Personensuche in Lyon

Für alle Themen, die mit Frankreich in Zusammenhang stehen und die in keines der anderen Foren passen.
Antworten
Mueller
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 17:46

Donnerstag 22. Februar 2018, 23:59

Hallo Freunde,
ich suche nach Personen, die im Jahre 1970 im Monat Juli im
Maison Europeenne de la Jeunesse "MIRADOR" in St. Maxime sur Mer
ihre Ferien verbracht haben. Ganz besonders bin ich auf der Suche
nach einer Französin (damals 17 oder 18 Jahre), Sie wohnte in Lyon.
Leider mußte sie ihre Ferien abbrechen.
Gruß Franz-Josef+++
0 x
Piroschka
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Samstag 24. Februar 2018, 12:53

Cher ami,
warum erzählen Sie uns das? Es ist 47 Jahre und sieben Monate her. Die Dame ist heute ca 65 Jahre alt, falls sie noch lebt. Sie kann in Canada, Nordschweden hausen oder leben, im Moloch Paris untergegangen oder im australischen Outback von einem Dingo gefressen worden sein. Allein die Zahl der Verkehrsunfälle in Frankreich seit
1970 geht in die hohen Millionen.
Vielleicht ist sie mir begegnet, hat mir aber nichts von Ihnen erzählt.
Haben Sie einen Namen, einen Vornamen, eine Anschrift, Details über Angehörige?
Es gibt in F. kein Melderegister, aber Wählerverzeichnisse (ob man Sie aber an die alten Verz. heranläßt?). Wollen Sie eine Pressekampagne starten? Vielleicht liest sie keine Zeitung oder hat einen eifersüchtigen Drittehemann.
Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können!
Jeder sensible Mensch kennt diese Situation.
Wie oft denke ich sehnsüchtig an diese oder jene Person, flüchtige Bekanntschaften, ausgelassene Chancen der Begegnung und frage mich, was ist aus ihm oder ihr geworden. Verzeihen Sie, wenn Ihnen meine Sentimentalität nicht gefällt.
In den Fällen, wo ich recherchiere, meistens nichts Gutes (aus meiner Sicht). Das hinterläßt tiefe Wunden, Enttäuschungen; und die Klarheit, die man manchmal gewinnt, ist leider nicht schön und noch schwieriger auszuhalten als das Nichtwissen.
Aber nun mal raus mit der Sprache: wie können wir Ihnen helfen?
0 x
Mueller
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 17:46

Dienstag 6. März 2018, 00:12

Hallo Freunde,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Sie haben natürlich Recht. Alle die von Ihnen genannten Ereignisse können
eingetreten sein und mit meinen dürftigen Angaben (und nach dieser langen Zeit)
ist es schwer noch jemanden zu finden.
Sicherlich hätte ich schon vor 10 Jahren tätig werden sollen.
Zu diesem Zeitpunkt dachte ich aber: "behalte sie so in Erinnerung, wie sie
damals war".
Inzwischen habe ich aber meine Meinung geändert und versuche das "Unmögliche".
Ich möchte Ihnen noch einige Details nennen.
In den 60er-Jahren war das Jugendhotel "Mirador" in St. Maxime ein Begriff.
Hier trafen sich im Sommerhalbjahr regelmäßig französische und deutsche Jugendliche.
Es war ein Beitrag zur beginnenden deutsch/französischen Freundschaft. Trotz
der damals noch vielfach vorhandenen Sprachbarriere kam man sich näher, Für uns
war das eine neue, faszinierende Welt. Man kann das mit der heutigen Zeit
(Situation) nicht vergleichen. Ich war mehrmals dort, zuletzt im Juli 1970, wo
ich die besagte Französin kennenlernte. Ihre Vorname war Janine oder Jaqueline.
Wäre es nur eine flüchtige Bekanntschaft, ein Urlaubsflirt etc. gewesen, dann
würde ich mit Sicherheit keine Nachforschungen betreiben. Wir standen uns
jedenfalls sehr nahe und hatten schon Pläne.
Dann wurden wir beide mit einer Situation konfrontiert, die für mich bis heute
unerklärlich ist. Es war am 11. Juli 1970 (nachmittags gegen 15.oo Uhr).
Ganz plötzlich stand eine Dame vor mir (die Mutter von Janine, wie ich später
erfahren mußte). Sie zog mit roher Gewalt die nach meinem Namen rufende Janine
von mir weg. Ich war so schockiert, daß ich handlungsunfähig wurde, Mutter und
Tochter hatten das Hotel innerhalb einer halben Stunde verlassen.
Ich habe dann bei der Hotelleitung versucht, den Grund für das alles zu erfahren
(ohne Erfolg). Vor meiner Abreise wollte ich noch Familienname und Adresse
von Janine erfragen (auch ohne Erfolg). Man hat mir nur gesagt, "mit ihnen hat
das nichts zu tun".
Die Zeit heilt zwar alle Wunden, aber dieser Schock von damals sitzt noch immer
tief in meiner Seele.
Auch später in Deutschland habe ich mehrere Versuche gestartet (alles ohne Erfolg).
Ich bin mir sicher, daß auch Janine nach mir gesucht hat.
Dann hatten sich die Lebensumstände geändert und man kann ja nicht ewig suchen.
Jetzt suche ich nach Personen, die damals im Juli 1970 im Jugendhotel "Mirador"
ihre Ferien verbracht haben, sowohl in Deutschland als auch in Frankreich.
In Deutschland habe ich bereits zwei Personen ausfindig machen können, die mir
aber nicht weiter helfen konnten. Sie wollen aber für mich "tätig" werden.
Besser wäre es, wenn ich in Frankreich Personen finden würde; die können mir
eher helfen.
Da Janine Geschwister hatte, bin ich mir sicher, daß die Familie auch heute noch
in Lyon lebt.
Ich selbst kenne auch Personen (Familien), die in Lyon wohnen und dort schon
immer gelebt haben. Vielleicht sollte ich diese kontaktieren; aber dann müßte
mir wohl "Kommissar Zufall" helfen.
Wie ich schon eingangs sagte, ist mir bewußt, daß die Sache fast aussichtslos
ist. Vielleicht hilft mir ein kleines Wunder. Aber irgend etwas sagt mir,
daß ich es schaffen werde ! Um zum Ziel zu kommen, bin ich auch bereit,
außergewöhnliche Wege zu beschreiten !
Können Sie mir Ratschläge geben, was ich sonst noch tun kann ?
Gruß Franz-Josef+++
0 x
Piroschka
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 15. Juli 2012, 16:20

Mittwoch 7. März 2018, 11:50

Können Sie mir eine Festnetznummer in D. - falls Sie dort wohnen - geben, dann rufe ich Sie an, am Tel.
kann man mehr hin und her wälzen und Lösungen erwägen.
0 x
Mueller
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 17:46

Mittwoch 7. März 2018, 18:35

Hallo,
ja ich wohne in Deutschland,
meine Tel.-Nr. xxxxxx
Gruß Franz-Josef+++
Zuletzt geändert von Bine am Mittwoch 7. März 2018, 19:43, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bitte Telefonnummer nur in PNs oder Email!
0 x
Antworten