Rollerversicherung in Frankreich

Für alle Themen, die mit Frankreich in Zusammenhang stehen und die in keines der anderen Foren passen.
Antworten
Stevaen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 6. September 2015, 09:55

Sonntag 6. September 2015, 10:07

Hallo zusammen :wink:

Ich habe folgende Frage:
Wir haben ein Ferienhaus in Frankreich und ich habe meinen Roller (50 ccm und max. 45 kmh) aus Deutschland hierher gebracht. Nun stellt sich für mich die Frage wie es in Frankreich mit der Rollerversicherung aussieht. In Deutschland gehe ich zu einer Versicherung und bekomme dort ein Kennzeichen für eine Saison. Damit darf ich dann auf der Straße fahren.

Wie wird dies in Frankreich gehandhabt? Läuft dies hier genauso ab? Muss ich einfach zu einer Versicherung gehen und dort bekomme ich das Kennzeichen?
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Sonntag 6. September 2015, 11:18

Salut Stevean
Willkommen im Forum
Ich hoffe, Du bekommst bald eine fundierte Antwort hier.
meine Antwort ist von Google
http://www.permispratique.com/Parents-T ... o_a26.html
Immatriculation obligatoire depuis 2011 !
Parents : Tout ce qu’il faut savoir sur les 50 cm³ scooter ou moto
Depuis 2004, les 50 cm³ neufs sont obligatoirement immatriculés et depuis 2011, c’est l’ensemble des 50 cm³ en circulation qui doit être immatriculé. Si vous possédez un ancien 50 cm³ « sans plaque », vous pouvez le faire immatriculer gratuitement auprès de la préfecture, mais avant renseignez-vous auprès d’un concessionnaire de la marque pour obtenir un certificat de conformité qui lui, est parfois payant. La difficulté de l’opération est de prouver la propriété de l’engin avec la facture d’achat, document bien souvent égaré.
Ich interpretiere, dass seit 2011 die 50ccm angemeldet werden muessen und Du den Spass mit der Prefecture und Konformitaetsbescheinigung usw (zB Suche nach dem Eigentumsbeleg, Kaufvertrag …. in welcher Schublade :shock: :shock: ) durchmachen musst.

Bonne chance
Herbert
0 x
Stevaen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 6. September 2015, 09:55

Sonntag 6. September 2015, 13:02

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich habe meinen Roller 2009 in Deutschland gekauft und auch im selben Jahr das erste mal versichert.

In Frankreich muss ich den Roller also beim Straßenverkehrsamt anmelden und danach den Roller bei einer Versicherung versichern?
0 x
wolfgangundmartina
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 15. Januar 2006, 21:07
Wohnort: Hessen und oft 34450 Vias plage/Herault
Kontaktdaten:

Mittwoch 9. September 2015, 20:39

Hallo,
Wir haben auch ein Ferienhaus in Südfrankreich und wollten eigentlich auch einen Roller mitnehmen. Ich dachte der braucht in F nicht umgemeldet werden, ist ja in D versichert und wird nicht dauerhaft in F gefahren, sondern nur in den Urlaubszeiten. Dann müsste ich ja mein Auto auch ummelden, oder?

Gruss aus z.Zt. Vias plage
Wolfgang
0 x
www.suedfrankreichurlaub@info.
Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Freitag 11. September 2015, 12:08

Pouuuuuux, Ihr habt aber auch immer schwierige Fragen !

Könnt Ihr Eure Roller nicht einfach ganz normal in Frankreich kaufen, so wie die Regierung das auch will ? :D :o :shock:

Wie sollen sonst die Haushaltslöcher gedeckt werden - wenn Ihr Eure Mehrwertsteuer schon im D'land verbratet?

Ja, im grunde, wie Ihr das vorhabt und vorschlägt - SOLLTE es möglich sein in einer europäischen "Union" (sic).

