Neu im Forum!

Klatsch und Tratsch, Neuigkeiten, Geschichten, Persönliches etc.
Peter42
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 12. August 2016, 11:04

Freitag 12. August 2016, 11:48

Hallo Forum,
ich möchte mich kurz vorstellen.
1994 sind meine Frau und ich mit unseren Motorrädern das erste mal an die coteAzur gereist. 2 Wochen in einem chalet und das france fieber hat uns angesteckt. Die Motorräder gibt es inzwischen nicht mehr, aber wir sind seitdem jedes Jahr im Urlaub zwischen Mont Pellier und Menton unterwegs. Mittlerweile haben wir einen festen Basepoint in La Londe les Maures, von dem aus wir unsere Fahrrad und Kameratouren planen und starten. Mit dem eigenen Auto ist man schnell in St.Tropez oder Toulon, Fahräder vom Träger runter und schon ist man mangels deutschem Kennzeichen kein fremder Tourist. Mal sehen, ob ich die Zeit bekomme, im Erlebnis forum unsere Eindrücke (z.B. Route de Napoleon, Aigues Mortes Mauerbegehung, Fischmarkt Menton etc.) weiterzugeben.
Gruss Peter
0 x
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Sonntag 14. August 2016, 10:23

Peter42 hat geschrieben:Hallo Forum,
Hallo Peter, sei gegrüsst
Peter42 hat geschrieben: Mittlerweile haben wir einen festen Basepoint in La Londe les Maures, von dem aus wir unsere Fahrrad und Kameratouren planen und starten.
Gruss Peter
Was ist nun ein Basepoint ? Oder meinst Du damit einen Baise-point ?
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Peter42
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 12. August 2016, 11:04

Sonntag 14. August 2016, 12:05

Hallo Tonton,
Mit basepoint meine ich eine art Basislager, von dem wir jeden zweiten Tag auf unsere touren aufbrechen. Sorry dafür, beruflich muss ich ständig english speaken. :D Wir sind keine Sonnenanbeter, die den ganzen Tag am Strand liegen, wir wollen Land, Leute und Kultur kennenlernen.
Wenn es etwas weiter ist, wie z.B. Nice oder Aix'en provence, dann übernachten wir auch schon mal vor Ort im Hotel. Im Basislager, ein gut ausgestattetes Mobil-home, richte ich mein Fotostudio ein, um abends bei frisch gebratenen crevetten und etwas rouge aus der Region die Ergebnisse auszuwerten. Wir versorgen uns selbst, unsere Ausflüge bescheren uns dafür immer mit neuen kleinen marches, wo man die eine oder andere Spezialität angeboten bekommt. Da neben der Fotografie die Küche meine zweite Leidenschaft ist, bin ich an der cote sehr zufrieden. Immer alles frisch eingekauft, egal ob die Zubereitung dann 2 Stunden dauert, wir geniessen jeden Tag und jedes Abendessen.

Uns ist noch nie jemand unfreundlich oder garstig begegnet, bis auf eine Ausnahme: Keine Franzosen, sondern rumänische Zigeuner in st. Marie de la mer. Die liessen erst von uns ab, als ich mit der Gendarmerie drohte.
Ansonsten wollte ich noch sagen, ich lese hier schon ein paar Jahre mit und habe mich angemeldet, um evtl. einem Gelegenheitsfranzosen auch mal einen tip geben zu können. Vorher war ich im forumazur aktiv, das inzwischen nicht mehr besteht.
0 x
Benutzeravatar
Bine
Moderator
Beiträge: 648
Registriert: Donnerstag 11. April 2002, 21:06
Wohnort: Nürnberg

Sonntag 14. August 2016, 20:25

Peter42 hat geschrieben:Uns ist noch nie jemand unfreundlich oder garstig begegnet, bis auf eine Ausnahme: Keine Franzosen, sondern rumänische Zigeuner in st. Marie de la mer. Die liessen erst von uns ab, als ich mit der Gendarmerie drohte.
Hier muss ich Dich korrigieren.... solltest du nicht am Wochenende der Sara-Wallfahrt Ende Mai in Les Saintes Maires de la mer gewesen sein, waren es die "ortsansässigen" Gitanes aus der Umgebung, die ihre festen Plätze rund um die Kirche und am Eingang der Geschäftemeile neben "Chez Boisset" haben und den Platz von Generation auf Generation weitergeben (vor 2 Wochen hatte ich die Enkelin der damals jungen Frau an der "Backe", die mir vor 25 Jahren den bösen Blick unterstellte, da ihr mein rigoroses Nein und meine blitzenden Augen nicht passten :lol:, die Mutter winkte nur ab und sagte laut "lass mal, keine Chance :mrgreen: " ) .

