Onlinebanking in Frankreich

Forum für Existenzgründer, Selbständige, Unternehmen, Geschäftsempfehlungen etc.
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 15:25

Salut à tous

Wer hat Erfahrungen mit onlinebanking bei französischen Banken??

1. Kosten.
2. Vergleichbarkeit( z.B. onlinebanking deutsche Postbank)
3. allgemeiner Service
4....und was sonst noch wichtig ist

Herzlichen Dank für Eure Antworten

P.s. Es ist ganz schön kalt hier !!
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Pariser
Beiträge: 287
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2002, 11:30
Wohnort: Von der Seine an die Elbe

Dienstag 2. März 2004, 15:33

Bonjour,

Bei meiner B** Parì*** habe ich die Option auf online-banking zwar, nutze sie aber fast nicht, weil:
- jede online-Verbindung extra-Geld kostet;
- nur Aktionen innerhalb Frankreichs möglich sind (ich bräuchte z.B. auch einen Link nach D);
- alle Rechnungen in F relativ bequem mit Cheque oder RIB bezahlbar sind.

Gruß,
Pariser (der Frühling kommt...!)
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 15:43

Salut Pariser

ich brauche onlinebanking in Frankreich, da meine französischen und internationalen Kunden oft per Überweisung auf meine Französische Bank hier bezahlen und ich sehen muss, ob sie bezahlt haben und ich die Ware schicken kann.

Deshalb meine Frange. Brauche das nur für Frankreich.
Ich bin bei der BP, aber die wollen Geld für onlinebanking. Und das bin ich nicht bereit zu zahlen, da die sowieso schon ausreichend an mir verdienen!!

Nun : ich brauche Informationen über seriöse französische ( grins:D ) Banken, die kostenlos online banking anbieten.
Ich glaube nun habe ich mich besser ausgedrückt..

Es ist einfach diese Kälte, die den Gedankenfluss nicht flutschen lässt.( und diese langen Sätze, ich werde mich bessern, wenn der Sommer kommt)

nice greetings
de
Elisa
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Carola
Beiträge: 213
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 19:00

Dienstag 2. März 2004, 15:47

Hallo Elisa, hallo Pariser,

also ich habe mit dem französischen (wie auch deutschen) Online-Banking nur gute Erfahrungen gemacht!! Es ist einfach praktisch! Bei meiner franz. Hausbank kostet das Online-Banking nichts auch Überweisungen innerhalb Frankreichs sind kostenlos. Was die Online-Verbindung betrifft: klar kostet die Geld sofern Du nicht wie ich, einen ADSL-Anschluss hast! Wenn Du mit Deinem vorsintflutlichen Modem ins Netz gehst, musst Du Dir natürlich Gedanken über die Kosten/Nutzen-Aufteilung machen.
Worin ich Pariser Recht geben muss ist, dass Überweisungen innerhalb Frankreichs zwar ganz problemlos vonstatten gehen, aber mit dem Ausland hapert es dann doch etwas (im Gegensatz zu meiner deutschen Sparkasse, die mir das online anbietet!!).
Gut, und was die Zahlungsweise in F betrifft...die ist altbekannt und läuft meist noch immer per Scheck... ;-( was ich persönlich gar nicht gut finde!!
Also Elisa, nur Mut, nimm das in Angriff! Ich nutze den Service sehr regelmäßig und da Du selbständig bist, könnte ich mir das für Dich auch vorstellen!!

Liebe Grüße von der Côte d'Azur (wo wir nach einigen kalten Tagen jetzt endlich wieder die Wolllaibchen ausziehen können!!),
Carola
0 x
Carola
Beiträge: 213
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 19:00

Dienstag 2. März 2004, 15:49

Hallo Elisa,

unsere Nachrichten haben sich wohl überschnitten...ich verstehe übrigens Deine Abneigung gegen die Kälte (aber hier geht's jetzt wieder). Geh zur SG, bei der ist Online-Banking kostenlos!!
Gruß,
Carola
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 16:01

oh, merci Carola

Ich informiere mich nun bei denen.
Hast du viel zu tun? Na ja jetzt, wo es noch kalt ist, lässt es sich vor dem PC aushalten.