Von Praxisfällen kenne ich aber immer wieder, dass weder die Beamten in den Präfekturen wissen, was sie mit so einem Fall überhaupt unternehmen können/dürfen/sollen - und reagieren damit immer frei weg nach der franz.Beamtenmentalität: wegschicken ! loswerden, dass Problem (heme, damit ich mir nicht den Kopf zerbrechen muss...) - also weg, hauptsache weg mit dem Prblem (damit meine ich Euch und Eure "deutschen" Roller.)

Ich bin's in der Zwischenzeit gewohnt ähnliche "Kurzschluss"-Verfahren zu wählen: also Verfahren, die einen eventuell mich kontrollierenden Polizisten zur gleichen reaktion verführen mögen (= die "Weg mit dem Problem-Lösung).

Darunter würde ich sehen: mit D'land Versicherungskennzeichen rumfahren (dann aber bitte bei Kontrolle schwindeln, und sagen: ich bin letzte Woche mit meinem Roller eingereist)
- oder die französische Version wählen: ganz ohne versichrung fahren - ihn dann aber wenigstens auf 95 km'H hochfrisieren, damit ich eine Chance habe zu entkommen.

Fahrt doch einfach mal zu Eurer Präfektur, und erkundigt Euch ! Mal sehen, was die so sagen (oder vor sich herstottern - würd mich nicht üyberraschen, wenn Sie Euch mit 100den Paragrafen überhÄufen, um Euch abzuwimmeln).

Fragt nicht nach einer schriftlichen Bestätigung, denn sonst verschwindet der Beamte zur "Mittagspause"' (=> die geht dann bis zum Dienstschluss).

Ehrlich, es geht nur durch ausprobieren. Mit Glück, rutscht ihr sofort durch - mit Pech verschwinden die Beamten für die nachsten Wochen vom Arbeitsplatz und verlangen unbeschaffbare "Konformitätsbestätigungen" + Wert- und Stermarken (bzw. Gutachten), die den Wert Eurer 45km/h Krücken doppelt übersteigen dürften.
0 x
Grüsse aus der Südsee !
Stevaen
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 6. September 2015, 09:55

Dienstag 22. September 2015, 17:19

Wie viel kostet denn ca. die Anmeldung bei der Präfektur und die Versicherung eines 50 ccm Rollers in Frankreich? Weiß das einer aus Erfahrung, oder könnte es mir jemand über Google herausfinden? ;) Ich spreche leider noch kein französisch.

Danke Euch! :)
0 x
herbertp
Moderator
Beiträge: 1344
Registriert: Dienstag 14. September 2004, 08:13

Dienstag 22. September 2015, 19:06

Hallo Stevaen
Wie viel kostet denn ca. die Anmeldung bei der Präfektur
gratuite …. nix
nur wahrscheinlich all Deine Nerven
wenn man auf Konformitaets…. pocht
Quittung vom Steueramt, dass Du keine Einfuhrsteuer zahlen musst
und …
Wie viel kostet die Versicherung eines 50 ccm Rollers in Frankreich?
ehhhh 280€ oder so :shock:
Bildschirmfoto 2015-09-22 um 7.55.17 pm.png
Bildschirmfoto 2015-09-22 um 7.55.17 pm.png (20.15 KiB) 9557 mal betrachtet


aber vielleicht machst Du es ja so :idea:

https://www.wohnmobilforum.de/w-t43319.html

Bonne chance

Herbert
0 x
Fiamingu
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 19:09

Mittwoch 25. Mai 2016, 19:20

Hoffentlich hast du deinen Roller noch nicht in
Frankreich zugelassen?????
Wenn dein Hauptwohnsitz in Deutschland ist, du somit
mehr als 6 Monate in Deutschland verbringst, dein Roller
eine Deutsche Zulassung hat, kannst du mit deiner Deutschen
Zulassung und Versicherung und Kennzeichen in Frankreich fahren.
0 x
Antworten