Man kommt eigentlich mit einem strikten "Non, merci!" durch....auch wenn man sich weder aus der Hand lesen lassen möchte, noch am Schutz der Hl.Sara, der Schutzheiligen der Gitanes interessiert ist, und letzter Versuch die Ernährung der Gitaneskinder (O-Ton: "oder mögen Sie keine Gitanes oder Kinder" :lol: ) mit einer Spende auch nicht übernehmen möchte... bloss nie Augenkontakt aufnehmen lassen und gar nie nicht die Hand ergreifen lassen :shock: :wink:
Aber stimmt schon, spätestens wenn man kurz die Polizei erwähnt, lassen sie ab, schliesslich haben Sie kein Interesse an Stress. Vor ein paar Jahren war mal kurzfristig angedacht die Gitanes um die Kirche loszuwerden... aber schliesslich macht das Dorf ja mit Soirée gitane in jedem Resto und der Pelerinage der Gitanes im Mai reichlich Werbung und Geld...

Ich habe das Problem eh nicht mehr, ich lotse meine Leute immer an Ihnen vorbei und lüpfe meinen Rock, so dass meine Hl.Sara auf dem Oberschenkel sichtbar ist und sage "Danke, aber ich habe den Schutz der Hl.Sara jeden Tag direkt" :mrgreen:
0 x
"Es ist wichtiger, daß sich jemand über eine Rosenblüte freut, als daß er ihre Wurzel unter das Mikroskop bringt." Oscar Wilde
"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Montag 15. August 2016, 14:03

Peter42 hat geschrieben:Hallo Tonton,
Sorry dafür, beruflich muss ich ständig english speaken. ,...
Ich glaube, die Arbeitsagentur zahlt Dir in so einem Fall auch einen Integrationskurs.
Vielleicht steigen danach auch die Aussichten auf einen vernünftigen Job.

Sainte Maire: oh, ich war noch sehr jung als ich dort war - und mir sind keine Bettler aufgefallen. Damals sangen dort nur die Gypsy Kings in den Kneipen.

Mein Zelt wurde aber aufgeschlitzt - glaube aber kaum, dass es die Gipsy Kings waren.
Der Ort hat mir trotzdem gut gefallen (geklaut wurde nichts).
Bine hat geschrieben:.... und lüpfe meinen Rock, so dass meine Hl.Sara auf dem Oberschenkel sichtbar ist und sage "Danke, aber ich habe den Schutz der Hl.Sara jeden Tag direkt" :mrgreen:
Bine, das glaube ich Dir nun jetzt erst, wenn Du's zeigst !

ich bin auch schon vor rock-lüpfenden Frauen weggelaufen - das hatte aber andere Gründe und da war keine Heilige Sarah im Spiel. :mrgreen:
0 x
Grüsse aus der Südsee !
alsaceetpaysbasques
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 07:26

Dienstag 18. Oktober 2016, 11:35

Hallo,
ich habe dieses Forum schon vor längerer Zeit entdeckt, als ich irgendwas über Frankreich im Netz suchte. Das war vor ca. 4 Jahren. Damals fanden in diesem Forum noch z.T. interessante Diskussionen und zum Teil auch durchaus Streitgespräche statt. Es gab da einige Foristen die viel hinterfragten und nicht immer das antworteten was der Fragesteller hören wollte. Ich bemerkte dann aber schnell daß es hier leider Moderatoren gibt die sehr dünnheutig sind und Kritik sehr schnell im Keim ersticken und Beiträge schnell gelöscht werden. Was ich ein absolutes Unding finde, ist das auch in Beiträgen rumverbessert und teilzensiert wird, das kenne ich aus anderen Foren überhaupt nicht.Kurzum meine Besuche im Forum wurden, als viele Foristen dann auch gesperrt wurden immer seltener und ich merkte auch daß immer weniger neue Beiträge eingestellt wurden und das ganze Forum auch so langsam verlangweilt. Heute habe ich nun, nach wiederum längerer Abwesenheit einmal wieder einen interessanten Artikel entdeckt und ich habe mich entschloßen mich anzumelden, eigentlich nur um bei diesem Artikel nochmal nachzufragen aber vielleicht kann ich mit meiner zwanzigjährigen F Erfahrung auch mal jemand weiterhelfen oder neue Anstöße fürs Einschlafforum geben