Ich muss jetzt in die Werkstatt, mir frieren die Fingerkuppen ab.................und die lange sitzerei vor dem Pc , ist für meinen Töpferrücken ein Graus.

Lass es Dir gutgehen und spring für mich mal in die Mittelmeerfluten
Elisa
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Pariser
Beiträge: 287
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2002, 11:30
Wohnort: Von der Seine an die Elbe

Dienstag 2. März 2004, 17:31

Carola schrieb
Was die Online-Verbindung betrifft: klar kostet die Geld sofern Du nicht wie ich, einen ADSL-Anschluss hast! Wenn Du mit Deinem vorsintflutlichen Modem ins Netz gehst, musst Du Dir natürlich Gedanken über die Kosten/Nutzen-Aufteilung machen.
Leider charged mich die B** Pari*** pro login auch noch eine x-tra Gebühr. Dass man selbst oder gerade in la capitale nicht kostenlos ins Internet kommt war doch klar, oder :\?
Werde wohl auch mal bei der Konkurrenz schauen.. - danke für den Tipp!

Pariser
Zuletzt geändert von Pariser am Dienstag 2. März 2004, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
gerdcb
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 20:11

Dienstag 2. März 2004, 19:16

hallo elisa,

erkundige dich neben einem onlinekonto auch nach verfügbarer "homebanking-software", z.b. "starmoney" oder "WISO Mein Geld". das hat den vorteil, dass du aufträge
- überweisung
- scheck
- kontostandabrufen

zuerst offline eingibst, anschließend überträgt das programm die aufträge in einem rutsch auf den bankrechner, dass spart, falls keine flatrate vorhanden, onlinekosten.

übrigens bei der postbank in deutschland kann man auch schecks online versenden, vielleicht geht das mit der postbank in frankreich auch.

gruss
gerdcb
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 19:39

Salut gerdcb

danke für die Infos. Von der deutschen Postbank weis ich es, Habe mich bisher nie darum gekümmert, ob das hier auch geht.
Es wird halt immer mehr über online-banking gemacht. Die Kunden haben keine grosse Lust mehr cheques zu schicken.

@ Pariser
das ist übel, ich würde das nicht akzeptieren. Sobald ich Näheres weis, gebe ich das hier bekannt.
Ich dachte zuerst, Du meinst die online -kosten, aber so wie ich das verstehe, geht es bei Dir um diese extra-login-Gebühr Deiner Bank.Oder meinst Du doch , die Connectionsgebühr? :?Nein, das aber nun wirklich nicht.!! BANK WECHSELN !!

Mein onlinedienst ist Aol, habe dort tous compris, also von daher könnte ich stundenlang onlinebanking machen( ...nur mein Konto nicht:D
:D
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 19:53

Die Post nimmt auch Geld, ist aber doch eigentlich noch bescheiden, demgegenüber was ich sonst so lese
Tarif :
http://www.laposte.fr
Le tarif de l' abonnement au service Vidéoposte Net / Vidéoposte Net Bourse est fixé à 2,5 par trimestre, soit 10 par an seulement. Toutefois, nous vous offrons la gratuité de cet abonnement jusqu'au 30 juin 2004. Profitez-en !

Ich war auch auf der Homepage von der SG und lasse mir nun Informationsmaterial zukommen.
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Perdrix1
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 7. Februar 2004, 20:17

Dienstag 2. März 2004, 20:39

Ich bezahle etwa 23 euros pro jahr bei der populaire und praktisch ist es allemal besser noch als scheck-verkehr,weil schneller ein scheck geht mindestens eine woche ein virement aber höchstens zwei tage....obwohl die franzosen den scheckbetrieb lieben und sich schwer mit überweisungen tun...aber wenn man nachfragt hat jedr ein rib also kann ich alle zahlungen online machen.bei schecks gabs oft auch das problem das es hies sie sind nicht angekommen,im weiteren hat es leute die den scheck erst nach wochen oder monaten einlösten und man dadurch schnell mal den überblick verliert.Also ich vote klar für onlinebanking..auch wenn es etwas kostet(obwohl dies ja ne frechheit ist)
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 21:49

Danke für die Info Perdrix1
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 22:07

Ich stelle mal diesen Artikel mit Adresse rein, für diejenigen , die es intersessiert.

