Wohnraumsteuer

Renovieren, Kaufen, Mieten, Bauen, Grund- und Hausbesitz in Frankreich
wienerin
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag 17. November 2005, 21:15

Dienstag 22. Januar 2008, 21:53

@ Frank:

Schau mal auf frankreichkontakte.de unter Kleinanzeigen, da wird grade eine Wohnung in Langzeitmiete von einem deutschen Ehepaar bei Carcassonne angeboten.

Das kleine, nette Häuschen im Süden zum Schreiben, Malen oder sonstwie kreativ tätig sein, such ich auch schon lange :wink:!
Wünsch dir viel Glück, - solltest du erfolgreich sein, das Haus zu groß ausfallen und du womöglich Mitbewohner zur Reduzierung der Mietkosten suchen, laß es mich wissen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:...

Grüße aus Wien
Artis
0 x
Emile
Beiträge: 56
Registriert: Montag 29. Januar 2007, 14:31

Donnerstag 24. Januar 2008, 08:37

@Frank
ich habe ein Haus, Neubau mit ca. 180 m² Wohnfläche in einem Dorf im Dep. 68 Haut Rhin
Die Calculation für die taxe d'habitation sieht so aus.

Da sind 3 berechnungsspalten mit unterschiedlichen Beträgen, die zum Schluss summiert sind.
Commune, Intercommunalité und Département
Rohmietwert in in allen Spalten gleich, daraus wird ein Kalkulationswert (Valeur locative moyenne) berechnet, wie habe ich noch nicht kapiert. Die ersten Spalten sind hier identisch, im Dep. aber deutlich niedriger
Rohmiete: 5'967 Euro
Kalkulationsmiete: 3518 für Commune und 2578 für Département
Dann kommen Zu- und Abschläge je nach Anzahl Personen über 25 jahre und über 70 Jahre.

Das ergibt den Nettowert für die Steuer, in meinem Fall 2 Erwachsene
5439;5439,5580


daraus errechnet sich die Steuer mit den Hebesätzen
Com. 3,48% = 189 Euro
I-Com. 1,15% = 63 Euro
Dep. 6,96% = 388 Euro

Summe = 640 Euro
Frais de gestion +28
Prélèlevement pour base + 11
Gesamt für 2007 = 679 Euro Wohnsteuer, als Vergleich 1999 3070 Fr = 468,02 Euro

Die Taxes foncieres beträgt für 2007 471,00 Euro.

Gruß aus dem Elsass
Emile
0 x
Lilo
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 30. August 2002, 21:03
Wohnort: Ardèche plein sud

Donnerstag 24. Januar 2008, 10:43

Salut,

die Unterschiede in den einzelnen Departements können gravierend sein. Ich zahle hier etwa 600 € Wohnsteuer, im Nachbardepartement ist es das Doppelte und an der Côte d'Azur ein Mehrfaches.

Wie hoch die Beträge in Toulouse sind, weiß ich nicht, Herberts Beitrag hat aber dazu schon gute Informationen gegeben: für eine 80qm - Wohnung 743 €, inkl. Radio- und Fernsehgebühren (etwa 10%) pro Jahr. Achtung: rechtzeitig zahlen, sonst ist eine Mahngebühr von 10% fällig :(

Gruß
Lilo
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Donnerstag 24. Januar 2008, 14:39

http://money.msn.fr/impots/impots/actua ... efault.asp
vielleich ist ja diese Vergleichsuebersicht von 2004 ganz interessant.
salut
herbert
0 x
Bellie
Beiträge: 759
Registriert: Samstag 8. September 2007, 10:37

Montag 22. September 2008, 16:45

Bonjour!
Jetzt hab ich mich hier durch die Beiträge zum Thema Wohnraumsteuer gelesen.

Ich hab mir sagen lassen, dass für die Neuberechnung der Taxe d'habitation sinnige und unsinnige Dinge abgefragt werden: Fenster, wieviel, wiegroß, WC... Bäder....

Wir wollen ja neu bauen (lassen) : gibt es eine Internetseite, auf der ich mich vorab informieren kann, wie man letztendlich Steuern sparen, vermeiden kann...... Wenn ich schon vor Bauplanung weiß, worauf ich achten muss, um eventuell weniger Steuern zu zahlen, wäre das toll. Nicht, dass ich daran denke, z.B.auf Fenster dann ganz zu verzichten :mrgreen:

Ich danke euch!!
0 x
Viele Grüße, Bellie
Baguette
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 19:19

Samstag 6. Dezember 2008, 21:02

Ich baue dort auch gerade eine Hütte, aber die Steuerberechnung habe ich auch nicht verstanden.
Welche Grundlagen sind denn überhaupt maßgebend?
Wieviel Waschbecken habe ich, Badewannen, Duschen, Spülen, Fenster, wie oft gehe ich auf´s Klo, groß oder klein? usw.

