Sozialversicherungsnummer Paris

Alles zum Thema Leben, Arbeiten, Studieren etc. in Frankreich. (Keine Annoncen)
Antworten
Anni_fee
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 14:08

Donnerstag 4. April 2019, 14:20

Hallo liebes Frankreich-Info Forum,

Ich bin leider extrem verzweifelt, da ich seit Juni 2018 in Paris arbeite, einen Arbeitsvertrag habe, die Krankenkasse, plus zusätzliche private Krankenkasse monatlich von meinem Konto abgebucht wird und ich bereits im Oktober 2018 meine Sozialversicherungsnnummer bei der CPAM beantragt habe.

Nach mehrmaligem Nachreichen von Dokumenten, die komischerweise verloren gegangen sind, wurde mir nun mitgeteilt, dass am 16. März mein Dossier endlich abgeschlossen sein sollte.

Nach erneutem Anruf, wurde ich nun nochmals für 10 Tage vertröstet.

Ich verstehe, dass ein solcher Antrag sehr lange dauern kann in Frankreich, allerdings frage ich mich, wie es monatelang möglich sein soll, Artzrechnungen für Ärzte etc. vorzustrecken.

Meine Firma sagt mir, sie kann mir nicht helfen und eine provisorische Nummer habe ich leider auch nicht bekommen.

Ich fühle mich ohne eine richtige Versicherung (für die ich zwar bezahle, von der ich aber momentan ja ohne Sozialversicherungsnummer nichts habe) nicht sehr gut aufgehoben und ich frage mich, ob meine Firma mir nicht helfen sollte? Immerhin wurde ich von ihnen eingestellt?

Vielen vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe oder Kommentare, falls Ihr welche habt?

:) Anni
0 x
Yoyo
Beiträge: 713
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Donnerstag 4. April 2019, 17:59

Hallo Anni,

steht denn auf Deinem Bulletin de salaire keine Nummer?

Sonst frag doch mal im Forum der Krankenkasse nach, da antworten Leute von der Kasse:
https://forum-assures.ameli.fr/

Und schreib ihnen unbedingt einen Einschreibbrief:
Quelles démarches effectuer en cas d'attribution tardive du numéro de sécurité sociale ?

Si vous n'avez pas reçu votre numéro de sécurité sociale, il convient de relancer la Sécurité sociale en informant les services de la CPAM du retard de l'attribution du numéro d'immatriculation.

L'envoi d'un courrier en lettre simple pourra être réalisé par vos soins.

Toutefois, afin de conserver la preuve de votre démarche auprès de cette administration, l'envoi d'une lettre en recommandé avec accusé de réception pourra être effectué.

Si, malgré ce courrier, vous ne recevez toujours pas votre numéro de sécurité sociale, envoyez un courrier de relance au Directeur de la CPAM, ce qui aura certainement pour effet de faire bouger les choses un peu plus vite...
zitiert aus: https://www.documentissime.fr/cas-prati ... er-76.html

Und ruf immer und immer wieder an und nerv sie. Und heb Dir alle Papiere für später als Nachweis für die Rente auf.

Mehr kann ich Dir leider nicht helfen. Toi, toi, toi.
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Stefan31470
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. Juli 2019, 10:53

Freitag 5. Juli 2019, 11:17

Hallo Anni,

ist Dein Problem zwischenzeitlich gelöst ? Es ist schon sehr merkwürdig, wenn Dein Arbeitgeber meint, er kann Dir nicht helfen, wenn Du über einen französischen Arbeitsvertrag verfügt. Das geht normalerweise wie selbstverständlich und auch recht schnell. Der Arbeitgeber meldet seine AN bei der SV an, basta. Es kann, wenn es schlecht läuft, ein paar Wochen dauern, wenn Du auch erstmals eine Rentenversicherungsnummer benötigst, und das ist normalerweise der Fall. Die wird von dritter Stelle vergeben, und das dauert eben etwas. Sollte der AG aber tatsächlich blockieren, kann ich nur empfehlen, die örtliche CPAM aufzusuchen und das persönliche Gespräch zu suchen. Leider hat man hier niemals nur eine/n einzige/n Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter, so dass man nicht nachfragen kann, sondern immer wieder bei null beginnt. Deshalb zusehen, dass man an eine Person gelangt, die sich Deines Problems persönlich annehmen will und Dir ihre Kontaktdaten gibt. Dann hast Du ein sehr häufiges Problem: Viele Sachbearbeiter sind unwillig und wimmeln ab. Ich war fünfmal bei der CPAM, habe dann ein örtlich anderes Office gewählt - und mir wurde geholfen...

Tatsache ist allerdings auch, dass die CPAM normalerweise sehr zögerlich und langsam mit der Vergabe einer Sozialversicherungsnummer ist. Ich habe schon aus berufenem Mund gehört, dass sie Weisung haben, persönlich eingereichte Anträge erstmal drei Monate liegen zu lassen. Das betrifft aber vor allem die Fälle, bei denen nicht der Arbeitgeber die Anmeldung vornimmt, sondern versucht wird, außerhalb eines Beschäftigungsverhältnisses an die - kostenlose - Basis-Krankenversichrung zu gelangen.

Beste Grüße
Stefan
0 x
Antworten