Grüße
0 x
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 15. Mai 2007, 12:46

Dienstag 18. Oktober 2016, 16:14

alsaceetpaysbasques hat geschrieben:...Ich bemerkte dann aber schnell daß es hier leider Moderatoren gibt die sehr dünnheutig sind und Kritik sehr schnell im Keim ersticken und Beiträge schnell gelöscht werden. Was ich ein absolutes Unding finde, ist das auch in Beiträgen rumverbessert und teilzensiert wird, das kenne ich aus anderen Foren überhaupt nicht.Kurzum meine Besuche im Forum wurden, als viele Foristen dann auch gesperrt wurden immer seltener und ich merkte auch daß immer weniger neue Beiträge eingestellt wurden und das ganze Forum auch so langsam verlangweilt....
Grüße
Willkommen zurück! Und das, obwohl wir so schlimm sind :lol: :wink:
0 x
Carola
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 19:00

Dienstag 18. Oktober 2016, 17:56

Ich schließe mich meinem Vorredner an und sage: Willkommen zurück! Wow...eine 20-JÄHRIGE F-Erfahrung! Toll! Fragt sich nur, worauf die beruht...auf 3 Wochen Frankreich-Urlaub im Jahr?
Hochmut kommt vor dem Fall - vor allem, wenn man nicht einmal der deutschen Rechtschreibung
mächtig ist...
0 x
Piroschka
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Dienstag 18. Oktober 2016, 20:54

Carola hat geschrieben:Ich schließe mich meinem Vorredner an und sage: Willkommen zurück! Wow...eine 20-JÄHRIGE F-Erfahrung! Toll! Fragt sich nur, worauf die beruht...auf 3 Wochen Frankreich-Urlaub im Jahr?
Hochmut kommt vor dem Fall - vor allem, wenn man nicht einmal der deutschen Rechtschreibung
mächtig ist...
Biestig, bissig - fällt mir spontan ein, liebe Mitforistin. Da hätten Sie über viele Jahre Anstoß nehmen können an Foristen, die Ihnen lieb und teuer sind. Ich meine jetzt nicht mal den, der seit fuffzig Jahren nach F. fährt und weder Dtsch. noch Frz. kann. Es gibt viele andere, die in F. leben und keinen blassen Schimmer vom Land haben, ist ja auch nicht einfach. Freuen wir uns doch über einen "Neuen".
2 x
alsaceetpaysbasques
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 07:26

Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:47

Hallo zusammen,
danke für den freundlichen Empfang. Meine 20 jährige F Erfahrung muß ich wohl noch etwas erläuterm. Also, ich bin EU-Bürger, zwar in D aufgewachsen aber kein Deutscher und lebe seit 20 Jahren in F. Bin eher Praktiker und Techniker und deshalb habe ich es nicht so mit der Rechtschreibung. Deutsch schreiben geht aber immer noch besser als franz., da ich deutsch in der Schule "gelernt" habe.Ich habe in F schon Häuser gekauft, verkauft, eine Firma und eine Familie gegründet, Leute beschäftigt, Firma geschloßen(keine Insolvenz), ich habe zweisprachige Kinder und im Moment eine Firma in D. Nur für Urlaub habe ich eher weniger Zeit. 3 Wochen beziehen sich da eher auf zwei Jahre und die verbringe ich eigentlich selten in F, wir wohnen ja da. Familienferien in F haben ein eher schlechtes Preis-Leistungs Verhältnis.
Grüße
0 x
Antworten