt im Languedoc-Roussillon in einem kleinen Dorf (Viols le Fort, ca. 40 km von Montpellier) und habe das Baden und Kanufahren auf dem Fluss in schönster Erinnerung...daher die Auswahl aufs Languedoc.

Wir brauchen keinen Luxux,
da es nett wäre, wenn auch unser Sohn vielleicht mal jemande n zum Spielen (Fußball...) fände. Wir würden durchaus auch 2-3 verschiedene Aufenthaltsorteanpeilen,

Herzliche Grüße von der Reisefamilie (aus Hessen)
Da ist guter Rat gar nicht teuer!
Da es für einen 11jährigen bitter ist, die Ferien mit Eltern zu verbringen, die zusammen schon über 90 Jahre alt, andererseits aber anspruchslos sind, wie wäre es denn da mit der Suche nach einer Familie mit einem gleichaltrigen Kind (gleich welchen Geschlechts) und deren Eltern, die man einlädt; es gibt doch heute so viele Leute, die sich keinen Urlaub leisten können.
Im Gegenzug ist es keine Schande, wenn Ihr denen die Last der Urlaubsplanung aufbürdet.
Und von Viols würde ich abraten, man soll nicht alte Erinnerungen aufwühlen, das gibt dann wüste Spannungen.
Liebe Grüsse
die Piri
0 x
Reisefamilie
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 14:09

Sonntag 6. Januar 2013, 21:05

Hallo Piri,

danke für die gut gemeinte Antwort (ich gehe von der guten Absicht aus), die mich echt amüsiert hat, ein bisschen frech zwar, aber... - doch liegst du mit deiner Einschätzung sehr daneben.
Ist Alter wirklich ein gutes Kriterium, jemanden einzuschätzen, den man gar nicht kennt...? Viel entscheidender ist doch, wie man drauf ist, nicht wie alt.
Unser Sohn und wir hatten die letzten Jahre immer viel Spaß zusammen in den Ferien und landweilig war's auch nicht - wieso sollte es "bitter" für ihn sein?

Nun ja, Viols stand ohnehin nicht zur Option. Und wieso sollten wir eine andere Familie einladen (sind keine "Goldsch.....") und vorallem unsere Urlaubspläne schmieden lassen - wo bliebe denn da die Vorfreude?! Lieber lernen wir spontan jemand vor Ort kennen.

Also, wir möchten eigentlich nur ein paar Anregungen von Leuten, die nicht erst vor 20 Jahren dort waren... Darum hoffe ich noch auf ein paar konstruktivere Beiträge hier. Danke :D

Salut! "Die Alte" :lol:
0 x
papillon
Beiträge: 116
Registriert: Freitag 21. März 2008, 18:24
Wohnort: Aachen

Montag 7. Januar 2013, 11:50

Bonjour, Reisefamilie,
die Umgebung von Montpellier bietet eine Menge an "interessanten, historischen" Möglichkeiten zum Urlauben. Ich habe sehr gute Erfahrung mit den Broschüren des Franz. Verkehrsamtes in Frankfurt gemacht - auch für besondere Interessen. Teilweise lassen sie sich direkt downloaden. Viele Anregungen gibt es unter:
http://www.urlaub-ist-frankreich.de/herault
http://www.herault-tourisme.com/startseite-1-4.html
http://de.sunfrance.com/
http://www.languedoc-online.de/
http://www.tourismecanaldumidi.fr/
Vielleicht werdet Ihr fündig - viel Glück!
Grüße aus Aachen
Bärbel
0 x
Et es, wie et es, un et kütt, wie et kütt ...
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 15. Mai 2007, 12:46

Montag 7. Januar 2013, 12:17

Is ja nicht so als hätten wir nichts darüber :D http://www.frankreich-info.de/reisen/la ... roussillon
0 x
Benutzeravatar
Gero
Beiträge: 473
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 13:37
Wohnort: Kehl / Aude

