Verpflegungsempfehlungen Frankreich Tour

Tipps & Fragen zu Restaurants, Wein, regionalen Spezialitäten, Rezepten etc.
Antworten
martin_t
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2010, 23:04

Mittwoch 30. Juni 2010, 23:17

Liebe Community,

ich fahre mit meiner Freundin im Juli/August für 3 Wochen mit dem Auto durch Frankreich.
Wir steuern verschiedene Ziele an. Die Übernachtungen sind alle bereits gebucht - meist in Hotels/Pensionen größtenteils ohne Frühstück:
  • * Strasbourg
    * Grenoble
    * Marseille
    * Montpellier
    * Canet en Rousillon
    * Toulouse
    * Andernos les Bains
    * Limoges
    * Dijon
    * Courtavan
Wir wollen möglichst viel auch im kulinarischen Bereich erleben. Könnt Ihr uns vielleicht ein paar preiswerte Restaurants in den Gegenden empfehlen, die lokale Köstlichkeiten anbieten? Preiswert im Sinne von: Das Essen ist seinen Preis wert und nicht billig ;).

Für das Frühstück hätte wir uns ein klassiches Französisches bei einem guten Bäcker o-ä- vorgestellt - ist dabei etwas zu beachten?

Mittags würden wir je nachdem vielleicht auch mal selbst ein Picknick zusammenstellen wollen. Gibt es hier Einkaufsmärkte, die besonders zu empfehlen sind / Oder veilleicht auch Empfehlungen für typisch französische Picnic-Einkaufslisten?

Besten Dank und Viele Grüße

Martin
0 x
Joe
Beiträge: 137
Registriert: Montag 6. September 2004, 11:43
Wohnort: Bonn

Donnerstag 1. Juli 2010, 07:12

Hallo Martin,

ohne jetzt auf Restaurant-Empfehlungen eingehen zu wollen, aber wenn Ihr in Deiner Definition den Preis wert essen gehen wollt, dann überlegt Euch doch mal, ob Ihr das abendliche Essen nicht lieber auf den Mittag vorziehen wollt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in den meisten guten Restaurant es mittags bis zu 50% günstiger ist (manchmal aber nur mit eingeschränkter Speisekarte, was aber noch nie ein Nachteil war!). Da kann man sich schon mal eher ein Restaurant leisten, das man sich abends vielleicht nur für besondere Anlässe aufheben würde. Und meistens ist man dann abends noch so satt, dass etwas Käse, Oliven und ein Glas Rotwein mehr als ausreichend ist. Man soll ja abends eh nicht so viel essen :lol:

Einen schönen, genußreichen Urlaub!
Joe
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 1. Juli 2010, 09:47

Salut,

Joe hat schon recht, wenn er meint. daß es mittags günstiger ist zu essen.
Nur nach einem guten Essen nochmals große Strecken fahren, das wird meist zum Problem. Abends nach dem Essen einfach ins Bett fallen, das fällt schon leichter. :roll: :D
Die Strecke, die Du vorhast, ist natürlich viel zu ungenau angegeben, um gezielt Tipps zu geben. Ich empfehle, den neuesten Michelin- Führer zu kaufen. Da sind die Restaurants immer den genannten Preis wert. Wobei es darin die mit dem "Bib" ausgezeichneten gibt, die auch im Preisniveau nicht abgehoben sind. Es gibt darin eine Fülle von Informationen, die einem gut weiterhelfen. Z.B. gibt es eine Terrasse, regionale Gerichte etc.? Man muß sich die Anleitung einfach mal in einer ruhigen Minute/Stunde anschauen. Du wirst erstaunt sein, was da alles herauszulesen ist. :idea:
Ergänzen würde ich diesen Führer mit dem "Le petit futé" aus der Buchhandlung und mit dem kostenlosen Führer der "Logis de France", die meist sehr gute Hinweise auf regionale Küche bieten, und den Du in allen angeschlossenen Hotels bekommst.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
martin_t
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2010, 23:04

Donnerstag 1. Juli 2010, 10:34

Danke schon mal für die Tipps. Also Mittags Essen hatten wir auch schon mal festgestellt, dass dies preiswerter ist. Sollten wir wohl so machen. Nur die Herausforderung ist es immer, ein geeignetes restaurant abseits der Touri-Abzocke zu finden, wo eben die Qualität stimmt. Das wäre super, wenn ich da fürs navi eine Auswahl einheimischer Restaurants hätte, die wir zur Mittagszeit ansteuern könnten.

