Wie nennt man in Frankreich Heilpraktiker

Hilfe bei Hausaufgaben, Diplomarbeiten, Referaten, Übersetzungen etc.
Antworten
Volkmar
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 13. Mai 2003, 11:42
Wohnort: Ingolstadt

Freitag 23. Januar 2004, 21:17

Hallo, wie nennt man in Frankreich Heilpraktiker und andere
Heiler ( z.B. Reiki) , sind die dort zahlreich? brauchen sie eine Genehmigung? Wie groß ist das Interesse der Franzosen an solchen Methoden. ( Inserate von Hellsehern gibt es ja zuhauf, ist aber was anders). Wer hat Interesse an diesem Thema?
Gruß Volkmar
0 x
Eve
Beiträge: 183
Registriert: Dienstag 11. Juni 2002, 20:33
Wohnort: Caen

Montag 23. Februar 2004, 13:44

Salut!

Habe gerade meine französischen Kollegen gefragt, also die Handaufleger heissen:

Magnetiseur

ansonsten ist ihnen nichts mehr eingefallen...

Ansonsten gibt es wohl weniger Homöopathen als in Deutschland, auch zahlt die secu oder nur teilweise für die Behandlung.
Die Franzosen neigen schnell dazu Medikamente zu nehemen.

In meinem Bekanntenkreis gehen viele zum Kinésithérapeute...

viele Grüsse
eve
0 x
Ursula
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 22:33

Dienstag 24. Februar 2004, 21:42

Hallo, in Frankreich gibt es keine Heilpraktiker. Ich glaube, Deutschland ist das einzige "zivilisierte" Land d.h. ein Land, dessen Heilkunst im Prinzip auf wissenschaftlicher Forschung beruht, in dem es so etwas wie Heilpraktiker gibt. Ich denke mir und ich kenne Frankreich gut (5 Jahre dort gelebt und studiert), dass man sich mit diesem beruf nicht in Frkreich niederlassen kann. Ein " kinésithérapeute" ist ein Physiotherapeut, vielleicht praktizieren solche Leute, die von dir erwähnten Methoden.
Solche Therapien sind in Frankreich wenig verbreitet und werden auf keinen Fall von der Krankenversicherung erstattet.
Die französischen Ärzte sind nur schulmedizinisch orientiert und verschreiben meinens Erachtens vorschnell und in zu großem Maß Medikamente mit gefährlichen Nebenwirkungen.
Aber natürlich gibt es auch dort Minderheiten, die an alternativen med. Praktiken interessiert sind.
Grüße
Ursula
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 24. Februar 2004, 22:37

Salut Volkmar :)

Die Hömeopathie wird hier von Ärzten ausgeführt und von der Krankenkasse bezahlt ( noch !)
Den Status des Heilpraktikers gibt es in Frankreich nicht.

Die "kinésithérapeuten" erfreuen sich einem stetigen Zulwachs von Patienten. Ein Diplom in diesem Beruf ist obligatorisch . Leider wird und da stimme ich Ursula zu, die Behandlung nicht von der gesetzlichenKasse bezahlt.

Ich kann aber die Meinung ,das generell alle französischen Ärzte nur schulmedizinisch orientiert sind, nicht teilen. Wohl aber die Vorliebe zum Medikamentengebrauch.Das der Rezeptblock oft zu schnell gezückt wird , steht auser Frage.>:(

Wir kennen eine Frau( Heilpraktikerin), die letztes Jahr weggezogen ist , weil sie nach jahrelangen Versuchen hier offiziell Fuss zu fassen, gescheitert ist. Nun lebt sie auf Malta und da funktioniert es wohl mit ihrem Beruf.

Viel Glück bei dem bei Deinen Vorhaben und WÜnschen
Elisa;)
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Antworten