Online-Banking goes Europe

Die Finanzbranche boomt im Internet. Bereits 65 % aller Finanzdienstleister Europas bieten heute Serviceleistungen im Web an. Bis zum Jahr 2000 werden es sogar rund 95 % sein. Erfahren Sie hier mehr über die Hintergründe.

Die Lust am Mausklick blieb auch den Banken nicht verborgen. Kein Wunder also, dass heute bereits 65 % aller europäischen Finanzdienstleister ihren Kunden Online-Banking bieten.
Kontoabfragen, Überweisungen oder die Information über den aktuellen Euro-Wechselkurs: Über das Web ist alles in Minutenschnelle erledigt. Die Kunden reagieren zufrieden und so wollen die Banken ihren Service weiter ausbauen. Das geht aus der Studie "Adding Value to Net Finance" von Forrester Research hervor. In den kommenden Monaten wollen sich weitere Banken und Sparkassen ins Internet wagen. Nur 2 % aller Finanzdienstleister lehnen das Online-Banking ab.



Doch nicht alle europäischen Länder sind als Märkte gleichermaßen attraktiv. Deutschland und Frankreich stehen beim Online-Banking an der Spitze der Beliebtheitsskala. Als Barrieren bei der Markterschließung entpuppen sich immer wieder die Bevorzugung nationaler Anbieter durch die Kunden sowie staatliche Reglementierung. Sprachbarrieren spielen dagegen eher eine untergeordnete Rolle.

weiter hier:http://www.ecin.de/marktbarometer/onlinebank/

@Perdrix1 bist Du sicher, das es "nur" 23 Euro/Jahr bei der Bp sind? Ich hatte da etwas anderes gesagt bekommen.

Gruss Elisa

Zum Vergleich: In Frankreich nutzen laut Benchmark.fr nur 10.000 die Möglichkeiten des Online-Banking via Internet. Aber 7,8 Millionen erledigen ihre Bankgeschäfte via Minitel oder am Telefon.

Elisa goes online-banking, mais avec qui ?
Abwarten und verveine trinken
Zuletzt geändert von Elisa7 am Dienstag 2. März 2004, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Pariser
Beiträge: 287
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2002, 11:30
Wohnort: Von der Seine an die Elbe

Dienstag 2. März 2004, 22:16

@Elisa: Proost!!! :D
Zuletzt geändert von Pariser am Dienstag 2. März 2004, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 22:45

@Pariser
2 Liter sind weg. :D :D Du kommst zu spät!!oah:
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Dienstag 2. März 2004, 22:56

..und wenn man denn auch fleissig Tee trinkt, stolpert man über Artikel, die spinnennetzartig in den Weites des Nets vergarnt sind:

http://www.pamina.com/banken/inh2.htm
2.5 Homebanking (Télépaiement)

Homebanking (télépaiement) wird in Frankreich nicht nur über Telefon oder PC, sondern auch über den, in einem Teil der Haushalte und Betriebe vorhandenen, Minitel-Anschluss abgewickelt. So lassen sich etwa über Minitel 3615 Telefact Stromrechnungen begleichen. Im Jahr 2000 hatte nur etwa ein Fünftel der französischen Bevölkerung Zugang zum Internet.

Dies ist auch ein Grund, warum die französischen Banken den neuen Markt des Internetbankings später als die Banken aus angelsächsischen Ländern erschlossen haben. Dieses späte Engagement hatte jedoch den Vorteil, dass man in Frankreich aus den Erfahrungen anderer Länder lernen konnten: Die Entwicklung der letzten Jahre hat nämlich gezeigt, dass die Kunden die Online-Angebote von Banken mit breitem Angebot und eigenem Filialnetz gegenüber den rein virtuellen Banken bevorzugen. Die "zweite Generation" des Internetbankings zeichnet sich daher durch ein breiteres Angebot an Online-Dienstleistungen, das auch Kredit- und Finanzgeschäfte umfasst, aus
[12] Quelle: Zeitschrift « les Echos.net » vom 4.12.2000, "Banque en ligne, quel modèle pour gagner ?"

