Frankreich-Info

Französische Autobahntankstellen

Die Reise selbst: Routen, Flug & Zug, Autostop, Etappenunterkünfte etc.
Benutzeravatar
Bernd und Heide
Beiträge: 101
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 12:23
Wohnort: Gard
Kontaktdaten:

Französische Autobahntankstellen

Beitragvon Bernd und Heide » Montag 13. Oktober 2014, 14:24

Achtung Frankreichreisende,

wir sind gestern von Deutschland nach Südfrankreich gefahren, auf Autobahntankstellen gibt es Probleme.

Die Tankstelle in Besancon gibt die Pumpe erst frei nach Hinterlegung von Bargeld an der Kasse (ohne Quittung natürlich) oder Hinterlegung der Kreditkarte (!).

Die Tankstelle in Nimes-Marguerittes auch, aber ab 18 Uhr.

Die Tankstelle in Montelimar ist voll automatisiert, nur Kartenzahlung möglich! Meine Postbank Mastercard wurde nicht akzeptiert (ich zahle mit dieser Karte ohne Probleme an allen Peagen, Tankstellen und Geschäften in Frankreich).

Salut, Bernd.
0 x

Uli Wenisch
Beiträge: 121
Registriert: Samstag 20. April 2002, 22:21
Wohnort: Oberpfalz/Aude

Re: Autobahntankstellen

Beitragvon Uli Wenisch » Montag 13. Oktober 2014, 16:57

Hallo Bernd und Heide

Vielen Dank für die Hinweise - wir sind am kommenden Donnerstag wieder auf dem Weg in den Süden :D

Allerdings versuchen wir immer die teuren Autobahntankstellen zu meiden und tanken lieber etwas abseits der AB (oft bis zu 20 Cent/Liter billiger).

Z.B.
- auf der A 39 Ausfahrt Dôle/Choisey, nach der Péage Richtung Dôle fahren, nach ca. 800 m großer Supermarkt (Cora) mit Tankstelle
- oder auf der A 42 kurz vor Lyon Ausfahrt Beynost (unmittelbar nach der Péage) zum Centre Commercial ca. 1 km, Supermarkt Leclerc mit Tankstelle.

Dort gibt es auch immer einen Bäcker für notwendiges frz. Backgut :wink: und die Beine kann man sich dabei auch vertreten.

Sonnige Grüße
Uli Wenisch
0 x

Benutzeravatar
Gero
Beiträge: 474
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 13:37
Wohnort: Kehl / Aude

Re: Autobahntankstellen

Beitragvon Gero » Montag 13. Oktober 2014, 17:37

Uli Wenisch hat geschrieben:
Allerdings versuchen wir immer die teuren Autobahntankstellen zu meiden und tanken lieber etwas abseits der AB (oft bis zu 20 Cent/Liter billiger).


Mache ich auch so. Autobahntanken, nur wenn ich bald schieben muss... :mrgreen:

Wenn man von Süden hochkommt, kann man nach der Lyoner Péage auch ca. 10 km später im Supermarkt Géant in Chasse sur Rhone tanken (Nachteil ist, dass man dann durch Chasse durch muss, um wieder auf die Autobahn zu kommen, dauert halt 5 Minuten länger).
Und die Macke der Tanke: LPG/Autogas wird erst nach Hinterlegung des Personalausweises freigeschaltet, da die Spur nicht an der Kasse vorbeiführt)
0 x

Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Re: Autobahntankstellen

Beitragvon Tonton » Mittwoch 15. Oktober 2014, 11:33

Ich möchte nur darauf aufmerksam machen, dass die Mitnahme von Reservekanistern in Frankreich einer Sondergenehmigung bedarf ! Auch für Kleinstmengen.
Desweiteren die Sonderauszeichnungen am Fahrzeug beachten (Gefahrentransport, etc).
(ein paar haben sich wohl schon vor der Grenze für die Durchfahrt durch das Sprit-Hochpreisgebiet eingedeckt. Das ist illegal). :mrgreen:
0 x
Grüsse aus der Südsee !


Zurück zu „Verkehrsmittel & -wege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login