Bouleplatz- Pétanque

Klatsch und Tratsch, Neuigkeiten, Geschichten, Persönliches etc.
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 5. Januar 2010, 09:51

Salut wolle,

ich will Dir aus Deiner Verwirrung helfen,
Du schriebst:
Sachmal... Aperdurus, gibt es in deinem Ort keinen Markt oder anderen Platz wo man sich zwanglos am Wochende zum Spiel trifft...
und wo das, was Bonzo so treffend beschreibt schon vorhanden ist...
Bonzo hat geschrieben:Wenn ich die Augen schließe sehe ich den Platz schon vor mir. Die Sonne scheint, ein leichter Wind weht mir über das Gesicht, ein Glas Rotwein steht griffbereit...
Nu hat aber Bonzo weiter unten noch eine wesentliche Voraussetzung erwähnt, die bei unseren öffentlichen Plätzen im Dorf nicht gegeben ist:
Bonzo schrieb nämlich:......In unmittelbarer Nähe des Platzes sollte noch eine großzügig überdachte Theke mit Grill vorhanden sein, um bei einem Glas Pastis und einem Fleischspieß neue Kräfte sammeln zu können. Boule ist ein anstrengender Sport!
So wirds gemacht. Basta. Nur mit den Lochblechbänken wird es nix werden. :wink:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Dienstag 5. Januar 2010, 11:37

Aperdurus hat geschrieben: ... Nur mit den Lochblechbänken wird es nix werden. :wink:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Man Aperdurus... das ist doch der Grill :D

Eine Bank am Anfang des Turniers in die Sonne geschoben... voila!

Geht natuerlich nicht in der Drôme, schon klar :roll:

Nicht schlecht das Leben hier bei uns im Sueden... :mrgreen:

salut wolle
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Dienstag 5. Januar 2010, 12:05

wolle:Geht natuerlich nicht in der Drôme, schon klar :roll:
Die und eine zweite habe ich extra für den Bouleplatz schon neu "besohlt":
Eine Bank in der Sonne.jpg
Aus der brennenden Sonne in den Schatten gerückt
Eine Bank in der Sonne.jpg (92.71 KiB) 5030 mal betrachtet
Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Dienstag 5. Januar 2010, 15:27

So schoenes Wetter habt ihr zur Zeit in der Drôme... :shock:

Na dann schieb ich deine Bank mal wieder in die Sonne :mrgreen:
Dateianhänge
Image 2.png
Image 2.png (121.82 KiB) 4982 mal betrachtet
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Mittwoch 6. Januar 2010, 09:11

Das ist eine Boule- Bank bei Euch, wolle?

Jetzt verstehe ich endlich, warum es diese Boule- Kugeln mit Spikes gibt:
boule cloutee.jpg
boule cloutee.jpg (61.72 KiB) 5419 mal betrachtet
Ihr spielt wohl auch bei Glatteis?

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Bonzo
Beiträge: 193
Registriert: Samstag 13. April 2002, 10:11
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Mittwoch 6. Januar 2010, 10:05

Lieber Aperdurus,

Deine Bank sieht wirklich gut aus, sozusagen eine Bilderbuchbank! Wenn aber Bernd und ich gleichzeitig darauf sitzen sollten, wird dieses Modell sicher aus seiner ursprünglichen Form gebracht. Ich lebe zwar Diät, (bin runter auf 8000 kcal pro Tag), aber wenn Meisterkoch Michael ein paar Leckereien am Grill kreiert, hat man doch schnell wieder ordentlich Masse zugelegt.

Zu den Schweinchen: Zielkugeln müssen aus Holz sein. Ausnahme ist die von der F.I.J.P.P. zugelassene Zielkugel aus einem eingefärbten Kunststoff von der Firma VMS. Hölzerne Zielkugeln, die mit Leuchtlacken behandelt sind, dürfen auch gespielt werden. Allerdings ist der Lack schnell abgespielt.