Ist da jemand Sattelfest?

Danke

Baguette
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 7. Dezember 2008, 07:04

Hallo Baguette
gib doch mal bei google.fr
calcul valeur locative
ein.
bonne chance :mrgreen:
Herbert

z.B.
http://www.universimmo.com/forum/topic. ... C_ID=46241
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 7. Dezember 2008, 08:49

Diese Angaben sind interessant:
Aussi les services du cadastre appliquent des équivalences superficielles à ces éléments qui rentrent dans le confort de la maison :
- Eau : 4 m²
- Gaz : 2 m²
- Electricité : 2 m²
- Wc : 3 m²
- Baignoire : 5 m²
- Receveur de Douche : 4 m²
- Lavabo, bidet, autre : 3 m²
- Tout à l’égout : 3 m²
- Chauffage central : 2 m² par pièce dont cuisine et salle d’eau.
Welche Grundlagen sind denn überhaupt maßgebend?
Wieviel Waschbecken habe ich, Badewannen, Duschen, Spülen, Fenster, wie oft gehe ich auf´s Klo
also wenn Du Deine Huette baust,
moeglichst wenig Wohn-Flaeche in einer Gemeinde, die wenig Steuer erhebt.
und diese Luxusartikel wie WC und Badewanne , am besten sehr reduzieren.
Vielleicht stammt aus dieser Zeit ja auch die franzoesische Toilette, wo man gleichzeitig auch meist die Fuesse gewaschen bekommt, und wenn man da noch oben einen Duschkopf .. :mrgreen:
0 x
Bellie
Beiträge: 759
Registriert: Samstag 8. September 2007, 10:37

Sonntag 7. Dezember 2008, 12:32

Da frag ich mich doch, braucht man denn überhaupt -in seinem neuen Haus- ein WC und eine Badewanne und eine Dusche :mrgreen: :mrgreen:

Vielleicht sollten wir diese Dinge einfach weglassen, wenn man ansonsten sooooo viel taxe zahlen muss :mrgreen:
0 x
Viele Grüße, Bellie
Baguette
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 19:19

Sonntag 7. Dezember 2008, 13:21

herbertp hat geschrieben:Hallo Baguette
gib doch mal bei google.fr
calcul valeur locative
ein.
bonne chance :mrgreen:
Herbert
Hallo Herbert,
das habe ich gemacht: :shock: 138.000 >Seiten kann ich durchlesen..... und ich spreche nicht französisch.....

herbertp hat geschrieben:Diese Angaben sind interessant:
Aussi les services du cadastre appliquent des équivalences superficielles à ces éléments qui rentrent dans le confort de la maison :
- Eau : 4 m²
- Gaz : 2 m²
- Electricité : 2 m²
- Wc : 3 m²
- Baignoire : 5 m²
- Receveur de Douche : 4 m²
- Lavabo, bidet, autre : 3 m²
- Tout à l’égout : 3 m²
- Chauffage central : 2 m² par pièce dont cuisine et salle d’eau.
Das verstehe ich ich auch nach langem lesen im Netz nicht so richtig. Was bedeutet z.B.: Gas, 2qm? oder Wasser 4qm usw. Wie wird die Bewertung vorgenommen?

Hier mal die Daten der Hütte:

Ich baue gerade eine Hütte mit einem:
Wohnzimmer/Esszimmer/Küche in einem Raum mit 29,93qm
Einem kleinen Flur mit 2,73qm
Ein Bad mit Waschbecken, Klo und Dusche mit 2,82qm
Treppe in Keller
Im Keller zwei Räume mit 9,98qm und 11,42qm
Flur im Keller 3,85qm
Kellerraum für Hausanschlüsse ELT und Wasser 8,88qm
Keine Heizung, Beheizung nur über Kaminofen im Erdgeschoss
Bebaute Fläche 43,92qm
In den Hang gebaut
Keller einseitig ebenerdig, auf der anderen Seíte voll angeschüttet
Isolierfenster

Könnte Ihr damit etwas anfangen? :wink:

Danke

Baguette
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 7. Dezember 2008, 13:52

Hallo Baguette
dann wollen wir mal langsam die einzelnen brotkruemel rechnen
aber ohne Gew(a)ehr :mrgreen:
also
Nettowohnflaeche ohne mauern? etw 35qm voll berechnet gleich35qm
Keller 35qm mal 0,4 macht 15qm
plus Bad 5qm Waschbecken 3qm Klo 3qm Dusche 4qm Waschbecken in Kueche?? 3qm
Wasseranschluss 4qm Strom 2qm Oeffentlicheabwaesser 3qm macht 27 qm
insgesamt also 77qm steuerlich berechenbar
mal ortsueblicher Vergleichsmiete ....
wichtig jetzt, Ferienhaus oder Hauptwohnsitz?

