Sozialversicherung für Unternehmer -Doppelversicherung

Alles zum Thema Leben, Arbeiten, Studieren etc. in Frankreich. (Keine Annoncen)
Antworten
vroni
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 21. März 2009, 14:03

Samstag 21. März 2009, 14:09

Hallo,

hat jemand Ahnung. Also ich habe ein Restorant in Frankreich und bin da sarl Gesellschafter ohne Gehalt. Gleichzeitig habe ich in Deutschland noch eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit. Bin also Krankenversichert.

Die sarl in Frankreich hat 2007 nur 575 Euro Gewinn gemacht. Trotzdem wollen die dieses Jahr jeden Monat 148 Euro Beiträge für Krankenkasse, Rente, Invalidität und Tod haben. Eine Carte Vitale, ohne die man nicht zum Arzt gehen kann, habe ich nicht bekommen.

Soll das richtig sein, kann mir da jemand helfen???

Danke
Vroni :?:
0 x
Stefan Cilimba
Beiträge: 186
Registriert: Samstag 13. April 2002, 22:38
Wohnort: St. Jory de Chalais Perigord Dordogne

Montag 23. März 2009, 13:51

Hallo,
bei uns war das von 1993 bis 1999 die gleiche Situation. Wir hatten den Campingplatz im Perigord, waren auch nur zeitweise in Frankreich und hatten in D noch einen sozialversicherungsplichtigen Job. Wir haben uns dann von der deutschen Sozialvers. ein Versicherungsbescheinigung geholt, diese handschriftkich auf dem gleichen Blatt übersetzt und dann bei der franz. Versicherung eingereicht. Daraufhin wurden wir von der franz. Versicherungspflicht befreit. Wir sind dann ins franz. System gegangen, als wir endgültig nach F ausgewandert sind.
Ob so was heute noch möglich ist, müsstest Du herausfinden.
Viele Grüsse aus dem sonnigen Grünen Perigord.
0 x
Stefan Cilimba
St. Jory de Chalais Perigord Dordogne
Antworten