Frankreich-Info

Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Reiseziele, besondere Urlaubsformen (z.B. FKK, Reiterferien), Sehenswürdigkeiten...
Katrin1410
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 25. September 2015, 07:35

Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon Katrin1410 » Freitag 25. September 2015, 07:49

Hallo liebes Forum,

wir müssen nächstes Jahr das erste Mal in den Kitaschließzeiten von 6.08. - 20.08.16 in den Urlaub fahren. Ich war schon einie Male in Frankreich aber noch nie zum Baden und auch nicht am Meer. Unsere Tochter wird dann 2 sein und wir reisen von München aus an, je nach Ziel mit Zwischenübernachtung. Mir ist klar, dass wir zu der Reisezeit sicher nicht allein sein werden aber vielleicht könnte ich hier ja trotzdem ein paar gute Tipps bekommen.

Wir suchen eine Region mit schönen weitläufige Stränden, möglichst ohne Schirmchen und Liegen. Ideal wäre es, wenn der Strand auch für Kleinkinder geeignet ist. Wir haben eine kleine Wasserratte und sind natürlich immer dabei aber die Brandung soll ja teilweise sehr heftig sein. Es wäre schön, wenn in der Region nette kleine Orte sind, nicht so riesige Touri-Massen-Orte sondern Orte, die einfach trotz Tourismus noch ein bisschen Charme und Charakter haben. Als kleiner Vergleich, Domburg in Seeland (Holland) und die Süd-West-Küste von Kreta haben uns auch mit Kind z.B. sehr gut gefallen. Aber man will ja nicht immer an den gleichen Ort.

Wir planen dann eine Ferienwohnung oder ein Haus zu mieten, Hotelanlagen sind deshalb für uns gar nicht wichtig.

Ich weiß, das, was wir wollen ist sicher schwer im August zu finden aber ich hoffe einfach trotzdem, dass mir hier jemand einen Insidertipp geben kann.
0 x

mathe
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 19. Februar 2008, 09:44

Re: 1. Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon mathe » Freitag 25. September 2015, 10:05

Hallo,

der Strand von Marseillan plage ist für Kleinkinder besonders geeignet. Der Ort Marseillan liegt unweit von Béziers. Über die Autobahn leicht erreichbar. Dort sind zahlreiche Campingplätze, die schöne Chalets/Bungalows anbieten. Die Campingplätze haben fast alle einen direkten Zugang zum Strand. Unterkünfte im August natürlich am teuersten.

Der Strand ist recht groß und für Kleinkinder ungefährlich.

Marseillan ist natürlich ein einfacher Ort und im August recht voll. Einfach im Internet surfen, um sich ein persönliches Bild zu machen. Von dort aus viele Ausflugziele.
0 x

Katrin1410
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 25. September 2015, 07:35

Re: 1. Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon Katrin1410 » Samstag 26. September 2015, 18:35

Danke für die Antwort!

Die Gegend und der Strand sehen wirklich gut aus und man kann da ja auch sehr viel unternehmen. Der Les Mediterranees Campingplatz sieht ja auch schön aus. Sowas haben wir zwar noch nie probiert aber mit Kind ist die Art von Unterkunft vermutlich ganz praktisch.

Wir sind gerade dabei die beiden Omas vom Feriendienst im August zu überzeugen :-). Wenn wir ein Haus im August direkt am Wasser nehmen würden, dann würde das 4.200 € kosten. 300 € pro Nacht für 25 m² sind schon heftig. Wenn wir erst im September fahren würden, dann würde es nur noch 1.120 € kosten.

Der September ist dort bestimmt auch noch schön.
0 x

petilui
Beiträge: 183
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 07:34

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon petilui » Montag 28. September 2015, 14:36

wenn es nicht unbedingt im Süden sein muß, ginge z. B. auch die Atlantikküste. Brandung ist von Gezeiten-Wind- und Wetter-abhängig. Selbst in der Bretagne (nein, es schneit dort nicht im August :mrgreen: ) bekommt man komplette und gut ausgestattete Stein-Ferienhäuser auf eingefriedetem Grundstück und wenige Gehminuten an die Kilometer langen Strände für unter 1000 Euro pro Woche in der Hauptsaison. z. B. die Halbinsel von Crozon ist schon fast eine Münchner Enklave. Man braucht also kein Auto zum Strand, es gibt keine Durchgangsstrasse, keine verbaute Küste und (noch) keinen Massentourismus.
http://www.tourisme-presquiledecrozon.fr/de/
gerne auch PN wenn nähere Infos zu dem Gebiet gewünscht sind, ansonsten weiss schon Google ne ganze Menge :mrgreen:
0 x
Je schmaler die Küstenstraßen, desto fetter die Wohnmobile

mathe
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 19. Februar 2008, 09:44

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon mathe » Montag 28. September 2015, 15:26

Petitlui hat sicherlich recht. Es schneit nicht in der Bretagne im August, aber das Wasser ist knapp 17° Grad warm auf der Halbinsel von Crozon. Ich finde die Halbinsel von Crozon auch sehr schön aber mehr für Erwachsenen geeignet, die gern wandern.
Der Süden der Bretagne ist vielleicht für Kleinkinder besser geeignet, zum Beispiel Carnac und Umgebung. Von der Entfernung her ist die Bretagne weit weg von Deutschland und die Reiseroute geht immer über Paris (Staus und viel Stress). Das Mittelmeer ist leichter zu erreichen und das Wasser ist mindestens 22 Grad warm!
0 x

pk8
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 11:13

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon pk8 » Montag 28. September 2015, 15:38

Wirklich verlassen und allein zu sein ist im August in Frankreich nicht ganz einfach.