TIPP !

Die Zeitung "Les Echos.net" zitiert einen von "Forrester Research" Ende 2000 veröffentlichten Bericht über die besten Internet-Banking-Angebote in Europa. Hier rangiert die französische "Banque Directe" (eine "Spin-off" der BNP Paribas) knapp hinter der "Crédit Suisse" und der "Union des Banques Suisses" (UBS) an dritter Stelle, was in erster Linie auf das breite und integrierte Serviceangebot dieser drei Banken zurückzuführen ist.

nice greetings
elisa

letztes:
sehe das gerade:
Banque Directe devient AXA Banque !
Zuletzt geändert von Elisa7 am Dienstag 2. März 2004, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Günther Kagemann
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2003, 19:44
Wohnort: Neuweiler

Donnerstag 4. März 2004, 07:03

Hallo Elisa7
Für die Bezahlung Deiner Waren wirst Du um Kreditkartenüberweisung nicht herum kommen.
Beispiel:Buchung übers Net einer Ferienwohnung. Buchung nicht möglich ohne Kreditkarte.
Einfach eine Mail geschickt:Buchung angenommen, aber Bezahlung nur mit Kreditkarte.
Überweisungen werden nicht akzeptiert.
Postüberweisung nicht mehr möglich, die Deutsche Bundespost macht das nicht mehr.
Anruf in Frankreich: nach langem hin und her Buchung über einen Deutschen Vertreter des Ferienzentrums möglich.
Geld überwiesen vor 2 Wochen, bisher weder Antwort aus Deutschland noch aus Frankreich.
Das Theater ist bald beendet, Kreditkarte ist beantragt.Es geht also nicht ohne so ein Teil.
Mir wurde gesagt das die französischen Banken keine Betreffangaben zu einer Überweisung machen. Deshalb hat der Empfänger zwar Geld bekommen, kann es aber nicht zuordnen.Alles in allem tolle zustände.
Gruß Günther
0 x
Beginne jeden Tag mit einem Lächeln.
Pariser
Beiträge: 287
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2002, 11:30
Wohnort: Von der Seine an die Elbe

Donnerstag 4. März 2004, 09:53

Elisa7 schrieb
Die Zeitung "Les Echos.net" zitiert einen von "Forrester Research" Ende 2000 ...
Ach, Elisa - das ist doch Schnee von gestern...
In 2000 hat man z.B. auch noch Intersh**-Aktien gekauft...

Gibt es denn keine aktuelle Übersicht von Konditionen für online-Banking bei frz. Banken??
Bevor ich meiner B** Pari*** den Rücken kehre würde ich schon ganz gerne wissen, was wo gut oder weniger gut läuft.

Hat jemand Erfahrungen aus 2003 oder gar 2004?

Gruß,
Pariser
0 x
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Donnerstag 4. März 2004, 14:03

Salut Pariser, ja das ist eine gute Frage:
Wir hoffen auf Antworten
Gruss Elisa
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Benutzeravatar
Elisa7
Beiträge: 268
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 22:16
Wohnort: Frankreich

Donnerstag 4. März 2004, 15:19

Le facteur était là.

Ich habe ja vorgestern und gestern Anfragen bei verschieden Banken gemacht. Die schnellste Antwort kam von Axa, wo das onlinebanking umsonst kostenlos ist. Ich werde mir alles genau durchlesen um dann vergleichen zu können.
Die Axa ist mir schon bekannt, da die relativ gute Angebote für die Complimentaire Maladie haben.Zeitgleich ereilten mich Angebote für das online-banking und die Complimentaire .
Es lebe Exel!

@ Carola: Das Laibchen ist erst einmal beiseite gelegt

nice greetings.
Elisa
0 x
An Frankreich liebe ich seine ordentliche Unordentlichkeit © 1991-2008
Antworten