Wassererhitzer, oder, die Minen Herstellung des Nahen Ostens

Renovieren, Kaufen, Mieten, Bauen, Grund- und Hausbesitz in Frankreich
Antworten
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Freitag 16. Januar 2015, 12:13

Titel: Wassererhitzer, oder, die Minen Herstellung des Nahen Ostens
Die Titelzeile war leider zur kurz. Ich hÄtte dieses Thema lieber wie folgt genannt:
Wassererhitzer, oder, wie ich die Minen Herstellung im Nahen Osten unterstützen kann.

, aber die Forumssoftware erlaubte mir nicht einen derartig langen Betreff.
+++
Egal, also jetzt mal zu meiner Storyl:

Am Wochenende fing mein Wassererhitzer an zu Lecken. Nach guten 18 Jahren treuen Diensten, gestatte ich diesem das auch gerne.

Da er: a) nicht gerade teuer war
und sogar b) nur sehr wenig Strom verbrauchte

dachte ich mir: sei so schlau, und fahre in den gleichen Laden, wo Du ihn mal gekauft hast - mit einem biss'l Glück findest Du dort vielleicht sogar noch den Gleichen !

Nein, war leider nicht so. Meine Marke "Pacific" gibt es dort nicht mehr. Dafür jetzt aber die Marke "Atlantic".

Oups, denke ich mir (als alter Franzose): bestimmt ist nur die Firma "pleite" gegangen, um die alten CGT'ler & Steuerlasten los zu werden, und haben wieder neu firmiert !

Kauf' das Teil, sage ich mir also.
Also, ich sage meinem lieben "Herrn Bricolage" verkäufer: ich will das Teil da !
Und ich bekomme sogar (das letzte Einzelstück. Er empfiehlt mir natürlich noch die Zubehör's (als Kit ist es billiger) plus ein paar Anschlussstücke (oups, wie immer schweineteuer, irgendwie muss man ja die "Note" hochdrücken.

So, ich stehe dann mit meinem Einklaufswagen im "Herrn Bricolage" Markt, und überlege noch eine ganze Zeit lang: was fehlt Dir noch an Röhrchen & Adaptern, etc.
Kennt Ihr sicherlich.

Am Ende: der Gang zur Kasse: hourrah, sie haben sich mal wirklich vertan, bei der Eingabe der EAN-CODE Nummer !
Es werden 40 Euro weniger ausgespuckt ! (ich beschwere mich aus Rücksicht gegenüber dem "Eintipper" natürlich nicht).

Es war vielleicht doch zuviel Rücksichtnahme.

Zuhause geht dann das Drama los, weil ich das Teil nun ja auch einbauen wollte, bzw. musste (finde bei uns keinen geeigneten Handwerker... sorry).

Das Teil ist total falsch konzeptiert ! Es geht schon los beim Einlaufstutzen (für das Kaltwasser): - auf diesen schraubt man normalerweise direkt die "Groupe_de_sécurité" drauf: http://fr.wikipedia.org/wiki/Groupe_de_sécurité
Geht aber leider nicht, ohne enen Adapter, da die Durchmesser unterschiedlich ist.

Mmmh, denke ich mir schon einmal: DAS hätte der Fabrikant schon mal schlauer machen können ! (Kostenersparniss: O cents !)
2-3 solcher Kleinigkeiten kamen dann noch dazu (ich erspare Euch die Details).

Am Ende war alles "wasserdicht" angeschlossen, und ich will nun auch das Kabel anschliessen (irgendwie muss man das Teil ja unter Strom setzen).

Leider war das nichts ! Der Deckel für den Elektrik-Teil geht nur auf, wenn die Rohre/Groupe de Sécurité NICHT montiert sind !

Also, ich Ärgere mich zwar, aber muss das Teil dann wohl doch alles noch einmal runterrupfen.

OK, jetzt zur ELEKTRIK ! Scheisse, da steht nirgendwo dran, wo man den Pluspol und den Minuspol anbringt ! (neutral fand ich allerdings EASY). Aber schlimmer noch: Die Klemmen sind mickkrig klein ! Daran passen meine "4mm² " Kabels gar nicht !
Ich weiss jetzt nicht, ob die Norm geändert wurde. damals, vor 18 Jahren, waren die 4 mm Kabelsn jedenfalls noch "NF".