ich habe zwischenzeitlich im netz eine französischsprachige seite gefunden, wo pois zu unterschiedlichsten französischen themenbereichen zusammengetragen werden.
u.a. auch zum Thema "Restaurants Traditionnels http://www.gpspassion.com/forumsen/topi ... _ID=108884 (Cuisine régionale et Européenne)
et Restaurants Exotiques (Cuisine du reste du monde)" Wäre das etwas - oder würdet Ihr mir eine andere POI-Kategorie empfehlen?

zum reiseführer: da hat meine freundin bereits den vom "michael müller verlag" ... da wollen wir nicht noch mal investieren. kann man sich die tourismus-broschüre, von der du geschrieben hast, auch online herunterladen?

zu der route: bis jetzt sind wir an die sache eher hemdsärmlig rangegangen. wir geben die routenpunkte ins navi ein und lassen uns führen. allerdings wenn möglich ohne autobahn - mit landstrasse - für uns ist der weg das ziel ;)

also wenn ihr noch empfehlenswerte zwischenstationen kennt, bin ich sehr dankbar

viele grüße
0 x
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 1. Juli 2010, 15:55

Salut,
martin_t schrieb: zum reiseführer: da hat meine freundin bereits den vom "michael müller verlag" ... da wollen wir nicht noch mal investieren. kann man sich die tourismus-broschüre, von der du geschrieben hast, auch online herunterladen?
Das was ich Dir empfohlen habe, sind keine Reiseführer, sondern Restaurant- und Hotelführer. Also etwas gänzlich anderes. Der "Guide rouge" von Michelin kostet ca. 30.-, der "petit futé france" 16.- der von "Logis de france" nix.
Deinen Sparwillen sehe ich auf der falschen Seite. Einmal schlecht gegessen und die Guides hätten sich schon gelohnt gehabt.
Im Übrigen gibt es hier im Forum schon eine Unmasse Beiträge, die sich mit Finden von guten Restaurants beschäftigen. Du findest sie unter "SUCHE" rechts oben.
Meine Empfehlung: lieber Augen und Ohren offen halten, als die Nase in papierene Empfehlungen zu versenken. Sei offen für das, was Dir begegnet, und Du wirst gut beraten sein.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

PS Empfehlungen aussprechen? Bist Du der klassische Schnitzelesser, kennst Du Dich in der gehobenen Gastronomie schon aus, hast Du Dich mit der französischen Küche überhaupt schon beschäftigt, kennst Du deren Eigenarten, liebst Du Hausmacher und Schwarzbrot, hältst Du Cordon bleu für ein französisches Nationalgericht, liebst Du Fisch????
Du siehst es ist sehr schwierig. Ich erlebe es so oft, daß sogenannte Gourmets (wenigstens nach Selbsteinschätzung) viele Dinge überhaupt nicht essen, Horror haben vor Tomaten, Olivenöl, Gemüse, Fisch, Krustentieren, Ziegenkäse.......
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Wolfgang Peschel
Beiträge: 66
Registriert: Montag 30. Juli 2007, 06:43
Wohnort: 33680 Lacanau Ocean + 30625 Hannover

Mittwoch 21. Juli 2010, 22:52

martin_t hat geschrieben: Wir steuern verschiedene Ziele an. Die Übernachtungen sind alle bereits gebucht - meist in Hotels/Pensionen größtenteils ohne Frühstück:

* Andernos les Bains
.....

Mittags würden wir je nachdem vielleicht auch mal selbst ein Picknick zusammenstellen wollen. Gibt es hier Einkaufsmärkte, die besonders zu empfehlen sind ...
Aber natürlich... :)
Solltet Ihr wirklich in Andernos landen, versäumt es nicht, die Markthalle aufzusuchen (freitags ist dort ringsum außerdem ein großer Markt - ca. 600 Stände). Ein Besuch der Halle selbst lohnt aber auch während der anderen Wochentage: Mehrere Stände bieten von der (natürlich frischen) Auster für 3 € für das Dz bis zur Wachtel (2,00 €) alles fix und fertig zubereitet an... nur noch aufwärmen (ist zwar nicht die grand cousine... schmeckt trotzdem irre gut!)

Oder fahrt 10 km weiter zur Nordseite des Beckens von Arcachon nach l`Herbe.... ein uriges kleines Austernfischerdorf..... 12 Austern für 3 €, serviert vom Fischer selbst, mit Gummistiefeln und schmutzigen Fingernägeln, man sitzt auf alten Gartenstühlen, hat den Blick auf das Becken... ein blanc dazu für 1,50 €.... unübertrefflich!

Genießt es.... :)

Wolfgang
0 x
"Und was heißt schon New York? Großstadt ist Großstadt; ich war oft genug in Hannover.... "
Arno Schmidt, Auszug aus "Trommler beim Zaren" , 1960
Antworten