Internet fürs Ferienhaus

Alles rund ums telefonieren, Internet und fernsehen
Antworten
wallner
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 10:00

Donnerstag 6. März 2014, 10:24

Ich habe mir ein Ferienhaus an der cote d´azur gekauft und brauch da einen Internetanschluss,
dazu jetzt die Frage gibt es in Frankreich auch Internet aus der Steckdose (Internet-Speed.. oder
ähnliches?) oder welches System wäre für so was Sinnvoll, welche Anbieter gibts da.
mit besten Grüßen
0 x
Yoyo
Beiträge: 688
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Donnerstag 6. März 2014, 13:04

Hallo wallner,

das dürfte momentan das günstigste sein (9,99 € / Monat inklusive adsl + Telefon in 60 Länder + TV):

http://www.aliceadsl.fr/
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Benutzeravatar
Stagadon
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 14:05
Wohnort: Kronberg/ Hessen + Menesguen/Finistere
Kontaktdaten:

Dienstag 11. März 2014, 21:28

Also eine Googlesuche hätte da schon weitergeholfen.

Es gibt
http://www.free.fr/ (wozu auch Alice gehört)
http://www.orange.fr/
http://www.sfr.fr/
http://www.bouyguestelecom.fr/

und viel Spass beim Ärger mit Alice. Mein Bruder wartet immer noch auf sein Geld.

Gruss
0 x
Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Yoyo
Beiträge: 688
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Mittwoch 12. März 2014, 15:34

Na ja, ich hatte Alice zwei Jahre ohne Probleme, auch unsere friedliche Trennung war kein Problem. Vermutlich sind alle Provider ein Problem, wenn es denn zu einem Problem kommt. Die Horrorberichte, die ich von Orange oder Free höre oder lese, gehen auch auf keine Kuhhaut. Man muss sich bloß mal durch die Foren klicken, da sagt man dann, man will am liebsten gar kein Internet und Telefon mehr. Ich hatte Orange auch jahrelang ohne Probleme (wurde mir bloß auf Dauer zu teuer), und habe jetzt Free ebenfalls seit Jahren ohne Probleme.

Freunde von uns haben (da mitten in der Pampa) Internet über Satellit. Eine andere Freundin hat Darty als Provider, auch keine Probleme. Internet aus der Steckdose kenne ich nur mit CPL. Das funktioniert auch super, aber man braucht trotzdem einen Provider. Internet ohne Telefon lohnt sich preislich meines Erachtens heute nicht mehr, wenn man überhaupt einen Provider findet, der das noch anbietet.

Ansonsten kann man auch noch einen Handyvertrag abschließen. Da kann man inzwischen bei vielen ohne Extrakosten auch ins EU-Festnetz telefonieren und hat ganz gute Geschwindigkeiten, was das Internet betrifft (bis 4G). Ich suche für Deutschland immer noch etwas gleichwertiges.... :?
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Donnerstag 13. März 2014, 19:20

Um's mal vorab zu nehmen: illegaler Weise verlangen sämtliche franz.Internetprovider zur Zahlung: Einzugsverfahren.

diese buchen gerne auch noch NACH Beendigung des Kundenverhältnisses Geld ab.
Dieses ist illegal - wird aber nicht verfolgt.
Strafanzeige bei der Gendarmerie stellen ! Diese werden Euch 4 Stunden lang dort zappeln lassen (in der Hoffnung er haut ab) - weil sie keinen Bock drauf haben.
Also: Abkürzung wählen: und Strafanzeige direkt beim Staatsanwalt stellen (schriftlich, per Einschreiben mit Rückischein). diese gibt das zwar auch nur an die örtliche Gendarmerie weiter, die rufen dann auch nur an, und pöbeln Euch an (mir passiert) - aber zumindest ist die Sache aktenkundig geworden.
Nach 5 Jahren habe ich allerdings die 212 Euro immer noch nicht wieder zurück.
Aber ich habe zumindest die Genugtuung, dass ich den Untätigen (oder sollte ich sie Komplizen nennen???) die Statistik versaut habe.
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Antworten