Montag 7. Januar 2013, 12:28

Hallo Reisefamilie
gut geantwortet. Wir haben auch eine 11jährige Tochter und ich glaube kaum, dass sie je darüber nachgedacht hat, dass ihre Eltern zusammen auch schon über 80 sind..selten so ein Schmarrn gelesen.
Zum Thema: wir waren letztes Jahr auch in der Gegend von Montpellier und hatten ein Ferienhäuschen gemietet. Adresse gebe ich dir gerne per PN; das Hauschen steht in Frontignan Plage und gehört einer deutsch/französischen Familie. 500 m zum Meer, aber ohne Meerblick.
Von dort aus machen wir es wie ihr, wir fahren Orte besichtigen (Montpellier, St. Guilhem, Aigues Mortes..gibt es ja reichlich dort) oder halt Baden am Strand.
Unser zweiter Wahlstandort ist ein Campinplatz mit Mobilhomes in der Ardeche.
Dort ist das Programm ähnlich, nur dass halt die Wahrscheinlichkeit, dass andere Kinder sich kennenlernen können etwas größer ist. Gibt dort alles Pool mit Rutschen und versch. Sportplätze sowie zum erkunden die zauberhaften Orte an der Ardeche sowie natürlich den Fluss selbst (wir sind meistens in der Nähe von Vallon Pont d'Arc).
Gruß
Gero
PS: sehe nach meinem Sermon gerade, dass ihr in der Hauptsaison fahrt, da ist in Frontignan Plage schon "high life" und entsprechend laut; im Hinterland ist es da natürlich eher ruhig.
0 x
Reisefamilie
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 14:09

Montag 7. Januar 2013, 16:33

Hallo Bärbel,
danke dir für die Links, die ich zum Teil noch nicht entdeckt hatte! Werde mal stöbern. Viele Grüße von der Reisefamilie
0 x
Reisefamilie
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 14:09

Montag 7. Januar 2013, 17:47

Hallo Webmaster, einen Dank auch dich. Die Suchfunktion hatte ich auch schon benutzt, weil mir klar ist, dass die Fragen sich oft ähneln. Grüße von der Reisefamilie
0 x
Reisefamilie
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 14:09

Montag 7. Januar 2013, 17:53

Hallo Gero,
herzlichen Dank an dieser Stelle! Habe mich wegen der Adresse parallel per PN gemeldet...Grüße von der Reisefamilie :-)
0 x
Benutzeravatar
Gero
Beiträge: 473
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 13:37
Wohnort: Kehl / Aude

Montag 7. Januar 2013, 19:50

..und schon geantwortet :!:
Gruß
Gero
0 x
Chanti01
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 20:34

Mittwoch 6. Februar 2013, 21:20

Da meine Eltern zusammen noch älter :lol: sind, als ihr und sie immer noch gerne reisen und vor allem nach Frankreich :D
da dachte ich kann eine Empfehlung für eine ganz andere Gegend Frankreichs auch nicht schaden. Falls ihr mal Interesse an der Bretagne habt, so könnt ihr hier mal schauen [ Link von Moderator entfernt]
(falls Link nicht erlaubt dann bei Maison kerblue.)
Gruß
Chantal
Zuletzt geändert von Bine am Mittwoch 6. Februar 2013, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
0 x
Reisender
Beiträge: 10
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 07:03

Montag 6. Mai 2013, 07:20

Hallo ihr Reisenden! Wir machen es immer anders, Zelt ins Auto und los! Manchmal landen wir in einem netten Mobil-Home, manchmal im eigenen Zelt, manchmal hatten wir auch schon Pech und der erste angepeilte Platz war belegt. Schlecht für uns, da wir kaum französich sprechen, aber mit Händen und Füßen haben wir immer was Tolles gefunden und niemand hat bislang das Ziel bereut.
Den Platz haben wir selten gewechselt, weil es meist spontan so viele Vorzüge hatte: Gemütlichkeit, Spiel und Spaß, Freunde, dass es schade gewesen wäre früher zu gehen.
0 x
pk8
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 11:13

Dienstag 7. Mai 2013, 11:28

Die Zeit ist natürlich die Hauptreisezeit in Frankreich, aber es sollte dennoch möglich sein ruhige Fleckchen zu finden!

Direkt am Meer gibt es kleine Ort in denen es nicht so überlaufen ist und auch im Hinterland gibt's viele kleine Ort mit sehr schönen Plätzen.

Vor allem die Tarnregion ist auch mit Kind sehr zu empfehlen, da es sehr viel zu entdecken gibt!
0 x
Antworten