Bärlauch

Tipps & Fragen zu Restaurants, Wein, regionalen Spezialitäten, Rezepten etc.
Antworten
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Donnerstag 2. April 2009, 14:20

Salut,

mein zur Zeit bei mir weilender Besuch aus Deutschland hat mir eine ordentliche Menge von wildwachsenden Bärlauch mitgebracht. Ausser zu Bärlauchbutter verarbeite ich diese Delikatesse zu einer Paste (mit Salz und Öl), die sich auch ungekühlt ca. 1 Jahr lagern lässt (auch Einfrieren geht ohne nennenswerten Aromaverlust).
Ich verwende diese sehr gerne und oft zu allerlei Gerichten.
Meine Frage hierzu: gibt es Bärlauch auch in F?
Zumindest hier an der Côte d'Azur habe ich ihn auf noch keinem Gemüsemarkt gesehen.
Ich denke, wenn überhaupt, wird er in eher kälteren Regionen anzutreffen sein!?

Gruß
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Aperdurus
Beiträge: 1663
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 08:49
Wohnort: südlich Lyon
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. April 2009, 14:42

Salut,

hier in der Drôme ist er mir noch nicht begegnet, der "ail des bois". Aber im Elsaß um Illhäussern herum gibt es Unmengen.
Allerdings habe ich hier auch noch nicht danach gesucht. Mir ist guter Knoblauch lieber.

Gruß aus der Sonne
Aperdurus
0 x
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Donnerstag 2. April 2009, 15:17

Salut Aperdurus,
Aperdurus hat geschrieben:Mir ist guter Knoblauch lieber.
dem widerspreche ich nicht und bevorzuge ich auch! Wenn ich Dich jedoch auf den vorhergehenden Thread hier verweisen darf, so ist diese Alternative besser als ein "stinkender Knoblauch" :!: :D

Gruß
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
mico
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 15:46
Wohnort: Überlingen

Donnerstag 2. April 2009, 16:17

wir haben schon ein paar Pflanzen ausgegraben und wollen ihn in unserem Garten in Frankreich setzen, in der Hoffnung, dass er überlebt.

Ich finde, beides - Knoblauch und Bärlauch - hat etwas für sich.

Grüße
Conny
0 x
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Rush
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 21:27
Wohnort: Sophia Antipolis/Côte d'Azur

Donnerstag 2. April 2009, 16:25

Hi Conny,

es kommt darauf an in welcher Region Du ihn anpflanzen willst.
Hab mich mittlerweile etwas schlauer gemacht und gelesen.
Bärlauch ist ein sog. Kaltkeimer, will heissen: er braucht zum Keimen eine Frostperiode.
Somit ist es wohl wirklich nur in den nördlichen Gefilden Frankreichs oder dem wie Aperdurus beschriebenen Elsaß möglich.
Trotzdem wünsche ich Dir natürlich ein gutes Gedeihen Deiner Pflanzen! Vielleicht hast Du ja Glück!?

Gruß
Rush
0 x
Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht! (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Floralys
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 20:16
Wohnort: westliches NRW

Donnerstag 2. April 2009, 21:59

Hallo Ihr lieben Geniesser,
ich will hier niemandem den Genuss verderben, aber bitte den Bärlauch (bot. Allium ursinum) nicht in Gebieten pflücken, wo es Fuchsbandwurm geben kann. Desweiteren bitte nur pflücken wenn man sich sicher ist, dass man auch Bärlauch kennt. Der Geruch ist allerdings sehr charakteristisch) Das Bärlauchblatt sieht nämlich dem Blatt des hochgiftigen Maiglöckchens (bot. Convalaria majalis) und der Herbstzeitlose (bot.Colchicum autumnale) vor der Blütezeit sehr ählich. DerAronstab (bot. Arum maculatum), auch giftig, sieht auch noch ziemlich ähnlich aus und treibt zudem noch in etwa gleichzeitig mit dem Bärlauch aus. Wenn man sich nicht sicher ist, lieber in einer Apotheke nachfragen :!: oder eben nicht ausbuddeln und mitnehmen, sondern lieber ein paar Töpfe aus einer Kultur kaufen.

Gruß und trotzdem bon apetit
Joachim

P.S. Fliegenpilze sollen in der richtigen Dosierung ja auch ein Heilmittel sein :mrgreen: :mrgreen:
Ich möchte und würde es aber lieber nicht ausprobieren :shock:
0 x
Alles beginnt mit der Sehnsucht.
Nelly Sachs
mico
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 15:46
Wohnort: Überlingen

Donnerstag 2. April 2009, 22:32

Hallo Rush

wir probieren es - nördliches Gard - die letzten 2 Winter gab es kurz Schnee - vielleicht klappt es. Ich werde berichten. Sonst nehme ich die fertige Bärlauchbutter von Deutschland mit.

Grüße

Conny
0 x
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery
Lilo
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 30. August 2002, 21:03
Wohnort: Ardèche plein sud

Freitag 3. April 2009, 11:13

Salut,

in der Katharer-Region gibt es die "Oursonade" zu kaufen - aus "Ail des Ours", vermutlich wächst der Bärlauch da auch.
Das Attribut "Frostkeimer" ist nur wichtig, wenn man Pflanzen aussäen will. Aber auch das kann man überlisten, indem man den Samen einige Tage im Tiefkühler lagert.
Ansonsten ist beim Verpflanzen nur wichtig, daß man die gewünschten Bedingungen (in diesem Fall: schattig und feucht) schafft.

Viel Glück beim Pflanzen
Lilo
0 x
Antworten