Zu Wolles Anmerkungen:
In Leverkusen gibt es ein vereinseigenes Boulodrome der Antonius-Bouletten und ein öffentliches Boulodrome, auf dem der Pétanque-Club "Les Loups" trainiert und spielt, sowie etliche andere schöne Plätze in Grünanlagen der Stadt. Trotzdem gibt es einige private Bouleplätze in heimischen Gärten, wo in geselliger Runde das Schweinchen gejagt wird. Wenn man nach Feierabend noch ein Stündchen stressfrei trainieren möchte, ist ein privater Platz hinter dem eigenen Heim einfach durch die Terassentür erreichbar. Das Auto bleibt in der Garage und die Umwelt freut sich - und ich mich auch - wenn ich einen eigenen Platz hätte...
Der andere nicht zu unterschätzende Vorteil eines "Heimgartenboulodromes" ist das menschliche Bedürfnis, gelegentlich mal austreten zu müssen. Gibt es in Frankreich an fast jedem Bouleplatz eine öffentliche Toilette, ist das in Deutschland leider anders.
Private Bouleplätze sind in Frankreich allerdings auch keine Seltenheit.

Bei Glatteis spielen wir natürlich auch. Einen Vorteil hat bei "ungünstigen" Platzbedingungen die VMS-PLOT, die Deiner Kugel sehr ähnlich sieht, aber die Gegner zum Fluchen bringt. Bei einem Carreaux gibt es fürchterliche Beulen, gerade bei weichen Kugeln...

Sonnige Grüße in die ganze Welt

BONZO
0 x
wolle
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:05
Wohnort: Var, Esterel

Mittwoch 6. Januar 2010, 11:52

Aperdurus hat geschrieben: Das ist eine Boule- Bank bei Euch, wolle?
Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Natuerlich nicht! Die sind ja aus Lochblech wie du weisst :roll:

Aber solche Baenke wie auf dem Bild gibt's bei uns auch... allerdings nur in der Standardausfuehrung... also ohne dieses weisse Zeuchs :P

Waer darauf nicht verzichten will muss hier entweder 1000m hoch oder 500km weit noerdlich fahren... :mrgreen:
Bonzo hat geschrieben: ...Private Bouleplätze sind in Frankreich allerdings auch keine Seltenheit...
Noch nie gesehen... oder verwechselst du da was?
Einige Bekannte von mir haben ein "privates Bouleplaetzchen" in ihrem Garten... ein ca. 2m X 10m mit Holzbalken abgegrenztes Terrain. Das wird aber nur zum heimlichen trainieren benutzt... um seine Gegner am Wochenend zu verblueffen :D

salut wolle
0 x
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Mittwoch 6. Januar 2010, 16:24

Salut,

von Lochblechbänken, Pastis, Vin rouge, schattenspendenen Gewächsen und dergleichen ist hier aber nichts beschrieben :mrgreen: : http://www.petanque-dpv.de/index.php?id=88

Gruß
Rush, der absolut keine Ahnung aber grosses Interesse an diesem Spiel hat
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Bonzo
Beiträge: 193
Registriert: Samstag 13. April 2002, 10:11
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Donnerstag 7. Januar 2010, 09:36

Salut Rush,

da hast Du Recht, aber wir unterscheiden zwischen "Vergnügungsboule" und "Wettkampfsport".
Bei offiziellen Wettkämpfen gibt es natürlich kein Tröpfchen Alkohol, und die Zigarette muss selbstverständlich auch ausbleiben. Wettkampfsportler werden durch die Anti-Doping-Kommission getestet - und wehe bei einem Spieler findet man ein "verbotenes" Medikament. Selbst Bisoprolol, ein häufig verschriebenes Mittel gegen Bluthochdruck, steht auf der Verbotsliste.
In den unteren Ligen sieht man gerne mal darüber hinweg, ebenso auf den vielen Dorfturnieren in Frankreich, wo fast eine Verpflichtung besteht, seinen besiegten Gegner nach dem Spiel mit einem alkoholischen Getränk zu trösten.
Das ist ganz nach meinem Geschmack...
Bei unseren "Spaßturnieren" in Leverkusen mit bis zu 50 Doublettes gehen gehen im Schnitt 150 Flaschen Bier, 2 Kisten Wein und 5 Flaschen Pastis über die Theke.
Das gefällt mir auch gut...