Oh, Mann, ich werde langsam schwarz im Gesicht, vor "Rage". Die Scheisse ich an, sage ich mir .... und fange an, mal nach den Herstellerangaben zu suchen.

Aber da ist nichts ! Im Montageheft, da steht kein Firmenname, keine Anschrift, kein Gar nichts ! oh ha, mir wird Angst und Bange !

Also, schnell noch den karton wieder aus der Mülltonne gezogen (hehe,geheimtrick: mit dem EAN Code kann man das manchmal herausfinden))....

Hurrah, volltreffer: da steht ein ganz heisser Tipp: "Made in ARE"

Ja wirklich, made in are !
Eigentlich bin ich nun ja doch ganz gut in Geographie bewandelt, (hatte mal eine 1 in der Grundschule !!) - aber in ARE war ich nun doch noch nie !
Musste wohl doch besser mal nachguggeln. Und siehe da: ichw ar nicht der erste, denn ganz oben in den Suchergebnissen leuchtete mir in's Auge:
I have instant coffee Made in A.R.E. What is this country?
https://www.google.com/search?client=op ... gws_rd=ssl

So, sollte ich Euch nun mal raten lassen, (und irgendwann in Teil 2 Euch auf die Sprünge helfen), oder nicht?

Ich verrates es einfach mal: ARE ist die "Arab Republic of Egypt" !

So, zwischendurch mache ich doch mal beim "Einbau" weiter. Mit zig-Adaptern, und 3 fahrten zum Baumarkt (konkurrenz-Markt, dieses Mal, einmal ärgern reicht nun ja wohl wirklich)
habe ich endlich das Teil "wasserdicht" angeschlossen bekommen !
Hurrah !

Dann können wir es nun also auch an's Stromnetz legen.... denkt sich Euer Lieblings-Tonton.
Irrtum, lieber Tonton ! Denn zum Öffnen des Elektronik-deckels muss erst einmal die "Groupe de Sécurité wieder abgebaut werden ! Sonst bekommst Du den Deckel nicht auf !

Grrrrr, ich werde doch langsam agressiv, gegen diesen "Hersteller" !
Aber das war ja noch nicht alles !

ich, mit meinen "Norm" Kabeln (4mm2 - NJorme Francaise von vor 18 Jahren) finde mich dann wieder mit so kleinen "Anschlussbüchslein für max. 2.5 mm² Käbelchen !

2 Stunden musste ich daran rumetzeln, biss die endlich "abrüttelfest" daran hielten. So ein Scheissfabrikant , dachte ich mir nur !

So;, jetzt ist natürlcih alles wieder angeschlossen. Ein kleines Leck ist natürlich noch aufgetreten (an der "abzumontierenden Groupde de Sécurité Dichtung), egal, das flicke ich in 5 Minuten wieder.

Aber das Ganze hätte ich in der halben Zeit, zu halben Kosten lösen können, und habe so ja noch ein Jahr Lebenserwartung wegen zusÄtzlichem Stress verloren !

Was ist dieser Kack-"Herr Bricolage" eigentlich für ein Gammelladen, dass die nicht mal fÄhig sind Ihre Produkte mal selbst zu testen??

Also, ich ärger mich wirklich !
Und um irgend einem mal Dampf in den Hinter'n zu zischen, guggel ichnun nach diesen "Atlantik"- Leuten !
Hourrah, es gibt wirklich so eine firma im Frankenländle ! Aber irgendwie ist das verdÄchtig: die Stellen ihre produkte nicht so richtig vor (fand meinen Apparat nur so grob beschrieben), und halt wenig komische Infos (blah blah).K

Also guggel ich auch mal nach "water heaters manufacturers Egypt".

Huch, was ist das denn? Da gibt es wirklich einen. Eine Firma, die dem MilitÄr gehört - aber die als "Nebenprodukt" auch ein paar "Zivilartikel" herstellt:
Helwan Company for Metallic Appliances (Factory 360)
Potarf, Helwan, Cairo
Attn: Eng. Tarek Nada, Chairman
Tel: 20-2-556-1805/1709 & Fax: 20-2-556-2983
Telex: 22561 HCMA UN
Military products: Metallic components for mines.
Civilian products: Gas rings, gas ovens, water
heaters
, refrigerators, freezers, air conditioners

Na, denke ich mir: sooo gross ist ägypten nun auch nicht, dass dort 10 Fabriken von "Wassererhitzern" stehen werden. Und das Militär da, lässt sowieso nicht mit sich spassen, die Dulden keine Konkurrenz !

