Besondere Delikatessen einer Frage wuerdig

Tipps & Fragen zu Restaurants, Wein, regionalen Spezialitäten, Rezepten etc.
Antworten
herbertp
Moderator
Beiträge: 1347
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Samstag 4. September 2010, 18:43

@Mademoisellegermantourist
Eine schoene Seite. Gratulation
aber in mein Boeuf Bourguignon kommen keine Kartoffeln,
sondern guter Rotwein :D
Vin de Bourgogne (, wenn ich ihn mir leisten wollte)
das mit den Kartoffeln, das ist English Stew, schmeckt aber auch.
und Tripes sind keine Eingeweide, sondern, so wie ich es kenne, Magen.
Pansen gibt man in D meist an Hunde. Fuer die Schweinevariante ist unser ehemaliger Bundeskanzler bekannt. Aber vielleicht habe ich damit ja eine neue Welle unter den Fein-schmeckern losgestossen, wo man jetzt fein meckern :mrgreen: kann.
Vielleicht faengt ja einer ein neues Thema im EssenundTrinken-Forum zu den scheusslich leckeren franzoesischen Speziali-scheusslichkeiten an. Ich muss jetzt erst einmal meine "Ochsenherzen" einkochen :lol:
salut
Herbert
Andouillette – ähnelt der deutschen Bratwurst, nur viel fester und grober
und andoulette als grobe Bratwurst zu bezeichen, also diese ging dann doch wirklich in meinen Hund :twisted:
0 x
Yoyo
Beiträge: 702
Registriert: Freitag 12. August 2005, 09:04
Wohnort: Südwest-Frankreich

Samstag 4. September 2010, 22:29

Die andouillette war zwar besch...eiden erklärt aber richtig geschrieben. :mrgreen:
0 x
Schöne Grüße - Yoyo
herbertp
Moderator
Beiträge: 1347
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 5. September 2010, 07:00

Hallo Yoyo,
Dein Kommentar ist sehr gut :D . Waere gemein, jetzt da die Schreibweise :shock: zu korrigieren. Aber man kann ja noch ein i-Tuepfelchen draufsetzen. Auch die Andouille ging in meinen Hund
salut
Herbert
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1347
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 5. September 2010, 09:40

gut, dann nenn ich das Gericht eben ...danke mir wird hier immer gesagt, das sind die "intestin"!
Ich denke, dass es an dem ungenauen Sprachgebrauch liegt, alles was im Koerperinneren, also interieure, mit intestin gleichzusetzen. Dies wird natuerlich auch noch verstaerkt, wenn man mehrere Sprachen vergleicht. Wir sprechen von Innereien, (engl)innards, (frz)abats, (it)bubella, frattaglie, interiora ... Innereien ist der Sammelbegriff für die essbaren Organe von Schlachttieren wie Rind, Kalb, Lamm oder Schwein. frz. abats bezeichnet aber mehr als nur die inneren Teile, sondern zwei Gruppen: deux types d'abats: Les abats nobles : cervelle, cœur, foie, langue, ris, rognons vendus frais.
et les autres: tête, pieds, tripes et queue qui sont le plus souvent vendus cuits.
wohingegen intestin im genaueren Sinne, alles von Magenausgang bis Anus bezeichnet. Dort findet sich der Ausgangsstoff fuer die "natuerliche" Umhuellung unserer Bratwurst :D und auch die Bestandteile der Andouillettes und Andouilles sind zum Grossteil hier zu finden. Also mein Hund sah das nicht so kritisch.
Bonne Appetit
Herbert
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1347
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 5. September 2010, 11:11

Beitragvon Yoyo am 05 Sep 2010 10:57
Salut, Herbert und germantourist,

es gibt öfters Namen für bestimmte tierische Gerichte oder Zutaten, die nicht denen der Anatomie entsprechen. Zur natürlichen Wurstpelle sagt kaum jemand Darm, kaum jemand kauft Fettleber. Dass man Dinge, die einem nicht schmecken oder vor denen man sich ekelt, mit Namen belegt die Ausdruck dieses Ekels sind, ist ja verständlich. Aber wer Tripes kaufen will, sollte in Deutschland beim Metzger oder im Restaurant Kutteln verlangen. Obwohl die Deutschen wahrscheinlich Weltmeister darin sind, sich vor allem möglichen Essen zu ekeln, kenne ich Deutsche, die Kutteln lieben und es bedauern, dass man sie fast nirgendwo mehr bekommt. :)

"intestin" ist der Darm (oder die Gedärme) - hat also anatomisch gesehen mit den Kutteln nichts zu tun. Bei Erklärungsnotstand zieht man dann aber auch mal ein nicht wirklich treffendes Synonym hervor. :mrgreen: Tripes gehören zu den "abats", was im Deutschen mit Innereien übersetzt wird - obwohl dazu in Frankreich auch Füße, Ohren, Euter, Backen und Schwanz zählen. :wink:

Vielleicht kann ja ein Moderator den Faden teilen und verschieben. :-*
Schöne Grüße - Yoyo
0 x
Antworten