Gruß aus Rheinland

BONZO
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 7. Januar 2010, 12:06

Salut,

als ehrgeiziger "Beginner" orientiere ich mich natürlich an den Großen des Sports. Deshalb meine Frage:
Bonzo schrieb:
.....Ich lebe zwar Diät, (bin runter auf 8000 kcal pro Tag), ........
Wie muß ich das verstehen? Es betrifft hoffentlich nur die festen Nahrungsbestandteile. Flüssiges ausgenommen, sonst wäre sicher nicht möglich,
was Bonzo in einem anderen Post schrieb.......Bei unseren "Spaßturnieren" in Leverkusen mit bis zu 50 Doublettes gehen im Schnitt 150 Flaschen Bier, 2 Kisten Wein und 5 Flaschen Pastis über die Theke.
Ich gehe mal davon aus, daß mit den rund 9 kg enthaltenen reinen Alkohols dieses besagte "Bisoprolol" substituiert werden kann.
Bei unserem zukünftigen Spaßturnier werde ich wohl noch eine Bank dazu stellen müssen :mrgreen: . Obwohl, es gibt hier auch einige Bäume , an denen man sich festhalten kann. Kann man Boule auch im Sitzen spielen?

Aus der Drôme grüßt
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Samstag 9. Januar 2010, 12:16

Salut,

zum Thema Boulebank ein Foto von heute:
Allwetterboulebank.jpg
Allwetterboulebank.jpg (57.86 KiB) 4669 mal betrachtet
Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Bonzo
Beiträge: 193
Registriert: Samstag 13. April 2002, 10:11
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Dienstag 12. Januar 2010, 08:06

Oh weia...

ich glaube, wir lassen das mit den Palmen um den Bouleplatz, es sei denn, es gibt winterharte Gewächse...
Bei uns in St. Julien de Peyrolas hat es auch ein wenig Schnee gegeben. Hoffentlich werden es die jungen Obstbäume überleben, die ich vor zwei Jahren pflanzte.
In Leverkusen hat der Wetterdienst für heute Sonne befohlen.

Grüße in die ganze Welt

BONZO
0 x
mico
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 15:46
Wohnort: Überlingen

Mittwoch 13. Januar 2010, 00:19

Hallo Aperdurus

wir sind am 10. heimgefahren und die Straßenverhältnisse, sprich Schneemassen, waren in Deiner Gegend am schlimmsten. Bei uns hatten wir nur ca. 6 cm Schnee.

Boulespielen- das verschieben wir lieber auf den Sommer aber als Alternative könnte ich Eisstockschießen vorschlagen. Eine Eisfläche ist bei den Wetterverhältnissen schnell herzustellen.

Grüße aus einem ebenfalls verschneiten Überlingen
0 x
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery
Bonzo
Beiträge: 193
Registriert: Samstag 13. April 2002, 10:11
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Montag 15. Februar 2016, 14:55

Am Sonntag, den 17. April 2016 ist es wieder soweit. Im Leverkusener Neulandpark findet wie in jedem Jahr das traditionsreiche Ratatouille-Turnier statt. Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland, Belgien und den Niederlanden finden sich zu dem Doublette-Turnier ein. Einschreibeschluss ist um 10.00 Uhr.
Wer einfach nur zuschauen möchte, wie auf hohem Niveau Boule gespielt wird, ist in Leverkusen herzlich willkommen.
Eine "ruhige" Kugel wird bei uns nicht geschoben! Kommt vorbei und genießt ein wenig Frankreich-Feeling. Es lohnt sich! http://www.pclll.de
Zuletzt geändert von Webmaster am Montag 15. Februar 2016, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ich habe den Beitrag hierhin verschoben, da es zu dem bestehenden Thema passt.
0 x
Antworten