Das bereits erwähnte Marseillan mag in viele Kategorien fallen, in die ruhige aber mit Sicherheit nicht. Marseillan und vor allem Sète gehören am Mittelmeer zu den bekannteren sprich überlaufeneren Orten, Sandstrand ja, ruhig und allein nein. Generell ist das Mittelmeer etwas überlaufener als die Atlantikküste und somit ist es dort auch nicht so einfach wirklich ruhige Fleckchen zu finden.

Wenn man mit Kind reist und ein Mindestmaß an Komfort sucht, fallen einige der versteckten Alternativen auch direkt wieder aus.

An der Atlanktikküste gibt es einige Schätze, im nördlichen Teil, aber beispielsweise auch auf der Île de Ré.
Badeurlaub bietet sich auf jeden Fall auch im Südwesten an, familiär und ruhig zwischen Soulac und St. Jean de Luz. Natürlich gibt es dort die größeren Surfspots, aber dazwischen finden sich viele ruhige Orte, die weite Strände bieten und nicht in Liegewiesen ausarten.

Wenn genauere Pläne gefasst sind, gerne mehr per PM
0 x

petilui
Beiträge: 183
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 07:34

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon petilui » Freitag 2. Oktober 2015, 05:46

pk8 hat geschrieben:Wirklich verlassen und allein zu sein ist im August in Frankreich nicht ganz einfach.


Das will ich meinen, egal wo man ist. :D

mathe hat geschrieben:Petitlui hat sicherlich recht. Es schneit nicht in der Bretagne im August, aber das Wasser ist knapp 17° Grad warm auf der Halbinsel von Crozon. Ich finde die Halbinsel von Crozon auch sehr schön aber mehr für Erwachsenen geeignet, die gern wandern.
Der Süden der Bretagne ist vielleicht für Kleinkinder besser geeignet, zum Beispiel Carnac und Umgebung. Von der Entfernung her ist die Bretagne weit weg von Deutschland und die Reiseroute geht immer über Paris (Staus und viel Stress). Das Mittelmeer ist leichter zu erreichen und das Wasser ist mindestens 22 Grad warm!


Hat halt alles seine Vor- und Nachteile. Algenblüte und Quallen sind bei niedrigeren Wassertemperaturen kaum vorhanden. Aber wer Strand sucht wie am Mittelmeer und Klippen wie in Irland hat das in Crozon eng beieinander. Deshalb "auch" für Wanderer geeignet. Außerdem muß man keine Strandhotels oder Promivillen umschiffen um ungestört an der Küste entlang zu wandern. Bei Ebbe bilden sich genügend "Wannen" mit warmen Wasser für kleine Wasserratten, Mami kann sich in die Sonne legen (ja, man wird braun in der Bretagne und 16 Grad auf Crozon entsprechen ca. 22 Grad in D. Vielleicht möchte Papa ja in Sichtweite lieber angeln, der größere Bruder gerne Wellenreiten. Und wer es nicht mehr aushält läuft halt die wenigen Minuten zum Ferienhaus und trinkt zwischendurch mal nen Kaffee.
Alles Sache der jeweiligen Vorlieben. Jede Region in Frankreich hat ihre Stärken.
Zum Verkehr im August. Es gibt keine bessere Zeit, als während der Ferien durch Paris zu fahren. Außerhalb der Ferien früh um 3-5. Über Lyon in den Süden ist auch nicht von Pappe, es sei denn, man ist Insider wie Aperdurus :D
0 x
Je schmaler die Küstenstraßen, desto fetter die Wohnmobile

Katrin1410
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 25. September 2015, 07:35

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon Katrin1410 » Freitag 2. Oktober 2015, 12:35

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Wir haben uns jetzt für Languedoc entschieden. Und wir werden dann doch nicht im August fahren sondern erst im September. Die Fahrzeit zum Mittelmeer ist dann doch noch etwas kürzer und das macht mit Zwerg ja einen großen Unterschied. Eine schöne Umgebung gibt es auch, auch wenn ich mir sicher bin, dass die anderen Gegenden auf jeden Fall auch mal besucht werden müssen.

Habt ihr noch Tipps für die Ferienhaussuche? Die großen Seiten kenne ich natürlich aber vielleicht gibt es ja auch noch irgendwelche kleineren nur für die Region?

Schönes Wochenende!
0 x

Benutzeravatar
Tonton
Beiträge: 490
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:59
Wohnort: 21°Süd 55°Ost

Re: Badeurlaub mit Kleinkind in Frankreich

Beitragvon Tonton » Samstag 3. Oktober 2015, 12:04

Katrin1410 hat geschrieben:Vielen Dank für die vielen Antworten!

Wir haben uns jetzt für Languedoc entschieden. Und wir werden dann doch nicht im August fahren sondern erst im September. Die Fahrzeit zum Mittelmeer ist dann doch noch etwas kürzer ...

Schade, dass Du nun doch schon gebucht hast !

Ehrlich, ich hÄtte Euch die Adria empfohlen (= das ist AUCH Mittelmeer) - da ihr ja aus München doch ein paar Stunden spart und Euch die Fahrtzeit ja doch wichtig ist.

Die StrÄnde dort sind sehr gut für Kinder, flachabfallend, Sand, & keine starken Wellen.

In Languedoc kann's auch mal recht kappelig werden - besonders im Herbst (also September, wie ihr es jetzt ja wohl vorhabt). An manchen Tagen ist die See dort sehr rau (gut für Kite-Sürfer, schlecht für Nichtschwimmer & Kleinkinder).

Viel Spass im Urlaub !
Euer Lieblings-Tonton
0 x
Grüsse aus der Südsee !


Zurück zu „Urlaub“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login