Weisse Weihnachten! Achtung für fahrten nach DE

Klatsch und Tratsch, Neuigkeiten, Geschichten, Persönliches etc.
Antworten
Eve
Beiträge: 183
Registriert: Dienstag 11. Juni 2002, 20:33
Wohnort: Caen

Dienstag 21. Dezember 2004, 22:18

Hi!

Ich liebe weisse Weihnachten (die doch so selten sind) aber jetzt bin ich fast am verzweifeln! Wir wollten meine Familie in Deutschland am 25 besuchen (endlich!!) und jetzt das:

http://www.inln.cnrs.fr/%7Eplaut/meteo.html
PRÈ-ALERTE BLANCHE (Mardi 21)
Épisode neigeux important (giboulées froides et actives) PROBABLE à partir du nord-ouest Samedi 25, se généralisant Dimanche.

Songez d'ores et déjà à

ANTICIPER ou REPORTER vos DÉPLACEMENTS AUTOROUTIERS (autoroute = piège si neige) prévus à partir du 25 (moitié nord-nord-ouest) ou du 26 (ailleurs, sauf peut-être certaines zones des 13-83-06 encore que sait-on? ... l'instabilité... !!! ...).
Bleibe noch optimistisch... aber das würde mir Weihnachten wirklich verderben. Ist schon eine weile her, dass ich meine kleinen Nichten und Neffen nicht gesehen habe, meine Freundinnen haben sich den Montag extra freigenommen...

Also alle die mit dem Auto losdüsen wollen, voher auf wetteronline vorbeischauen.

Frohe Weihnachten allen!
eve
0 x
textspecht
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 27. August 2002, 13:32
Wohnort: Ardèche Sud

Mittwoch 22. Dezember 2004, 00:29

Für Nord-Reisen unbedingt WINTERREIFEN AUFZIEHEN!!!

Wie Eve schon andeutete: In D herschen derzeit Temperaturen bis weit unter -10°C, in vielen Bereichen hat es heftig geschneit (z.B. Schwarzwald 50 cm und mehr).

Sommerreifen, selbst wenn sie neu wären und viel Profil hätten, helfen da herzlich wenig, weil ihre Gummimischung auf Haftung (und wenig Verschleiß) bei Sommertemperaturen ausgelegt ist.

Winterreifen hingegen sind per Profil und Gummimischung darauf ausgelegt, auch bei Schnee und Minus-Temperaraturen bestmöglichen Grip (= Griff, Haftung) zu geben. Unbedingt zu empfehlen bei Fahrten in Skigebiete oder ins weihnachtliche Deutschland, Österreich, die Schweiz.

Schneeketten sind optimal bei fester Schneedecke oder höherem Neuschnee, bieten jedoch keine Sicherheit bei Glatteis oder "überfrierender Nässe".

Generell bei Schnee und Glätte: Vorausschauend fahren, nicht plötzlich auf die Bremse treten, mittlere Drehzahlen halten (ggf. häufiger schalten und sanft kuppeln), unbedingt Abstand wahren, bergauf wie bergab.

Frontgetriebene Fahrzeuge bekommt man am Hang leichter wieder in Bewegung, wenn man sie mit der (schwereren Motor-) Seite talwärts wendet und rückwärts den Hang hochfährt.

Klappspaten mitnehmen, bei durchdrehenden Rädern Fußmatten oder Gestrüpp vom Straßenrand unterlegen (notfalls auch verzichtbare Kleidungsstücke).
Ebenso wichtig: warme Arbeitshandschuhe und Jacke oder Mantel, Wolldecken/Schlafsäcke, Kekse, eine Thermoskanne Kaffee. Denn bis Profi-Hilfe kommt, können oft Stunden vergehen.

In der Hoffnung, daß niemand hier diese Tips wirklich braucht, schöne Feiertage, beste Grüße von
Heinz-Günter
Motorjournalist VdM
0 x
Pariser
Beiträge: 287
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2002, 11:30
Wohnort: Von der Seine an die Elbe

Mittwoch 22. Dezember 2004, 09:35

Bonjour,

Mann, das liest sich ja wie in der ADAC-Zeitung... :D !!!

Allerdings haben die Wetterfrösche schon wieder Entwarnung gequakt - bis auf Höhenlagen in Mittelgebirgen werden die Straßen wohl bis Weihnachten wieder (rutsch-)frei sein.

Trotzdem an alle: Frohe Festtage, Stau- und Schadensfreie Reisen und - im übertragenen Sinne - einen "guten Rutsch" rüber ins neue Jahr!

Gruß, Pariser (der nicht in Paris sein wird ;) )
0 x
textspecht
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 27. August 2002, 13:32
Wohnort: Ardèche Sud

Mittwoch 22. Dezember 2004, 23:21

Zitat: "Gruß, Pariser (der nicht in Paris sein wird ;) )"

Dann also doppelte Vorsicht unterwegs und viel Vergnügen in Paris. :D

Schöne Feiertage, keinen Rutsch und guten Start 2005,

Heinz-Günter
0 x
Intercoop
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 6. Dezember 2003, 23:36
Wohnort: F- 35 (Ille et Vilaine)/D-Hessen

Donnerstag 23. Dezember 2004, 00:01

Hallo zusammen!

Das mit dem Schnee ist halb so wild hier in Deutschland.
Hier in Nordhessen und auch Richtung Norden und Westen sind die Autobahnen alle schneefrei. Die Hauptverkehrsstraßen sind alle sehr gut geräumt und gestreut. Die Landschaft ist zwar leicht weiss bedeckt, aber es taut schon wieder mächtig.
Momentan haben wir schon wieder plus 1 Grad und das steigend.

Der Wetterbericht für die Regionen nördlich des Maines hat für die nächsten Tage wieder steigende Temperaturen gemeldet.
Also ganz so schlimm kann es nicht werden.

