Französische Spezialitäten

Für alle Themen, die mit Frankreich in Zusammenhang stehen und die in keines der anderen Foren passen.
Antworten
francois01
Beiträge: 15
Registriert: Montag 30. Mai 2016, 15:00
Wohnort: westlich von München

Samstag 25. Januar 2020, 17:13

Hallo an alle,

ich trage mich mit dem Gedanken französische Spezialitäten hier in Deutschland zu verkaufen. Ich würde diese gerne auf Wochenmärkten verkaufen, oder auch vor Supermärkten, vom Anhänger. Da muß ich noch etwas überlegen. Ich würde gerne typisch französische Sachen zum Genießen verkaufen. Allerdings müssen sie haltbar sein. Hier bieten sich vor allem Spirituosen an, denke ich. Z. B. Calvados aus der Normandie, Cognac, Lambig aus der Bretagne, Pineau de Charente, Champagner, Eau de Vie; Mirabellenschnäpse und Liköre aus Lothringen und Ähnliches.
Hat jemand noch Ideen, was man so alles anbieten könnte bzw. auch Bezugsquellen. Ihr könnt gerne hier antworten oder mir eine private Nachricht schicken.

Ich grüße aus Bayern
0 x
Freigrafschaftler
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2019, 13:41
Wohnort: Besançon, Franche-Comté

Dienstag 28. Januar 2020, 13:47

Lieber Francois,
bei den Likören sind Suze und Picon auf jeden Fall Pflichtprogramm. Keine französische Schankwirtschaft wäre ohne die beiden vollständig. Und am besten auch immer schön erklären, dass man mit Picon den berühmten Picon bière macht: 33-50cl Bier auf 2cl Picon mit ein bisschen Zitronensaft, zischt schön im Sommer.
Ein paar weitere empfehlenswerte Liköre wären noch der Guignolet, ein Kirschlikör, Vin de noix 'Nusswein', ein Likör aus unreifen Walnüssen, und Génépi, ein Likör aus der Gletscher-Edelraute, der in den französischen Alpen gerne genossen wird.

Dann vin jaune bzw. gelber Wein. Gibt es so nur in der Franche-Comté, und es ist ein herrlicher, konzentrierter Wein, der Kenner immer wieder zu überraschen und zu überzeugen weiß. Ebenfalls aus der Franche-Comté kommt noch Macvin und vin de paille, beides schön süße Likörweine, die zum Nachtisch einfach perfekt sind.

Bei den Perlweinen lautet mein persönlicher Favorit Clairette de Die. Die ist etwas leichter und lieblicher als Champagner und meiner Meinung nach zu Unrecht außerhalb Frankreichs kaum bekannt.

Dann die calisson d'Aix, kleine Mandel-Melonen-Küchlein aus der Provence. Eine immer gern gesehen Leckerei.

Bier haben die Franzosen (gerade die Nordfranzosen) übrigens auch sehr gutes, und ich lege hier an dieser Stelle für 3 Monts meine Hand ins Feuer. Der Saft hat viele Umdrehungen, und ich habe bis jetzt noch keinen Bierkenner getroffen, den er nicht überzeugt hat. An zweiter Stelle käme da Jeanlain.

Sind jetzt natürlich sehr subjektive Empfehlungen, aber nach fünf Jahren in Frankreich würde ich das mal so spontan als Favoriten nennen.
0 x
francois01
Beiträge: 15
Registriert: Montag 30. Mai 2016, 15:00
Wohnort: westlich von München

Mittwoch 29. Januar 2020, 13:32

Hallo Freigrafschaftler und all die anderen,

vielen Dank für die Meldung. Es ist tatsächlich so, dass ich einige der Delikatessen auch schon kenne. Ich fahre immerhin auch schon 30 Jahre nach Frankreich. Trotzdem kann ich in Deinem Beitrag interessante Dinge entdecken. Ich bin im Juni wieder in Frankreich und werde gleich mal die eine oder andere Leckerei testen.

Falls der eine oder andere auch noch etwas beitragen will, gerne. Ich freue mich über jeden Beitrag.

Und entschuldige, dass ich "Sie" duze. Aber ich bin in einem Alter, da kann man noch Du sagen, ohne den Respekt zu verlieren. Im Übrigen darf jeder im Forum auch du zu mir sagen.

Bis bald

Francois
0 x
Antworten