Tipps für französische Party gesucht!

Tipps & Fragen zu Restaurants, Wein, regionalen Spezialitäten, Rezepten etc.
Antworten
Jill25
Beiträge: 6
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 07:43

Montag 14. Februar 2011, 08:28

Hallo,
wir bekommen im Frühjahr Besuch aus Frankreich. Dabei möchte ich gern meinen Freunden auf der Party etwas Französisches anbieten. Leider fällt mir nichts Besonderes ein und hoffe hier Ideen zu bekommen. Was kann ich auf einer Party französischen Gästen anbieten, dass sie sich wie zu Hause fühlen? Was bereitet ihr da immer zu? Bitte schreibt mir eure Vorschläge.

Gruß Jill
0 x
Carola
Beiträge: 213
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 19:00

Montag 14. Februar 2011, 09:38

Hallo Jill,

Warum französische Gäste in Deutschland mit französischem Klischee-Fraß bewirten? Der Deutsche an sich ist auf dem Gebiet der Feinheiten der französischen Küche noch immer nicht sehr bewandert, weshalb es mir sinnvoller erscheint, den französischen Gästen deutsche Spezialitäten näherzubringen. Ein leckerer, hausgemachter Kartoffelsalat ist schließlich nicht zu verachten, ganz zu schweigen von sonstigen kulinarischen Köstlichkeiten, die auch die deutsche Küche zu bieten hat. Ich könnte mir vorstellen, dass Franzosen bei einem Deutschlandbesuch gerne Land, Leute und Küche kennenlernen möchten.
Gruß von der Côte
Carola
0 x
Volkmar
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 13. Mai 2003, 11:42
Wohnort: Ingolstadt

Montag 14. Februar 2011, 10:13

Hallo,
ich denke auch, dass man "Fremden" die Spezialitäten des eigenen Landes näher bringt.
Ich fahre ja auch nicht nach F, um Wiener Schnitzel zu essen ( Deutscher Kaffe war in den 60er in Italien sehr begehrt).
Also wir bringen demnächst unseren französischen Freunden echten bayerischen Leberkäse, süßen Senf und frische Brezn (erst am Flughafen gekauft) mit.

Wir werden es uns schmecken lassen
Gruß
Volkmar
0 x
Lennie
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 13:39

Montag 14. Februar 2011, 11:19

Erinnert mich an die Zeit, als ich frisch nach Frankreich kam: Überall bekam ich "Sonderfutter für Deutsche" in Form von Bier und "pain de seigle" ("on l'a acheté exprès pour toi!!!!" *smiiiiiile*) Ich konnte beides nicht ausstehen und warf sehnsüchtige Blicke auf frisches Baguette und die Rotweinflasche..... es war furchtbar!!! :mrgreen:

Bei Reisen nach Deutschland stürzt sich meine französische Begleitung geradezu mit Wonne auf alles, was auch nur andeutungsweise mit "Wurst" zu tun hat. Seit Jahren. Nürnberger Rostbratwürstchen sind der Renner schlechthin. Ebenso Spätzle mit Gulasch.....
0 x
Yoyo
Beiträge: 702
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Montag 14. Februar 2011, 13:06

Franzosen lieben es normalerweise, regionale Spezialitäten zu probieren. Das kommt dann natürlich auf Deine Region an.

Erfolg hat man erfahrungsgemäß mit
Bratwürsten
Leberkäs
Weißwürsten
Matjes Hausfrauenart
Obazda
Dampfnudeln mit Vanillesauce
Weißbier
deutsche Kuchen
etc etc

Es sollte sich aber um gute Qualität der Zutaten handeln.

Ach ja, Lennie: Spätzle nennt man hier "nouilles souabes". :wink:
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
Benutzeravatar
Manfred Heger
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2003, 20:47
Wohnort: D 64354 Reinheim und F 58230 Montsauche-Les-Settons
Kontaktdaten:

Montag 14. Februar 2011, 16:30

Hallo!

Hat zwar nichts mit Party zu tun, aber mit Vorurteilen bezüglich der Essgewohnheiten "hüben und drüben":

Die eine Seite:
Als meine Töchter noch zur Schule gingen, hatten wir wochenlang französische Austausch-Schülerinnen zu Besuch. Mit dem Essen war es eine Katstrophe - alles, was nur irgend wie "Deutsch" aussah, wurde verschmäht ( obwohl hervorragend gekocht ). Auch unsere Versuche, französisches Essen anzudienen, schlugen fehl. Wenn die Franco-Kids außer Haus waren, kamen sie immer gut genährt und satt wieder zurück. - Kein Wunder: sie waren alle vorher bei McDonalds ( was meine Kinder hassten wie die Pest ) - C'est la vie!
Die andere Seite:
Als wir uns vor knapp 10 Jahren in Frankreich am Zweitwohnsitz niederließen, wollten wir einige Nachbarn und Freunde der vorherigen deutschen Hausbesitzer zum Essen einladen ( was für Franzosen an sich schon schwierig ist, wenn man sich nicht sehr gut kennt!!!!! ). Vorher wurden wir von unseren Hausbesitzer-Vorgängern gewarnt, Deutsches Essen oder gar Wein zu kredenzen. - Wir haben alles mißachtet und ein mächtiges Deutsches Essen produziert ( allerdings nicht wie in Kaisers Zeiten, sondern eher "Neue Küche" ) und auch Deutsche Weine angeboten. Es war ein Wahnsinnserfolg. Die Leute sprechen alle heute noch davon und fragen uns nach Rezepten ( und den Wein haben sie mir restlos weggesoffen ). Ich habe so etwas jetzt schon mehrfach mit viel Erfolg und Spaß wiederholt. Wichtig ist allerdings, um entsprechend gewürdigt zu werden, daß alles à la maison, also wirklich hausgemacht ist!
Ach ja, nur so zum Schluß: Der Franzose grillt für sein Leben gerne!

Verzeiht meine lange Geschichte, aber sie hat so viel "Typisch-Anderes"

Guten Appetit!
0 x
Il suffit de passer le pont, c'est tout de suite l'aventure!
Laisse-moi tenir ton jupon, j' t'emmèn' visiter la nature!...
( Georges Brassens )
Jill25
Beiträge: 6
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 07:43

Dienstag 15. Februar 2011, 10:50

Hallo,
wenn ich eure Erfahrungen so lese, dann werde ich also meinen Gästen lieber deutsche Küche auftischen. Wenn die Franzosen diese Küche gern essen, dann bin ich ja beruhigt. Mal sehen, was mir da so einfallen wird. Danke für eure Hinweise.

Gruß Jill :D
0 x
Antworten