Hurra, mein "französischer" Wasserboiler erpuppt sich als "downgegratete" Landmine !

Ich hab's mir ja gedacht !
Bin ja gespannt, wann das Teil mir um die Ohren fliegt !
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Freitag 16. Januar 2015, 12:34

ps: das Ganze hat natürlich einen "riesengrossen" CE Aufkleber !

Ich werde trotzdem mal der Normenbehörde einen Tipp geben: schaut Euch das mal genauer an ! Das ist nicht ganz geheuer.

Sollte ich mich nicht wieder melden: dann bin ich wahrscheinlich elektrokutiert in meiner Badewanne eingeschlafen (hehe, keine Vorfreude, bitte). Bitte ruft dann die Pompiers. Danke.
0 x
Grüsse aus der Südsee !
villois
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 1. Dezember 2012, 18:35
Wohnort: Villes sur Auzon

Samstag 17. Januar 2015, 07:30

Hallo Tonton,
ich bin voller Migefühl, aber, wenn man etwas billiges kauft, hat man auch was billiges. Ich habe es aufgegeben Billigprodukte in Bricomärkten zu kaufen und bleibe lieber bei Marken wie Siemens, Philipps oder Bosch. Die sind dann zwar auch in China hergestellt, aber meistens ist eine der 15 sprachigen Gebrauchsanweisungen auf deutsch.
Immerhin hast Du etwas für den Weltfrieden getan, indem Du eine Mine aus dem Vekehr gezogen und einem frielichen Zweck zugeführt hast. :lol:
Es grüßt der
Villois
0 x
petilui
Beiträge: 183
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 07:34

Samstag 17. Januar 2015, 07:36

Aber Tonton,
wer braucht bei Landminen schon eine Gebrauchsanweisung?. :oops:
Die Zielgruppe bestimmt nicht. Außerdem müssen die nur ein mal funktionieren :wink:
Sarkasmus aus, Ironie an.

Hattest Du bei der zweiten Montage und den Problemen mit der für den Elektroanschluss hinterlichen Sicherungsgruppe schon vergessen, dass Du dieses Problem schon bei der Ersten hattest :?: :mrgreen:

Ich hab mir einen dieser neuen LED-Boiler gekauft. 300 Liter Wasser mit 4 AAA Batterien, halten bei täglichem Gebrauch eine ganze Woche. :idea:
Die kosten beim Discounter grade mal 1 Euro. Das Gerät selber ist für 180 Euro zu haben und benötigt keine Sicherungsgruppen und ähnliches Zeugs :mrgreen: :mrgreen:
0 x
Je schmaler die Küstenstraßen, desto fetter die Wohnmobile
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Sonntag 25. Januar 2015, 16:42

petilui hat geschrieben:Aber Tonton,
wer braucht bei Landminen schon eine Gebrauchsanweisung?. :oops:
hehe, ja ICH !
Madame zwingt mich jetzt schon seit einer Woche, auf dem Wasserkocher da rumzuhüpfen, und sie kann immer noch keine Versicherung kassieren !

Ich kann Dir nur sagen: DIE GEBRAUCHSANWEISUNG FEHLT MIR - denn Madame ist langsam eingeschnappt.
:mrgreen: :mrgreen: :?: :D :)
villois hat geschrieben:.... Ich habe es aufgegeben Billigprodukte in Bricomärkten zu kaufen und bleibe lieber bei Marken wie Siemens, Philipps oder Bosch. Die sind dann zwar auch in China hergestellt,...
Ja, in meinem Departement ist Bosch eine Bohrmaschine, Siemens ein Atomkraftwerk, und Philipps sind Hölländische Glühbirnen !
Meine ">Wasserkocher>" gab's hier noch nie von denen. Vielleicht mal ein Aristron (veraltete Modelle zum Doppten Preis). Qual der Wahl: ne, gibt es nicht mehr. Schade.
Zuletzt geändert von Bine am Sonntag 25. Januar 2015, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierungskorrektur
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Antworten