Wünsche ebenfalls schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2005.

Gruß Jutta

PS: Verbringe seit Jahren mal wieder Weihnachten in Deutschland.
0 x
textspecht
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 27. August 2002, 13:32
Wohnort: Ardèche Sud

Donnerstag 23. Dezember 2004, 02:23

Toll, wenn's wirklich nur "halb so wild" wird. Aber meist trifft es jene, die auf gar nichts vorbereitet sind. Und die klagen dann am lautesten.

"Geräumte Autobahnen" bedeutet nicht, daß dort keine Schneereste liegen und man dort unbesorgt fahren könnte.

Strecken über den Schwarzwald, die Alb, die Autobahnen durch Eifel, Westerwald, Sauerland, Rhön sind mit Vorsicht zu genießen. Auch wenn irgendwelche Wetterberichte dazu abgebliche Entwarnung geben.

Was ich oben sagte, bleibt weiterhin gültig, wenn man im Fall eines Staus oder einer Panne nicht hilflos vor sich hin frieren will.
Für alle, die mit Sommerreifen fahren, bleibt das alles ein gefährlíches Problem. Ich hoffe, alle besonders Wagemutigen auch 2005 im Forum gesund wiederzufinden.

Heinz.Günter

Heinz-Günter
0 x
Perdrix1
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 7. Februar 2004, 20:17

Freitag 24. Dezember 2004, 15:09

Wow vom Journalisten zum Verkehrsexperten.....welch ein Multitalent....aber deine weisheiten höre ich diese tage in jedem Fernseh und Radiosender....Versuchs doch mal in einem Verkehrsforum.....
0 x
Eve
Beiträge: 183
Registriert: Dienstag 11. Juni 2002, 20:33
Wohnort: Caen

Samstag 25. Dezember 2004, 18:52

Salut!

Sooo wie es vorher gesagt wurde (auf der Website, leider nicht in den nationalen Nachrichten) sind wir heute auf der Autobahn zwischen Ville Dieu und Caen (A84 ) gleich zwei mal in einen Schneesturm gekommen, Paltzregen und in Avranches Gewitter!!! Wir sind jetzt in Caen, 3 Grad, es schneit nicht, aber z.B. in Le Havre schneit es jetzt... Eigentlich wollten wir schon längst im Auto Richtung Deutschland sitzen. Schwer diese Entscheidung zu treffen... Evt. fahren wir morgen in der Frühe los.
Auf der Sauerlandlinie A45 gab es heute Nacht Blitzeis, 7 LKWs krachten in einander, Gott sei dank keine Toten.
Hoffe, dass wir morgen losfahren können.

Viele Grüsse,
eve
0 x
crazy-inside
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. Dezember 2004, 20:08
Wohnort: Elsass

Sonntag 26. Dezember 2004, 14:08

Salut

für die Durchquerung des Elsaß empfehle ich Winterausrüstung. Bei uns schneit es ohne Unterbrechung und die Strassen sind sch....glatt. Besserung ist nicht in Sicht.

Die Lage ist nicht wirklich schlimm. Man braucht halt doppelt so lange, wie sonst. Schneehöhe unter 10 cm und noch keine Eisplatten auf den Strassen. Ich hoffe Dir damit geholfen zu haben.
0 x
textspecht
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 27. August 2002, 13:32
Wohnort: Ardèche Sud

Sonntag 26. Dezember 2004, 20:26

;) Ja, was sage ich denn die ganze Zeit? — Zieht Euch warm an, macht Eure Autos winterfest und nehmt mit, was Ihr zum Überleben auf winterlichen Autobahnen möglicherweise braucht.
Selbst wenn Du ein hervorragender Fahrer mit optimalem Auto bist, genügt es doch schon, daß vor Dir auf der Piste irgendein Idiot mit seinem Auto quersteht — und schon geht nichts mehr. Die Hälfte aller Verkehrsmeldungen und Unfallmeldungen gehen auf solche Situationen zurück, daß Verkehrsteilnehmer die generelle Situation unterschätzt und sich selber überschätzt haben.

@ pariser: Ich hatte Dich schon länger in Verdacht, daß Du ADAC-Mitglied bist. :D

@ perdrix: Ich will Dich nicht öffentlich damit verblüffen oder gar bloßstellen, welche Professionen ein geübter Journalist und Marketingmann mit langjähriger Praxis realisieren kann. Denk erst einmal nach, bevor Du in die Tasten greifst, okay? ;)

Gute Fahrt und heile Heimkehr
wünscht Heinz-Günter
0 x
Günther Kagemann
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2003, 19:44
Wohnort: Neuweiler

Montag 27. Dezember 2004, 08:11

Salut,
den Ratschlägen von Heinz- Günter sollte man noch 2 Sachen hinzufügen.
Bei diesem Wetter keine französische Fahrweise!!
Respekt ja, Angst nein. Wer übervorsichtig ist und deshalb etwas verkrampft am Steuer sitzt hat schon verloren.
Ich fahre so zwischen 40000- 45000 km im Jahr, das meiste davon im Schwarzwald. Ich brauche also keine ADAC- Weisheiten, ich weiß wovon ich spreche.
0 x
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln.
Benutzeravatar
yeza
Beiträge: 24
Registriert: Montag 1. November 2004, 13:19

Dienstag 28. Dezember 2004, 11:43

textspecht schrieb

@ perdrix: Ich will Dich nicht öffentlich damit verblüffen oder gar bloßstellen, welche Professionen ein geübter Journalist und Marketingmann mit langjähriger Praxis realisieren kann. Denk erst einmal nach, bevor Du in die Tasten greifst, okay? ;)
Dito Herr Journalist!
0 x
Antworten