à+
Herbert
0 x
Baguette
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 19:19

Sonntag 7. Dezember 2008, 14:48

Hallo Herbert,
nun schnall ich es langsam.....

Noch zur Ergänzung des Steckbriefs:

Nettowohnflächen ohne Mauern
In der Küche natürlich ein Spülbecken, kein Geschirrspüler
Kein öffentlicher Kanal, Faulgrube mit Verrieselung
Nach Süden und Westen große bodentiefe Fenster
Es wird als Ferienhaus genutzt. Was bedeutet das im Gegensatz zum Hauptwohnsitz?

Ein Freund baut dot auch gerade ein Haus, er hat Dusche mit Waschbecken in einem Raum und WC mit Waschbecken in einem anderen Raum. Bedeutet das: Bad1 5 qm, Du 4qm, WB 3qm, Bad2 5 qm, Klo 3qm, WB 3qm?

Danke für die fundamentalen Auskünfte, ist eine echte Hilfe!

Baguette
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Montag 8. Dezember 2008, 11:20

HALLO BAGUETTE
Es fehlt noch die Lage des Bauobjektes. Departement?

Die einzelnen Communen und Departements haben unterschiedlich hohe Gebuehrensaetze.
Ich habe mal meine Taxe Habitation herausgekramt.
Die Gemeinde, die Region, das Departement jeder nimmt so etwa 4-5% von der theoretischen Jahres Mieteinnahme. Bei mir also 15% von einer vierstelligen Eurosumme und dann kommt sofort noch die Fernsehgebuehr von 106? hinzu.
à+
Herbert
0 x
Baguette
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 19:19

Montag 8. Dezember 2008, 12:22

Hallo Herbert,
hier die weiteren Ergänzungen:

Departement 060 ALpes-Maritimes, Commune 097 A Pierrefeu.

Die Lage ist in den Bergen ohne Blick auf´s Mittelmeer.

Gruß

Baguette
0 x
nacra
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 14. Oktober 2007, 00:40
Wohnort: Südpfalz

Montag 8. Dezember 2008, 20:22

Herbertp schrieb: jeder nimmt so etwa 4-5% von der theoretischen Jahres Mieteinnahme. Bei mir also 15% von einer vierstelligen Eurosumme und dann kommt sofort noch die Fernsehgebuehr von 106? hinzu.
Hallo Herbert,
... irgendwie komme ich nicht ganz klar. Jeder nimmt 4-5%... Bei mir also 15%...
wo kommen denn plötzlich die 15% her, wenn jeder 4-5% nimmt???.
Herbertp schrieb: und dann kommt sofort noch die Fernsehgebuehr von 106? hinzu.
Dazu gleich die Frage: Gibt es eine Möglichkeit keine Fernsehgebühren zu zahlen, wenn man ausschließlich ASTRA empfängt???

Grüße
Gerhard
0 x
Yoyo
Beiträge: 692
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Dienstag 9. Dezember 2008, 12:19

nacra hat geschrieben: Dazu gleich die Frage: Gibt es eine Möglichkeit keine Fernsehgebühren zu zahlen, wenn man ausschließlich ASTRA empfängt???
Nein. Ist in Deutschland aber auch so, wenn ich richtig informiert bin.
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
nacra
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 14. Oktober 2007, 00:40
Wohnort: Südpfalz

Dienstag 9. Dezember 2008, 14:28

Yoyo schrieb: Nein. Ist in Deutschland aber auch so, wenn ich richtig informiert bin.
Das ist sicherlich OK, da man in D per ASTRA auch alle "Öffentlich-Rechtlichen Sender" empfangen kann.

Grüße
Gerhard
0 x
Yoyo
Beiträge: 692
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Donnerstag 11. Dezember 2008, 09:18

Auch ein paar französische Sender gibt es unverschlüsselt über ASTRA.

Was habe ich kürzlich im Fernsehen gehört: "Den Deutschen ist Steuern sparen wichtiger als Sex." :lol:

Schöne Grüße - Yoyo (muss mal auf die Suche nach meiner Signatur gehen....)
0 x
Baguette
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 19:19

Montag 30. März 2009, 16:49

Hallo Franzosen.

Ich habe leider von herbertp nichts mehr gehört. Ist ihm etwas zugestoßen?

Habt ihr noch andere bzw weitere Infos zur Berechnung der Wohnraumsteuer?

Danke

Baguette
0 x
Joe
Beiträge: 137
Registriert: Montag 6. September 2004, 11:43
Wohnort: Bonn

Montag 30. März 2009, 17:47

das wollen wir doch nicht hoffen! Es stimmt, dass herbertp längere Zeit sich hier nicht mehr geäußert hat, aber gerade in den letzten Tagen habe ich zum Glück wieder einige Beiträge von ihm gelesen! Versuchs doch zur Not mal mit einer PN.
Gruß
Joe
0 x
Antworten