Frankreich-Info

La tournée aux Etats-Unis

Hilfe bei Hausaufgaben, Diplomarbeiten, Referaten, Übersetzungen etc.
Magge
Beiträge: 1
Registriert: Montag 3. Juni 2002, 15:18

La tournée aux Etats-Unis

Beitragvon Magge » Montag 3. Juni 2002, 15:22

Hallöchen!

Text: "La tournée aux Etats-Unis

En 1910, à 52 ans, Marie se lia avec une journaliste américaine, Marie Meloney, qui contribua à faire connaître dans le monde la personnalité de la savante. Elle organisa aux Etats-Unis une tournée de conférences avec collecte de fonds pour l’Institut du Radium. La santé de Marie continuait à s’altérer. Pourtant, elle accomplit en partie son tour d’Amérique avant que la maladie ne l’obligeât à regagner la France. Le peuple américain, grand public et industriels, réagit généreusement par des dons en argent, des échantillons de substance radioactives, du matériel de recherche. Plusieurs universités lui décernèrent des diplômes es l’Union des Femmes américains lui offrit un gramme lui fut solennellement remis par Warres Harding, président des Etats-Unis.
En 1922, Marie fut également élue à l’académie francaise de médecine."

Es geht dabei um Marie Curie! Hier sind soviele neu Vokabeln für mich drin, das macht wirklich keinen Spass mehr...

Vielen Dank, wenn mir jemand weiterhelfen kann!

Tschau

Magge
0 x

_moi_
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 17. April 2002, 13:01
Wohnort: Uster
Kontaktdaten:

Beitragvon _moi_ » Montag 3. Juni 2002, 15:24

http://babelfish.altavista.com
(Die Übersetzungen sind zwar nicht gerade die besten, aber was solls ;) )
0 x
+-----------+
|Viele Grüsse|
|_moi_ |
+-----------+
(rechtschreibefehler sind absichtlich und dienen zur Belustigung des werten Lesers...!)

Wolfram Gagern
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 14:46
Wohnort: Köln

Beitragvon Wolfram Gagern » Montag 3. Juni 2002, 17:00

Nana, alles wollen wir Dir nicht abnehmen :)

Vorschlag: schreib erst deine Übersetzung hier rein und dann korrigiere(n) wir/ich.

Gruß,
Wolfram
0 x

*Andreas

Beitragvon *Andreas » Dienstag 4. Juni 2002, 08:39

Hallo Magge,

zur Not hilft auch http://reversonet.lycos.de/ .

Ist aber wirklich nur eine Notlösung.

Andreas


Das ist dann das Ergebnis

1910, mit 52 Jahren, freundete sich Maria mit einer amerikanischen Journalistin, Maria Meloney an, die dazu beitrug, in der Welt die Persönlichkeit der Gelehrten bekannt zu machen. Sie organisierte in den USA eine Konferenzgastspielreise mit Sammlung von Fonds für das Institut von Radium. Die Gesundheit von Maria setzte sich zu verändern fort. Dennoch erfüllt sie teilweise ihre Reihe(Rundfahrt) von Amerika, bevor die Krankheit nicht der obligeât, Frankreich zurückzugewinnen. Das amerikanische Volk, die breite Masse und die Industriellen, reagiert grosszügig von Spenden(Gaben) in Geld, in Mustern von Substanz radioaktiv, des Forschungsmaterials. Mehrere Universitäten verliehen ihm Diploms, bist das Verband der Frauen amerikanisch, bot(schenkte) ihm ein Gramm an, Präsident der USA war ihm feierlich von Warres Harding eingereicht. 1922 war Maria gleichermaßen in der Medizin francaise Akademie gewählt. "
0 x

*Andreas

Beitragvon *Andreas » Dienstag 4. Juni 2002, 08:42

oder wie _moi_ schreibt bei http://babelfish.altavista.com/tr

das liest sich dann so

Im Jahre 1910 an 52 Jahren band sich Marie mit einem amerikanischen Journalisten, Marie Meloney, der dazu beitrug, in der Welt die Persönlichkeit des gelehrten mitzuteilen. Sie organisierte in den Vereinigten Staaten eine Konferenztournee mit Fondssammlung für l.Institut des Radiums. Die Gesundheit von Marie dauerte an s.altérer. Pourtant an, sie führt zum Teil ihre d.Amérique Umdrehung aus, bevor die Krankheit l.obligeât, Frankreich wieder zu gewinnen. Das amerikanische Volk reagiert breite Öffentlichkeit und Unternehmer freigebig durch Geldspenden, Substanzstichproben radioaktiv vom Forschungsmaterial. Mehrere Universitäten verliehen ihm Diplome sind l.Union von den Frauen anbot amerikanisch ihm ein Gramm ihm durch feierlich Warres Harding verschoben, Präsident der Vereinigten Staaten. Im Jahre 1922 wurde Marie ebenfalls an französischem Medizinl.académie gewählt."



JETZT BIST DU DRAN WOLFGANG!
0 x

Wolfram Gagern
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 9. April 2002, 14:46
Wohnort: Köln

Beitragvon Wolfram Gagern » Dienstag 4. Juni 2002, 10:05

http://reversonet.lycos.de/ scheint ja gar nicht so schlecht zu sein, zumindest im Vergleich zum Babelfish.

@Andreas: SCHREIEN ist unhöflich :)
Und Wolfgang heiße ich auch nicht :\

Hier die korrigierte Übersetzung:
1910, mit 52 Jahren, freundete sich Marie mit einer amerikanischen Journalistin, Maria Meloney, an, die dazu beitrug, die Wissenschaftlerin in der Welt bekannt zu machen. Sie organisierte eine Konferenzreihe in den USA, bei der Geldmittel für das Institut du Radium gesammelt wurden. Maries Gesundheit verschlechterte sich weiter. Dennoch führte sie ihre Amerika-Reise fort, bis die Krankheit sie dazu zwang, nach Frankreich zurückzukehren. Das amerikanische Volk, die breite Masse und die Industriellen, reagierten großzügig mit Spenden, mit Proben radioaktiver Substanzen und mit Forschungsmaterial. Mehrere Universitäten verliehen ihr Diplome und ("es"?) der Verband der amerikanischen Frauen schenkte ihr ein Gramm Radium, das ihr feierlich durch Warres Harding übergeben wurde. 1922 wurde Marie zudem in die académie francaise de médecine gewählt.
Zuletzt geändert von Wolfram Gagern am Dienstag 4. Juni 2002, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

*Andreas

Beitragvon *Andreas » Mittwoch 5. Juni 2002, 08:35

Hallo Wolfram,

der Dreher mit dem Namen sollte natürlich nicht sein!!

Mit dem SCHREIEN hast Du Recht, ich werde es demnächst so versuchen.

Schönen Tag noch

Andreas
0 x


Zurück zu „Referate, Übersetzungen etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login